Wir danken allen Verlagen, die mit ihren Büchern unsere Arbeit unterstützen!



Buchtipps des Monats August 2017



Titel: ZOGG und die Retter der Lüfte
Autoren: Axel Scheffler und Julia Donaldson
Aus dem Englischen übertragen von Salah Naoura
Verlag: Beltz & Gelberg

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-407-82181-2
Preis: 12,95 €


Prinzessin Perle und Ritter Schlagedrei als Ärzteteam und der Drache Zogg als Notarzt-Auto sind überall sofort zur Stelle, wenn ein Tier erkrankt ist, und haben auch gleich die richtige Medizin im Gepäck: Die Meerjungfrau hat Sonnenbrand, der Löwe ist schrecklich erkältet, dem Einhorn wächst ein zweites Horn. Bei ihrem Ritt durch die Lüfte kommen sie zufällig am Schloss des Onkels von Perle, dem König, vorbei. Und dieser ist empört: seine Prinzessin ist Ärztin und arbeitet! Das ist nicht standesgemäß und deshalb sperrt er sie kurzerhand ein. Doch der König wird krank und all die herbei gerufenen Ärzte können ihm nicht helfen. Das ist die große Chance für Perle – und sie nutzt sie auch.

Hier hat zum Glück die Einsicht gewonnen. Eine gute Geschichte, verpackt in herrlich farbige Bilder.

Katrin Müller



Titel: Geld zu verkaufen!
Autor: Lorenz Pauli
Illustratorun: Claudia de Weck
Verlag: Atlantis Verlag

Format: Gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3715207278
Preis: 14,95 €


Alma baut am Ufer ein Baumhaus aus Treibholz. Milan schaut aus seinem Garten lange zu. Plötzlich ruft er: Mama! Ich will ein Baumhaus bauen.“
Er bekommt einen Bausatz und will das Haus ganz allein aufbauen. Nachdem er sich die Anleitung durchgelesen hat, fehlen ein paar Bretter. Alma hat sie genommen. Empört fordert Milan die Bretter zurück. Zwischen den beiden Kindern entsteht eine Diskussion über Eigentum, Gerechtigkeit, Geld verdienen und bezahlen.
Milan und Alma werden Freunde. Sie bauen gemeinsam das Baumhaus fertig und den Bausatz am Boden auf und verdienen sich auf sehr kreative Art und Weise genügend Geld für zwei Strickleitern dazu.

Dieses Sachbilderbuch bietet einen wunderbaren Einstieg um mit Kindern über das Thema Geld zu sprechen, über schenken, tauschen, gerecht teilen, arbeiten, kaufen, verkaufen, Ziele haben und sparen. Ausführliche Begleitmaterialien zum Thema stehen zur Verfügung.

Nele Handwerker



Titel: Ein Ball für alle
Autorin: Brigitte Weninger
Illustratorin: Eve Tharlet
Verlag: MINEDITION

Format: Gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3865660497
Preis: 13,95 €


Max Maus und seine Freunde Ivan Igel, Fido Frosch, Anni Amsel und Molli Maulwurf spielen fröhlich auf der Wiese Ball. Golo Gartenschläfer schaut zu. Als der Ball zu ihm fliegt, rennt er mit ihm davon. Die fünf Tierkinder folgen seiner Spur bis zum Bau. Doch sie klingeln vergeblich. Niemand öffnet die Tür. Der Ball ist weg. Am nächsten Tag gehen sie erneut zum Bau und diesmal öffnet Golos Mama. Max fragt nach dem Ball, der kurz darauf zu ihm rollt. Da beschließt Max, Golo zum Spielen einzuladen und lässt den Ball als Einladung da. Ob sich Golo wohl auf das Spiel einlassen wird?
Die Geschichte zeigt in liebevollen Illustrationen wie Toleranz Freundschaft und Gemeinschaft erzeugt. So reicht am Ende ein Ball tatsächlich für alle und kleine Hürden werden gemeinsam mühelos überwunden.

Der Verlag stellt im Internet thematisch passende Spiel- und Bastelimpulse zur Verfügung.

Nele Handwerker



Titel: Oma Wombat
Autoren: Jackie French und Bruce Whatley
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-83695-963-6
Preis: 12,95 €


Kinder sind neugierig und unternehmenslustig und so ist es auch bei Wombat-Kindern. Was heißt da fressen, kratze, schlafen! Als Oma Wombat sich gerade mal wieder ein Schläfchen gönnt, plumbst – welch ein Zufall – das Känguru-Kind aus dem Beutel seiner Mama und da nutzt Klein-Wombat die Gelegenheit, schlüpft hinein und lernt eine ganz andere Welt kennen. Und da er ein sehr braves Enkelkind ist, landet er wieder auf Omas Rücken, pünktlich, als sie gerade aufwacht, um weiter zu fressen, zu kratzen, zu …..

Sehr sympathisch. Mit ganz liebevoll gestalteten Bildern.

Katrin Müller



Titel: Kwik & Kwak
Autor: Nikolai Popov
Verlag: minedition Michael Neugebauer
Edition GmbH, Bargteheide

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-86566-305-4
Preis: 14,95 €


Kwak ist es ja sooo langweilig, da kommt Kwak gerade recht. Er ist voller Lebensfreude und sprüht vor Ideen. Seine Aktionen sind nicht gut durchdacht, geradezu halsbrecherisch, aber er hat mächtig Spaß daran im Gegensatz zu Kwik. Kwik ist eher ängstlich, weniger risikofreudig, trotzdem macht er alle Abenteuer mit – und ist am Ende doch total zufrieden.

Ein Kinderbuch mit wenig Text, braucht es auch nicht, denn es gibt ja die lustigen, ausdruckstarken Zeichnungen!

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Juli 2017



Titel: Regen
Autor und Illustrator: Sam Usher
Übersetzerin: Meike Blatnik
Verlag: Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag

Format: Gebunden, 40 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-219-11727-1
Preis: 14,95 €


„Als ich heute Morgen aufgewacht bin, hat es geregnet!“
Wie wohl fast alle Kinder liebt der kleine Junge Regen und will unbedingt nach draußen, um in den Pfützen zu springen und zu spielen. Doch sein Opa hat andere Pläne und will auf das Ende vom Regen warten. Der Junge wird immer wieder vertröstet, während draußen die Pfützen zu einer Seenlandschaft anwachsen. Als die beiden endlich vor die Haustür treten, beginnt eine fantastische Reise…

Das Bilderbuch kombiniert eine klare und bildliche Sprache mit Illustrationen, die einfach Spaß machen und oft die komplette Doppelseite einnehmen.

Nele Handwerker



Titel: Die Rückkehr der Killerkatze
Autorin: Anne Fine
Illustrator: Axel Scheffler
Verlag: Moritz Verlag, Frankfurt

Format: Fadenheftung, 72 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-89565-338-4
Preis: 9,95 €


Die Katze Kuschel kann es gar nicht erwarten, bis ihre Familie endlich weg ist. Eine Woche Freiheit, das ist ganz nach ihrem Geschmack – wenn da nicht der Aufpasser wäre, der gestrenge Nachbar Pfarrer Barnham. Schon mit der ersten Mahlzeit beginnen die Machtspielchen. Futter von gestern? Niemals! Mit ihrer Gang zieht sie los, sie finden Leckeres vor dem Chinesen und das muss gefeiert werden mit einem Gesangswettbewerb. Keine gute Idee so direkt unter dem Fenster des Herrn Pfarrer. Kuschel flüchtet, hoch auf den Apfelbaum. Wie wieder runter? Sie hat Glück, plumpst vom Baum direkt ins Körbchen vom Nachbarkind Melanie, das sich sehnlichst eine Katze wünschte. Die nächsten Tage wurde sie nur mit Leckerbissen verwöhnt, wird dick und dicker, heißt jetzt Ingrid und deshalb von ihrer Gang nicht erkannt. Es wird gezickt, es kommt zu einer wüsten Prügelei und am Ende wird sie doch als die Katze Kuschel enttarnt.

Die Woche ist vorüber, die Familie zurück und Kuschel gibt wieder die allerliebste Kuschel.

Ein Vergnügen zu lesen, die Geschichte über dieses kleine, süße Biest.

Katrin Müller



Titel: Eule, Fuchs und Fledermaus
Autor und Illustrator: Thomas Müller
Verlag: Gerstenberg Verlag

Format: gebunden, 64 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-8369-5838-7
Preis: 16,95 €


Das Buch führt Kinder auf einem Streifzug von der Abenddämmerung bis zur Morgenröte durch die Nacht. Dabei werden große und kleine nachtaktive Tiere vorgestellt, ihre Pfotenabdrücke verglichen und ihr Speiseplan dargestellt. Die Bandbreite reicht von bekannten Tieren wie dem Fuchs bis zu Exoten wie dem Ziegenmelker. Wir betrachten die verschiedenen Lebensräume im Wald, am See, im Garten und in der Stadt. Dabei erfahren Kinder viel über die Besonderheiten einzelner Tiere. Die Echoortung der Fledermaus wird erklärt. Wir lernen, wie der Wachtelkönig zu seinem Namen kam. Und wusstet ihr, welche lange Reise der Totenkopffalter auf sich nimmt?

Ein wunderbar gestaltetes Sachbuch mit detailgetreuen Zeichnungen. Der nachtschwarze Hintergrund vermittelt die passende Stimmung. Und für kleine Forscher gibt es zum Abschluss noch Tipps für eine Nachtwanderung. Damit diese besser gelingt, sind die Aktivitätsphasen von zehn ausgewählten Tieren angegeben.

Nele Handwerker



Titel: Leons Bagger
Autoren: Christian Tielmann u.Dirk Hennig
Verlag: orell füssli, Zürich

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-280-03526-9
Preis: 12,95 €


Leon ist ein ängstlicher Junge und es ist der Vorabend zu seinem Geburtstag. Er ist ja so aufgeregt. Bekommt er nun den Bagger „Kraftstrotz 3000“, wird sein sehnlichster Wunsch erfüllt? Schon als die Eltern am nächsten Morgen das Geburtstagslied nur anstimmen, saust Leon aus dem Bett, die Treppe runter und was entdeckt er? Ein dickes, fettes Paket … mit dem stärksten, mutigsten und besten Bagger der Welt. Er probiert sofort alles aus was daran und dadurch zu bewegen ist. Und nachmittags, als seine Freunde kommen, ist er im Baggerführen schon ein Meister.
Sein schönstes Geschenk muss natürlich mit ins Bett – und da sind sie wieder, die Dinge, vor denen er sich so sehr fürchtet: die Monster, die fiese Spinne. Aber jetzt hat er ja den mutigsten Bagger und eine geniale (?) Idee.

Ein gelungenes Buch in Text und Bildern, sehr schön!

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Juni 2017



Titel: Zombert und der mutige Angsthase
Autor und Illustrator: Kai Pannen
Verlag: TULIPAN VERLAG

Format: gebunden, 48 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3864293344
Preis: 8,95 €


Am Rande der Stadt liegt ein urururalter Friedhof. Dort spukt es angeblich. Grausame Monster sollen aus ihren Gräbern steigen und nach Menschen suchen, um sie zu fressen. Hier geht niemand freiwillig hin! Doch Konrad hat keine Wahl. Er muss eine Mutprobe bestehen, um nicht länger als Angsthase zu gelten, er soll einen Zombie ärgern. Dabei trifft er auf Zombert und seinen Hund Waldi. Zombert ist gar nicht so furchteinflößend. Im Gegenteil, es ist ein liebenswerter Junge, der gerne Streiche spielt. Nur ab und an verliert er mal ein Körperteil. Die beiden Jungs freunden sich an und am Ende zeigt sich, wer wirklich ein Angsthase ist.

Ein schräges Abenteuer, das mit lustigen Bildern zum Lesen lernen anregt. Große Schrift, kurze Textblöcke und viele Bilder helfen den Kindern dabei, den Text besser zu verstehen und kleine Verschnaufpausen zu haben.
Nele Handwerker



Titel: Wie kommt der Elefant an seine vielen grauen Kilos?
Autoren: Elle van Lieshout, Erik van Os
Illustratorin: Alice Hoogstad

Verlag: aracari verlag
Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3905945553
Preis: 14,90 €


Ein Besuch im Zoo kann allerlei Fragen aufwerfen. Da gibt es so viele unterschiedliche Tiere, die anders aussehen, anders geformt und gemustert sind. Wer hat sich da nicht auch schon einmal gefragt, warum die Flecken einer Giraffe braun sind? Warum es keine Zebras mit bunten Streifen gibt? Und ob das Känguru beim Wandern einen Rucksack braucht?

Das liebevoll, quergedachte Bilderbuch richtet sich an Kinder ab vier Jahren. Die einfachen Fragen gehen auf die Vielfalt und Einzigartigkeit der Tierwelt ein. Sie regen zum gemeinsamen Forschen, Hinterfragen und Lachen an.
Nele Handwerker



Titel: TOKKIS REISE
Autor: Till Penzek und Julia Neuhaus

Verlag: Tulipan Verlag GmbH, München
Format: gebunden, 36 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-8642 9318 4
Preis: 15,00 €


Tokki, ein kleiner Außerirdischer, kurvt mit seinem Raumschiff gern im Weltall rum. Doch heute, wo er für seine Mama Milch besorgen soll, hat das Raumschiff eine Panne. Das Ersatzteil gibt es nur auf der Erde. Den Erfinder dieses Teils trifft er auch, doch dieser kennt die leckeren Äpfel aus Tokki’s Reiseproviant und er möchte davon einen Apfelkuchen gebacken haben. Kuchen backen!? Er geht einfach zum Bäcker, doch dieser kann auch keinen Kuchen backen, weil ihm die Milch dazu fehlt. Also weiter zur Kuh. Die Kuh gibt keine Milch, sie braucht dazu frisches Gras. Woher das Gras? So muss Tokki immer weiter wandern, bis er alle Zutaten für den Kuchen beisammen hat.
Der Bäcker backt, der Erfinder bekommt seinen Kuchen, Tokki das Ersatzteil und kehrt mit einer Kanne voll Milch von der Erdkuh zu seiner Mama zurück.

Hier wird schon den Kleinsten gut erklärt, dass alles gar nicht so selbstverständlich ist und man zum Gelingen einer Sache selbst etwas beitragen kann.
Katrin Müller



Titel: Ein Lächeln für Fröschlein
Autor: Przemystaw Wechterowicz
Illustratorin: Emilia Dziubak

Verlag: FISCHER Sauerländer
Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-7373-5422-6
Preis: 14,99 €


Das Fröschlein sitzt todtraurig auf dem Blatt im Teich, kein Tier drum herum vermag es aufzumuntern. Froschmama, weitab bei der Arbeit, fühlt genau, was mit ihrem Kind los ist und bittet den Biber, der bei ihr gerade einkauft, ihrem Fröschlein ein liebevolles, strahlendes Lächeln zu bringen. Aber auch Tiere haben immer etwas zu tun und so kommt es, dass das Lächeln von einem Tier zum nächsten gereicht wird bis es endlich bei Fröschlein ankommt -und strahlend erwidert wird.

Ein Lächeln durch die Welt tragen – ein schöner Gedanke!
Katrin Müller



Buchtipps des Monats Mai 2017



Titel: Ferien mit Nessie – Leseprofi ─ 2. Klasse
Autorin: Sabine Stehr
Illustrator: Frederic Bertrand
Verlag: FISCHER Duden Kinderbuch

Format: Gebunden, 64 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-7373-3282-8
Preis: 7,99 €


Nils liebt Monster und ist begeistert, dass seine Familie Urlaub in Schottland plant. Schließlich gehört Nessie zu den berühmtesten Seeungeheuern. Er packt alles ein, was man für eine Monstersuche braucht – Fernglas, Fotoapparat und Taucherbrille. Doch Nessie zeigt sich nicht. Nils rudert allein auf den See hinaus, um nach ihr zu suchen. Ein Sturm zieht auf und Nils droht zu kentern. Da taucht Nessie plötzlich auf und rettet ihn. Am nächsten Tag such Nils nach Nessie und ahnt nicht, dass er sie damit in Gefahr bringt.

Diese spannende Geschichte richtet sich an Erstleser ab der 2. Klasse. Das Lesevergnügen wird durch witzige Illustrationen erhöht. Die Kinder erleben Seite für Seite kleine Leseerfolge. Und die Rätsel ermuntern dazu, den Text sorgfältig zu lesen und zu verstehen.

Nele Handwerker



Titel: Die wilden Schulzwerge – Die Klassenfahrt
Autoren: Meyer / Lehmann / Schulze
Illustratorin: Tine Schulz
Verlag: Klett Kinderbuch

Format: gebunden, 48 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-95470-156-8
Preis: 10,95 €


Anton, Selin und ihre Mitschüler aus der 2c starten zur Klassenfahrt auf eine alte Ritterburg. Die Kinder freuen sich und planen eine Mitternachtsparty. Doch was ist das? Bei ihrer Ankunft auf Burg Sonnenstein werden sie von Herrn und Frau Grümm empfangen. Frau Grümm zählt eine lange Liste an Verboten auf und die Kinder müssen all ihre Süßigkeiten abgeben. Im Tausch bekommen sie gesundes Gemüse. Eine Party ohne Süßigkeiten? Das geht nicht. Anton entwickelt einen Plan und kurz darauf geht es los…

Eine spannende und lustige Geschichte zum Lesen lernen und üben. Die Bilder unterstützen das Textverständnis. Die Sätze sind kurz und die Schrift angenehm groß.

Nele Handwerker



Titel: Der glückliche Biber
Autor: Erwin Moser
Verlag: Nilpferd bei G&G Verlagsgesellschaft

Format: gebunden
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3-7074-5196-2
Preis: 14,95 €


Ein Unwetter hat den kleinen Biber ganz unglücklich gemacht. Der Sturm und riesige Wellen haben seine schöne Burg fortgeschwemmt. Ringsum eine verwüstete Landschaft, aber auch ein Koffer mit der Aufschrift „Glück und Sohn“ liegt da! Den Koffer auf seine Schulter gepackt, geht er nun auf die Suche nach Herrn Glück und seinem Sohn – und hofft auf einen Finderlohn. Er fragt mal da, mal dort und immer wieder trifft er auf freundliche und hilfsbereite Tiere, erklärt ihnen, weshalb er mit dem Koffer unterwegs ist. Er trifft auch den weisen Dachs. Einen Herrn Glück kennt er auch nicht, aber er weiß, was Glück bedeutet und Biber habe doch hier einen ganzen Koffer voll.

Eine kleine Abenteuergeschichte, die begleitet wird von ganz liebevollen Zeichnungen des Autors.

Katrin Müller



Titel: Krümel & Fussel – Immer dem Rüssel nach
Autorinnen: Judith Allert und Joëlle Tourlonias
Verlag: Ravensburger Buchverlag

Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-473-44690-2
Preis: 13,00 €


Die Wollschweinferkel Fussel und Krümel haben es gut: Sie führen ein echtes Schweineleben in einer großen Wollschweinfamilie. Krümel mag es gern ruhig und ist eher an Futter interessiert, Krümel dagegen ist neugierig, ihn interessiert, was rings um ihn passiert. Doch als beide die Maus beobachten, wie sie durch das Loch im Zaun ins Freie huscht, wird auch Fussel munter und sie rasen gemeinsam über Wiesen und Felder, wagemutig durch den dunklen, unheimlichen Wald dem Funkellicht entgegen. Und sie entdecken viele, viele Funkellichter!

Ihre Neugier ist stärker als ihre Angst. Ein wunderschönes Mutmach-Buch.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats April 2017



Titel: Flora Flitzebesen. Das Geheimnis im Hexenwald
Autorin, Illustratorin: Eleni Livanios
Verlag: Coppenrath

Format: Gebunden, 144 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-649-62085-3
Preis: 12,95 €


Flora Flitzebesen ist die schnellste Besenfliegerin vom Hexenrosental. Das Hexenmädchen liebt alle Tiere und ihren Kater Kringel ganz besonders. Er begleitet sie auf vielen Abenteuern. Bei einem Besuch im magischen Hexenhaus beobachtet Flora den Hexer Turdus Merula argwöhnisch. Der Hexenrat hat ihn beauftragt, die magischen Tiere zu pflegen. Aber er behandelt seine Schützlinge sehr grob. Die Spinne Linne schlüpft in Floras Hexenhut und entkommt dadurch. Zuhause krabbelt Linne aus dem Hut und gibt sich zu erkennen. Zitternd berichtet sie von Turdus und den Zuständen im Hexenhaus. Daraufhin schmiedet Flora mit ihren Freunden einen waghalsigen Plan. Sie wollen die Tiere befreien und im Efeuwald verstecken.

Eine wunderbare Geschichte zum Mitfiebern, die zeigt, dass der schöne Schein manchmal trügt. Mutig, überlegt und gemeinsam wird den Schwächeren geholfen und ein großer Skandal aufgedeckt.

Nele Handwerker



Titel: Ein Fall für den Mäusedetektiv (Leserabe – 2. Lesestufe)
Autorin: Claudia Ondracek
Illustrator: Patrick Wirbeleit
Verlag: Ravensburger Buchverlag

Format: Gebunden, 48 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-473-36508-1
Preis: 7,99 €


Der Fressnapf von Kater Felix ist leer. Felix macht Hunger wütend. Er verdächtigt die Maus Käthe und packt sie. Ihr Onkel hört den Hilfeschrei und eilt herbei. Zum Glück ist er Detektiv und beginnt sofort mit den Ermittlungen. Er findet ein Haar am Tatort und erstellt eine Liste mit Verdächtigen. Nun muss er geschickt und vorsichtig alle Verdächtigen überprüfen.

Die Erstlesegeschichte erzählt in der Ich-Perspektive aus Sicht des Mäusedetektivs. Sie ist spannend und ermuntert Kinder zum Weiterlesen. Die Zeilenumbrüche erfolgen nach Sinnschritten, was für Leseanfänger sehr hilfreich ist. Jede Seite verfügt über Bilder. Am Ende der Geschichte gibt es Verständnisfragen und Rätsel zum Text, die das Leseverständnis trainieren.

Nele Handwerker



Buchtipps des Monats März 2017



Titel: GINPUIN –
Auf der Suche nach dem großen Glück
Autorinnen: Barbara van den Speulhof
und Henrike Wilson
Verlag: Coppenrath Verlag

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-6496-1054-0
Preis: 12,95 €


Zur riesengroßen Familie der Pinguine, dort unten auf dem Eis des Südpols, gehört der kleine GINPUIN, der anders ist als all die anderen. Anzusehen ist es ihm nicht, er spricht nur anders, er verdreht Wörter und deshalb wird er immer ausgelacht. Das macht ihn sehr traurig – und mutig. Er flüchtet dorthin, wo es auch anders ist: nicht kalt und eisig, sondern warm und grün. Und er schafft es – trotz seines Problems beim Sprechen – in eine völlig andere, schöne Welt, findet dort auch Freunde. Aber irgendwann sehnt er sich zurück; er vermisst seine Familie, das Rutschen auf den Eishügeln und die leckeren Fische.
Über die große Freude seiner Rückkehr und die Neugierde auf seine Erlebnisse in der anderen Welt, ist seine besondere Art zu sprechen total vergessen.

Begleitet von ausdrucksvollen Bildern, ist dies eine sehr schöne Geschichte vom Anderssein und trotzdem akzeptiert werden.

Katrin Müller



Titel: Jeden Morgen um 10
Autorin: Christine Nöstlinger
Illustratorin: Katharina Sieg
Verlag: Nilpferd | G & G Kinder- u. Jugendbuch Verlag

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-7074-5189-4
Preis: 14,99 €


Jeden Morgen um 10 Uhr kommt Hund Max allein mit der Fähre auf die Insel. Er läuft umher und legt sich anschließend vor der Kirche in den Schatten. Die Bewohner sitzen abends gemeinsam in der Bar und rätseln, warum er das macht.
Die Schneiderin fragt zuerst nach. Max erzählt ihr, dass er auf seinen Vater warte, der eines Tages mit einem Ballon zurückkommen wolle. Am nächsten Tag berichtet der Pfarrer über Max‘ Geschichte, dass er vor einer Katze fliehe, die in ihn verliebt sei. Alle Bewohner hören eine andere Erklärung.
Zum Schluss geht Gina, die Tochter der Wirtin, zu Max und fragt erneut. Da gesteht ihr Max, dass ihm auf dieser Insel immer so gute Geschichten einfallen. Gina hakt jedoch nach, er würde mit seinen Geschichten jeden Tag die Inselbewohner anlügen. Daraufhin erklärt ihr der empörte Hund: Lügen richten Schaden an und Geschichten bereiten Freude.

Diese wunderbare Geschichte über das Erzählen wird von phantasievollen Bildern ergänzt.

Nele Handwerker



Titel: Mäuseken Wackelohr
Autor: Hans Fallada
Illustration: Gerhard Lahr
Verlag: Beltz KinderbuchVerlag

Neuausgabe, gebunden, 38 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-407-77212-1
Preis: 9,95 €


Mäuseken Wackelohr schwärmt für den Mäuserich auf der anderen Straßenseite. Aber sie schämt sich wegen ihres Aussehens. Eine Kompanie Ameisen und ein ganzer Schlag Tauben helfen ihr dabei, eine Katze, eine wütende Hausfrau und jede Menge Selbstzweifel zu überwinden.
Eine kleine Fabel über falsche und richtige Freunde – und über die unaufhaltsame Macht der Liebe.
(Verlagstext)

Im Februar 2017 jährte sich zum 70. Mal der Todestag des Autors Hans Fallada. Das in diesem Kinderbuch behandelte Thema bleibt immer aktuell!

Katrin Müller



Buchtipp des Monats Februar 2017



Titel: Felix bei den Kindern dieser Welt
Autor: Anette Langen
Illustrator: Constanza Droop
Verlag: Coppenrath

Format: gebundene Ausgabe, 40 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3815736005
Preis: 14,95 €


Sophies Familie fährt in den Sommerferien nach Schweden. Auf einer windigen Bootsfahrt geht ihr Kuschelhase Felix über Bord und verloren. Sophie sucht mit ihrer Mama am Strand und fragt den Leuchtturmwärter, Felix bleibt verschwunden. Als der Urlaub zu endet, freut sich Sophie auf zuhause und hofft, Post von Felix zu bekommen. Am ersten Schultag ist es endlich soweit: Ein Brief aus Norwegen kommt an! Felix berichtet vom Leben der Sami, einer Volksgruppe, mit den Rentieren und legt eine Strickanleitung bei.
In den nächsten Monaten bekommt Sophie fünf weitere Briefe vom Kuschelhasen – aus Neuseeland, Israel, Algerien, Südafrika und den USA. Er erzählt vom Leben der Kinder vor Ort. Kurz vor Heiligabend kehrt Felix mit einem Geschenk für Sophie zurück.

Die Abenteuer vom Kuschelhasen Felix sind informativ und interessant. Kinder erfahren, wie das Lichterfest in Israel abläuft und man Baseball spielt. Auf kindliche Weise wird die Ungerechtigkeit jahrzehntelanger Rassentrennung in Südafrika erläutert und der Kiwi, das Wappentier Neuseelands, vorgestellt. Kinder entdecken ganz nebenbei viel Spannendes über unsere Welt.
Nele Handwerker



Titel: Löwenherzen weinen nicht
Autor, Illustrator: Martin Baltscheit
Verlag: Beltz & Gelberg

Format: Gebunden, 48 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3407821843
Preis: 8,95 €


Der Löwe lacht. „Ist doch bloß eine Geschichte. Wer weint denn schon über Buchstaben?“ Die schöne Löwin steht auf und geht. Sie will sich einen Löwen suchen, der Gefühle kennt und zeigen kann. Der Löwe blickt ihr nach. Da taucht das Krokodil auf und fragt, was los ist. Der Löwe erklärt ihm, dass er auf Gefühle wartet. Für das Krokodil ist es ein Leichtes zu weinen. Es versucht viele Tricks, um den Löwen ein paar Tränen zu entlocken. Nichts funktioniert. Enttäuscht läuft der Löwe heim. Da passiert etwas und dem Löwen rollen zum ersten Mal Tränen über die Wangen.

Die Geschichte beschreibt auf witzige Art und mit ausdrucksstarken Bildern, aus welch verschiedenen Gründen Menschen weinen.
Nele Handwerker



Titel: Mucker & Rosine
Autorin: Kristina Andres
Roman mit farbigen Illustrationen von Barbara Scholz
Verlag: Beltz & Gelberg, Weinheim

Format: gebunden, 165 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN:978-3-407-82092-1
Preis: 13,95 €


Hase Mucker findet die Putzwut seiner Tante Heidi ätzend, da kommt die Nachricht über ein geerbtes Haus gerade recht. Den Schlüssel dafür hat er schon, jetzt muss er nur noch die blaue Tür entdecken. Auf dem weiten Weg dorthin stolpert er – tollpatschig wie er nun einmal ist – zuerst in eine Fallgrube. Zum Glück, denn dort findet ihn die clevere Maus Rosine. Freundschaften werden geschlossen mit Molle Maulwurf und Elefantin Berta, alles könnte so wunderschön sein … wenn da nicht der listige Fuchs wäre, der immer alles im Wald bestimmen möchte. Aber nicht genug damit, auch Tante Heidi taucht heimlich wieder auf, bringt die Hütte auf Hochglanz, schleppt haufenweise Putzmittel ran und die Tür ist auch nicht mehr blau. Kein Wald ohne Bär, hier ein Zauberbär, der natürlich eine Dose blauer Farbe aufstöbert.

Was sonst noch die kleinen, fröhlichen Gesellen erleben und welche Tücken sie zu meistern haben, ist sehr schön, mit viel Fantasie erzählt und begleitet von zahlreichen farbigen Illustrationen.

Katrin Müller



Buchtipp des Monats Januar 2017



Titel: Der Angstdrache
Autorin: Jutta Treiber
Illustratorin: Lena Hesse
Verlag: Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag

Format: gebundene Ausgabe, 32 Seiten
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3219117073
Preis: 12,95 €


„Feuer speien mag ich nicht!“, sagt der kleine Angstdrache Panixius. Überhaupt mag er nichts von dem, was Drachen normalerweise tun. Statt Bäume in Brand zu stecken und mit anderen Drachen zu kämpfen, will er lieber Klavier spielen und Tanzen lernen. Der Drachenvater verzweifelt. Zum Glück erlaubt ihm seine Mutter, allen Wünschen nachzugehen. Darüber vergisst Panixius die Angst. Und kurze Zeit später überrascht er alle. Diesmal ist sein Vater richtig stolz auf ihn.
Die Geschichte übers Angst-Haben zeigt, wie Kinder dank Liebe und Unterstützung den Mut finden, ihren eigenen Weg zu gehen. Lustige Reime und witzige Details in den Illustrationen bringen zusätzlichen Spaß.
Nele Handwerker



Buchtipps des Monats Dezember 2016



Titel: Der Rattenfänger von Hameln
Illustration: Thomas Baas
Erzählt von: Marine Tasso
Verlag: Die Gestalten Verlag

Format: gebundene Ausgabe, 48 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-89955
Preis: 14,90 €


Der Rattenfänger von Hameln spielt im Mittelalter. Kurz vor Weihnachten fallen Ratten über die Stadt und ihre Bewohner her. Der Bürgermeister bietet 1000 Goldstücke für die Rettung. Ein fremder Flötenspieler lockt alle Nagetiere weg. Als ihm der Lohn verweigert wird, kehrt er wenige Tage später zurück. Das gebrochene Versprechen zieht eine ungeahnte Konsequenz nach sich.

Eine der bekanntesten deutschen Sagen wird in zeitgemäßen Illustrationen erzählt. Die Seiten erstrahlen in leuchtendem Rot, Petrol und Schwarz. Die Bilder und das außergewöhnliche Format machen das Buch zu einem echten Schmuckstück.
Nele Handwerker



Titel: Lucie & Karl-Heinz
Autor, Illustrator: Franz Zauleck
Verlag: Beltz | Der KinderbuchVerlag

Format: Gebunden, 36 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-407-77205-3
Preis: 9,95 €


Karl-Heinz, das Schwein, lebt in einem Häuschen am Waldrand und ist sehr glücklich in seiner Unordnung. Im eiskalten Winter klopft die Katze Lucie an die Tür. Karl-Heinz bietet ihr an, bis zum Frühjahr zu bleiben. Lucie beginnt aufzuräumen und zu putzen. Bald streiten die Beiden, weil Karl-Heinz unordentlich ist und Lucie alles reinlich wünscht. Doch dann teilen sie das Zimmer auf. Nach kurzer Zeit verschwindet die Trennung und sie zanken und lachen weiter. Am Ende von einem lustigen Frühlingsfest sagt Lucie ade.

In der liebevoll quirligen Geschichte erleben Kinder, dass eine Freundschaft gut trotz großer Unterschiede funktioniert. Die witzigen Illustrationen sorgen für viel gemeinsamen Spaß beim Vorlesen.
Nele Handwerker



Aus der Reihe “Kastanienallee 8” –
Titel: Sophie und Herr November
Autorin: Andrea Jacobi
Illustrator: Lars Baus
Verlag: Ueberreuter Verlag GmbH, Berlin

Format: gebunden
Alter: ab 8 Jahre

ISBN 978-3-7641-5088-4
Preis: 9,95 €


Seit ihr Vater aus der Kastanienallee 8 weggezogen ist, wünscht sich Sophie so sehr einen Hund. Ihre Mutter ist strikt dagegen und das muss sie Sophie fast täglich erklären. Eines Tages begegnet ihr der allernetteste Hund, ein Mischling, Die beiden verstehen sich sofort bestens und da es gerade November ist, gibt sie ihm den Namen Herr November.
Sophie hat keine Geschwister, aber Anne ist ihre allerdickste Freundin. Beide bauen Herrn November im Keller in der Kastanienallee 8 mit warmen Decken und dicken Kissen ein kuscheliges Lager, abends will sie ihre Mutter damit überraschen. Doch, böse Überraschung: der Hund ist weg! Alle Hausbewohner sind darüber erschrocken und machen sich sofort auf die Suche nach Herrn November, leider erfolglos.
In der Nacht bekommt Sophie Besuch von Papay und ihren sprechenden Tieren, dem Kakapo Eulalia, dem schönen Schwein Trudel und dem klugen Kater Konrad …

Eine phantasievoll gesponnene Geschichte, an deren Ende alle zufrieden und glücklich sind.
Katrin Müller



Buchtipps des Monats November 2016



Titel: Graugrau und Fünkchen
Autor: Ulf Stark
Illustration: Linda Bondestam
Verlag: FISCHER Sauerländer

Format: gebundene Ausgabe, 48 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-7373-5361-8
Preis: 14,99 €


Graugrau lebt in einer dunklen Höhle. Sie hätte so gern jemanden zum Liebhaben und Kümmern. Da kommt eines Tages ein winziges Sonnenfünkchen zu ihr. Es kann nur einen Tag bleiben und schafft es doch Licht, Farbe, Wärme und Freude in ihr Leben zu bringen. Fünkchen muss vor Sonnenuntergang zurück sein. Als die beiden sich voneinander verabschieden, sieht Graugrau die Welt ganz positiv. Sie kann loslassen und behält all die schönen Erinnerungen in ihrem Herzen. Glücklich läuft sie nach Haus.

Das Bilderbuch passt gut zur dunklen Jahreszeit, da es um Melancholie geht und darum, wie Freundschaft diese vertreiben kann.

Nele Handwerker



Titel: Du spinnst wohl!
Autor: Kai Pannen
Verlag: Tulipan, München

Format: gebundene Ausgabe, 99 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-86429-231-6
Preis: 14,95 €


Eines schönen Dezembermorgens geht der grummeligen Spinne Karl-Heinz die Stubenfliege Bisy ins Netz: ein vorzüglicher Festtagsbraten, der nach bester Spinnenart zum Paket verschnürt bis Heiligabend im Netz baumeln soll. Bisy bleiben 24 Tage, um Karl-Heinz von seinen Plänen abzubringen. Und 24 Tage, um der Spinne so richtig auf die Nerven zu gehen.
(Verlagstext)

Ein ganz besonderer Adventkalender! Denn ab dem 1. bis zum 24. Dezember wird kein Fensterchen geöffnet, sondern jeden Tag wird über den Stress, die diese beiden miteinander haben, in Wort und witzigen Zeichnungen ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Spinne Karl-Heinz besteht nun einmal auf ihren Festtagsbraten und die Stubenfliege Bisy möchte natürlich als solchen nicht enden. Beide versuchen mit allen Tricks sich zu behaupten. Bisy ist fantasievoll, stark und – ganz wichtig – sie hat viel Geduld.
So kommt es dann zu einem friedlichen Weihnachtsfest …. für beide.
Eine ganz tolle Idee, dieser „Adventkalender“.

Katrin Müller



Titel: Das Buch über uns
Autor: Mo Willems
Verlag: Klett Kinderbuch

Format: gebunden, 57 Seiten
Alter: ab 5 und alle

ISBN 978-3-95470-126-1
Preis: 9,95 €


Das ist kein Buch über den Elefanten Gerald und das Schweinchen, nein, sondern es geht um die kleine Leserin oder den kleinen Leser, die das Buch aufgeschlagen haben. Die Perspektive wechselt.
Gerald und das Schweinchen betrachten erst erstaunt, dann amüsiert den Leser , werden von Seite zu Seite neugieriger und übermütiger und erleben tolle gemeinsame Abenteuer. Am Ende wollen sie einfach nicht, dass diese Geschichten aufhören und wünschen sich sehnlichst, dass der Leser das Buch noch einmal aufschlägt.

Fazit: Unser neues Lieblingsbuch.

Katrin Müller



Titel: .Liliane Susewind. Ein Nilpferd auf dem Zebrastreifen
Autor: Tanya Stewner
Illustration: Florentine Prechtel
Verlag: Fischer KJB

Format: Hardcover, 80 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-7373-5204-8
Preis: 8,99 €


Lilli ist ein ganz besonderes Mädchen. Wenn sie lacht, wachsen in Sekundenschnelle Blumen. Sie versteht Tiere und spricht mit ihnen. Deshalb hilft sie oft im Zoo aus. Diesmal geht es um Elvis, das kleine Nilpferd. Es ist sehr traurig und keiner kennt den Grund. Nicht einmal Ball spielen will er. Als er Lilli von seinem großen Traum erzählt, beginnt das Abenteuer. Gemeinsam mit Katze, Hund und ihrem Freund Jesahja überwinden die fünf viele Hürden und meistern so manches Problem. Alle geben ihr Bestes. Und am Ende zeigt Elvis sein breitestes Nilpferdlachen.

Eine wunderbar farbenfroh bebilderte Geschichte mit fantasievollen Momenten. Kinder lernen, dass gute Freunde füreinander da sind. Jeder trägt auf seine ganz eigene Art zum Gelingen des Abenteuers bei mit dem was er oder sie kann.

Nele Handwerker



Buchtipps des Monats Oktober 2016



Titel: Kater Clemens
Autoren: Max Bolliger & Jürg Obrist

Verlag: atlantis Verlag, Zürich
Pappband, gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3-7152-0708-7
Preis: 14,95 €


Clemens streift genüsslich durch Wiesen und Wälder. Er weiß, dass er ein sehr schöner Kater ist und gebärdet sich auf dem Bauernhof auch entsprechend. Seine Mitbewohner sind davon genervt. Sie beschwatzen ihn, doch eine Sonnenbrille aufzusetzen, einen Hut zu tragen, die Krallen zu lackieren, was er zur Heiterkeit aller auch tut. Selbst die Bäuerin findet das so lustig, dass sie ihn am liebsten einfangen und ausstellen möchte. Doch erschrocken darüber, seine von ihm so geliebte Freiheit zu verlieren, flüchtet er, reißt unterwegs alles von sich und kehrt nach Tagen erst wieder zum Hof zurück und genießt – ganz der alte – seinen Alltag.

Einfach hinreißend!

Katrin Müller



Titel: Das vergessliche Eichhörnchen
Autorin: Susanne Timbers

Verlag: michael neugebauer edition
Pappband, gebunden, 28 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-64566-267-5
Preis: 14,95 €


Zum Glück hat das schon etwas betagte und deshalb ein wenig vergessliche Eichhörnchen gute Freunde, nämlich den Siebenschläfer und den Igel. Damit es über die langen Wintermonate nicht hungern muss, üben beide mit ihm das Einbuddeln und Wiederfinden der Vorräte. Eine gute Idee, der Winterschlaf wäre gesichert …. gäbe es in ihrem Revier nicht den diebischen Eichelhäher, der sich über die Vorräte hermacht. Das Eichhörnchen wacht auf, sucht nach Nüssen, und erst, als es ihm vor Hunger schrecklich schlecht geht, gesteht der Übeltäter, dass er von überall die Vorräte geplündert hat – und er schämt sich mächtig dafür. Drum lädt er Siebenschläfer, Igel und Eichhörnchen zum Festschmaus ein. Sie setzen ihren Winterschlaf dann fort und der Eichelhäher wacht darüber, dass sie niemand stört.

In der wahren Tierwelt würde diese Geschichte wohl nicht so enden.

Katrin Müller



Buchtipp des Monats September 2016



Titel: Der letzte Fall?
aus der Reihe „Kommissar Gordon“
Autor: Ulf Nilson
Illustration: Gitte Spee
Verlag: Moritz Verlag

Pappband, 128 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-89565-308-7
Preis: 11,95 €


Die alte Kröte Gordon ist der Polizeikommissar und die kleine putzmuntere Maus Buffy seine Assistentin. Gemeinsam achten sie darauf, dass in ihrem Revier, im Wald, alle Tiere froh und zufrieden sind. Buffy berichtet soeben dem gerade Muffins verspeisenden Chef Gordon, dass die Tiere sehr niedergeschlagen und traurig aussehen. Warum? Weshalb? Das muss jetzt genau untersucht werden, und zwar amtlich mit Gesetzbuch und Stempel!
Arbeitsteilung: Der Kommissar legt sich auf sein Bett und denkt nach – und träumt von seinen früheren Fahndungserfolgen, seine Assistentin schaut sich im Revier um. Dabei trifft sie nur auf ängstliche Tiere, die nichts sagen wollen und sich rasch verkriechen. Klarer Fall, irgendein Mitbewohner macht Ärger. Den ersten Tipp gibt ein kleines Mäusekind. Doch bis der oder die tatsächlichen Unruhestifter gefunden und bestraft werden, leisten beide viel Aufklärungsarbeit.
Buffy wird zur Kommissarin befördert – mit Mütze und allem drum und dran. Vorab muss sie aber die Buchstaben schreiben und lesen lernen, denn gemeinsam wird das Gesetzbuch noch einmal überarbeitet.

Ärgern, ausschließen – das kann sehr verletzend sein, viele Kinder erfahren das. In dieser Geschichte findet der Kommissar eine weise, gerechte Lösung. Wunderbar!

Katrin Müller



Buchtipps des Monats August 2016



Titel: Onno & Ontje: Plötzlich allerdickste Freunde
Autor: Thomas Springer
Illustration: Matthias Derenbach
Verlag: Coppenrath

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-649-66920-3
Preis: 12,99 €


Die Geschichte von Onno & Ontje spielt auf einer einsamen kleinen Nordseeinsel. Dort ist es herrlich ruhig und der Fischer Onno kann die meiste Zeit stumm übers Meer segeln und fischen. Niemand stört ihn, niemand erzählt ihm etwas. Doch eines Tages bekommt er die Seekrankheit und ihm wird vom Schaukeln des Bootes so schlecht, dass er von da an Land bleiben muss. Seine Frau Olga übernimmt das Fischen auf dem Meer und Onno kann wieder seine Ruhe genießen. Bis eines Tages eine Sturmflut einen Otter auf seine Insel treibt. Onno versucht den kleinen Kerl loszuwerden. Doch kurze Zeit später taucht er immer wieder bei ihm auf.

Eine liebenswerte Geschichte darüber wie eine Freundschaft entsteht und wie viel schöner das Leben dadurch wird. Die Illustrationen geben ein wunderbares Stimmungsbild vom Meer und der Küste wieder und enthalten viele hübsche Details zum Entdecken.

Nele Handwerker



Titel: Theo und Oleander und der unsichtbare Mops
Autor: Gina Mayer
Illustration: Pe Grigo
Verlag: Ueberreuter Verlag

Format: gebunden, 144 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-7641-5087-7
Preis: 9,95 €


Theo hat eine Fünf in Mathe geschrieben und nun reicht es seinen Eltern. Sie wollen dass er künftig zu Herrn Oleander, dem miesepetrigen Nachbarn, zur Nachhilfe geht. Als Theo am nächsten Tag an dessen Tür klingelt, kommt ihm zunächst der kläffende Mops entgegen und dann die quirlige Friedegard. Sie ist die Schwester von Herrn Oleander und voller wilder Ideen und Lebensfreude. Sie hat genauso lustige Sprüche fürs Leben parat und backt Kuchen mit Chilibohnen. Als die nächste Prüfung naht, will Theo sogar freiwillig lernen um Friedegard weiter besuchen zu können. Doch sie ist verschwunden und niemand weiß wohin. Im Backautomaten finden Herr Oleander und Theo einen ersten Hinweis. Auf der abenteuerlichen Suche nach Friedegard erfährt Theo viele Geheimnisse und beweist seinen Mut und Einfallsreichtum.

Eine spannende Geschichte über ein großes Geheimnis. Ganz nebenbei werden Vorurteile zu den Geschlechterrollen behandelt und gezeigt, wie falsch diese manchmal sind. Die Zeichnungen intensivieren die Stimmung zusätzlich.

Nele Handwerker



Buchtipps des Monats Juli 2016



Titel: Bogey schnappt den wilden Tiger
Aus der Reihe NULL NULL SCHNAUZE
Autor: Thomas Jeier
Verlag: Ueberreuter

Format: gebunden, 112 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-7641-5083-9
Preis: 9,95 €


Familienhund Bogey ist der überaus erfolgreiche Detektiv NULL NULL SCHNAUZE. Sein klarer Vorteil: Er versteht die Sprache der Tiere.

Ein Zirkus gastiert gerade im Städtchen und hat einen Pokal für besonders talentierte und risikofreudige Haustiere ausgelobt. Die Kinder Lukas und Lena wollen unbedingt, dass ihr Bogey mitmacht und natürlich diesen Pokal gewinnt. Es wird eisern trainiert bis zur Zirkusvorstellung und vor dieser Vorstellung besuchen sie gemeinsam mit den Eltern die Tiere, die zum Zirkus gehören. Die großen Tiere beklagen sich bei Bogey bitterlich über ihr karges Zirkusdasein und NULL NULL SCHNAUZE hört ihnen genau zu.
Souverän meistert er seine Zirkusnummer, gewinnt den Pokal und genießt seine Belohnung. Doch er wird von seinen zwei Mäusefreunden unsanft aus dem Traum geweckt, denn große Aufregung überall! Polizei, Feuerwehr sind auf allen Straßen unterwegs – die großen Zirkustiere hatten dieses Leben einfach satt, sie sind ausgebüxt. Der Zirkusdirektor bekam deshalb vom Polizeikommissar schwere Vorwürfe von wegen artgerechter Tierhaltung zu hören. Von alldem unbeeindruckt nimmt Bogey die Fährte zu den Tieren auf. Abenteuerlich und auf nicht ganz korrektem Weg führt er Elefant, Tiger und Kamel in ein artgerechtes Zuhause, in den Zoo!

Eine phantasievoll ausgemalte, witzige Geschichte, ein Buch für echte Tierfreunde und die, die es werden wollen.

Katrin Müller



Titel: Endlich wieder zelten!
Autoren: Philip Waechter
Verlag: Beltz und Gelberg

Format: gebunden, farbig, 112 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-4078-2065-5
Preis: 12,95 €


Endlich Ferien! Da ist „Endlich wieder zelten!“ erst einmal ein prima Ratgeber. Gleich zu Beginn sind die wichtigsten Dinge genannt und gezeichnet, die ins Gepäck gehören. Und es ist ziemlich viel, was alles ins Auto muss. Der kleine Tim kennt sich darin schon bestens aus. Sommerurlaub bedeutet für ihn eine lange Reise an Meer, die Suche nach der besten Stelle auf dem Campingplatz, die Mühe mit dem Zeltaufbau, Spielkameraden finden, fürs Essen sorgen, Neues ausprobieren, Abenteuer an Land und auf dem Wasser, laue Sommernächte am Lagerfeuer unterm Sternenhimmel, Regentage im Zelt … Es ist vieles bedacht: die zahlreichen positiven Dinge genauso wie die kleinen Widrigkeiten.

Lust aufs Zelten? Aber ja! Auf Wimmelbildern, Comics und bunten Zeichnungen zeigt uns der Autor auf, wie schön solch ein Sommerurlaub sein kann.

Katrin Müller



Titel: Lou Karibu
Autorinnen: Marie-Sabine Roger und Nathalie Choux
Verlag: KLEINE GESTALTEN

Querformat, gebunden, farbig, 40 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-89955-735-0
Preis: 14,90 €


Das kleine Rentier Lou Karibu lebt mit seiner Mama am Ende eines grünen Waldes. Wenn das Wochenende naht, packt Lou Karibu seinen Koffer, um seinen Papa auf der anderen Seite des Waldes zu besuchen. Ob Zahnbürste, Kuscheltier oder Lieblingspullover – alle wichtigen Dinge, die für das Wochenende gebraucht werden, wandern in seinen Koffer. Mama bringt ihren kleinen Sprössling zum Bus, und im Nu ist Lou Karibu bei seinem Papa angekommen. Gemeinsam geht es mit dem Fahrrad zum Schwimmen oder auf eine Paddeltour auf dem See. Am Sonntagabend heißt Mama ihren Nachwuchs wieder zu Hause willkommen

Das Buch zeigt, dass getrennt lebende Eltern sich nicht weniger liebevoll um ihre Sprösslinge kümmern (können – Anm. Katrin Müller). Lou Karibu zum Beispiel hat statt einem einfach zwei Lieblingsplätze: bei Papa im Arbeitszimmer und bei Mama im Wohnzimmer, wo gemeinsam gespielt und getobt wird. Innige Gesten zur Begrüßung und zum Abschied zeigen, dass das kleine Rentier von beiden Elternteilen gleichermaßen geliebt wird. Durch die Augen von Lou Karibu können kleine Kinder die Trennung von Mama und Papa leichter begreifen und lernen, besser mit ihr umzugehen.
(Verlagstext)

Diesem Verlagstext stimme ich gern zu. Die Zeichnungen sind ausdrucksvoll, sehr gut gelungen!
Katrin Müller



Buchtipps des Monats Juni 2016



Titel: Ich & die Fußball-Gang – Alles Vollpfosten!
Autoren: Antje Szillat und Susanne Göhlich
Verlag: Coppenrath

Format: gebunden
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-6496-1751-8
Preis: 7,99 €


Ben, eigentlich Benjamin Hasenkötter, ist ein ganz normaler Junge. Er mag Fußball auch ganz gern, gibt es aber nicht gern zu, zumal vor seinen beiden Cousins. Diese beiden können voll gut Fußball spielen und geben damit reichlich an, während Ben mit seinen – wie er sie nennt – Knotenbeinen dafür völlig ungeeignet zu sein scheint.
Da wird ihm auch noch von seinem Onkel bescheinigt, der ihn einmal zum Trainieren mitnahm.
Aber Ben hat auch eine wundervolle Oma! Sie motiviert ihn und seine Freunde doch eine Fußballgang zu bilden und einmal gegen die Mannschaft mit den angeberischen Cousins anzutreten. Oma Lou trainiert die Gruppe, kramt für Ben ein Paar alte rot-weiß gestreifte, wundersame Fußballer-Stutzen hervor und los geht’s.

Gespickt mit allerlei Kabbeleien aus der ganzen großen Familie ist diese Geschichte ein echter, kurzweiliger Lesespaß.

Katrin Müller



Titel: Krafaffel. Der Drache mit dem ängstlichen Herzen
Autoren: Meike Haas, Gergely Kiss
Verlag: Tulipan Verlag, München

Format: gebunden, 84 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-86429-254-5
Preis: 14,95 €


Krafaffel, der kleine Drache, glaubte, einen Freund gefunden zu haben, doch leider war es der Zauberring des riesigen und mürrischen Zauberers Krumpf, den er fand und vor Schreck verschluckt hat. Zur Strafe hatte der Zauberer Krafaffel auf ein Wölkchen gepustet. Dort oben soll er – ausgestattet mit einer Angelschnur – für ihn ein süßes Kind zum Verspeisen fangen, denn er hat einen mächtigen Hunger auf etwas Süßes. Und tatsächlich: An der Angelschnur hangelt sich die kleine Frieda hoch. Sie flüchtete vor ihren so genannten Freunden, in deren Klischee sie einfach nicht reinpasste: sie braut Hexengetränke, schneidet Grimassen und ist mutig, also kein süßes Kind! Und Krafaffel, ein Drache? Er hat seit langer Zeit nicht mehr gebrüllt und leidet an Höhenangst!
Im Wolkenmeer hatten beide erst einmal eine sichere Bleibe. Aber weshalb Frieda flüchtete und weshalb Krafaffel auf dieser Wolke ausharren musste, damit wollte zuerst keiner der beiden raus mit der Sprache. Doch als das zwischen ihnen geklärt war, entwickelte sich eine wunderbare Freundschaft und gemeinsam suchten und fanden sie einen Weg, den Zauberer zu entzaubern.

Ein tolles Buch über Freundschaft und das Überwinden von Angst. Kurzweilig, spannend geschrieben! Zum Vorlesen ab 4 Jahre, die 74 Textseiten sind auch für ungeübte „Selbst“-Leser ab 7 Jahre gut zu schaffen, da die Geschichte in mehrere Kapitel aufgeteilt ist.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Mai 2016



Titel: Ich bin der kleine Mutiger
Autor: Günther Jakobs
Verlag: Carlsen Verlag GmbH, Hamburg

Format: gebunden
Alter: schon ab 2 Jahre

ISBN 978-3-551-51888-0
Preis: 12,99 €


Abends, der kleine Junge hopst in sein Bett zu seinem Plüschtiger und träumt davon, am nächsten Tag als mutiger Tiger aufzuwachen. Das gelingt ihm tatsächlich: Am nächsten Morgen ist ihm ein Tigerfell gewachsen! Und in diesen Tag startet er selbstbewusst. Er brüllt wie ein Tiger, prompt gibt es Futter. Er brüllt wieder wie ein Tiger, schon hat er im Bus einen Sitzplatz neben seinem besten Freund. Mit einem Riesensatz springt er aus dem Bus in die Schule, wo er wieder brüllt wie ein Tiger und schon füttert die Lehrerin zuerst ihn, dann die ganze Klasse mit Bonbons. Auf dem Spielplatz, auf der Straße – nie verlässt ihn sein Mut. Nach diesem großartig gelaufenen Tag schläft ein mit dem einzigen Wunsch: Und morgen bin ich ein Elefant.

In dieser Geschichte steckt die Botschaft, wenn ich mir wünsche, stark und mutig zu sein – z.B. eben wie ein Tiger – werde ich es vielleicht auch. Selbstbewusstsein setzt jedoch nicht von heute auf morgen ein, es erfordert Zeit und Unterstützung. Nehmen wir uns doch einfach die Zeit!

Katrin Müller



Titel: Der kleine Ritter,
der den Regen nicht mochte
Autoren:
Gilles Tibo und Geneviève Després
Verlag: Lappan Verlag, Oldenburg

Format: gebunden
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-8303-1239-0
Preis: 12,99 €


Der kleine Ritter wachte über ein Reich, das aufgebaut war auf den Baumspitzen eines Waldes. Er war ein ängstlicher Ritter und seine Burg und die Häuser des Dorfes waren nur über Stufen und Leitern zu erreichen. Was trägt ein Ritter? Natürlich eine Rüstung, und zwar aus Metall! Das genau war der Grund, warum der kleine Ritter Regen nicht mochte, seine Rüstung könnte ja rosten. Doch es kam wie es irgendwann einmal kommen musste: Dunkle Wolken kamen auf, Sturm und Blitze, der erste Tropfen, der zweite Tropfen, hunderttausende, Millionen. Das ganze Dorf wurde verwüstet, die Leitern und Treppen zerbrachen, seine bis dahin rundum zufriedenen Bürger wurden hungrig, ungeduldig, missmutig. Da musste sich der kleine, ängstliche Ritter für sein Volk etwas einfallen lassen und er hatte sich auch etwas einfallen lassen. Diese „große“ Tat hatte ihn stark gemacht, seine Ängstlichkeit war überwunden.

Witzige Zeichnungen mit passenden Erklärungen machen dieses Kinderbuch zum Vorlesevergnügen.

Katrin Müller



Titel: Marte und das Meer
Von pupsenden Fischen
und schwimmenden Steinen
Autoren: Carsten Otte und
Christine Brand

Verlag: Orell Füssli Verlag AG,
CH Zürich
Format: gebunden

Alter: ab 4 Jahre
ISBN 978-3-280-03512-2
Preis: 11,95 €


Wer mit offenen Augen, einer großen Portion Neugier und viel Fantasie durch die Welt geht, hat immer viel zu erzählen!
Marte ist ein vorwitziges, neugieriges Mädchen, das mit seinen Eltern in einem kleinen Städtchen am Meer lebt. Ihr Vater ist Fischräuchermeister, die Mutter arbeitet in einem Büro. Für Marte ist alles, was mit dem Meer, mit der Natur zusammenhängt, höchst spannend. Im Kindergarten berichtet sie jeweils von den Dingen, die sie erlebt, gehört oder sich ausgedacht hat
In den zehn in sich abgeschlossenen Geschichten werden auch viele Naturphänomene erklärt. Wie entsteht eine Sturmflut? Sind Fische wirklich stumm, oder können sie doch miteinander oder sogar mit Menschen sprechen, wie Marte behauptet?
(Verlagstext)

In den Sommerferien an die See, ans Meer? Dann darf dieses Buch durchaus ins Reisegepäck – und noch besser: Vorher schon mal lesen oder vorlesen. Die Geschichten sind spannend, witzig geschrieben, die Dinge gut erklärt und bieten zahlreiche Anregungen für einen kurzweilig gestalteten Aufenthalt für Jung und Alt.

Katrin Müller



Titel: Das wilde Pack
Autoren: André Marx
und Boris Pfeiffer
Illustrationen: Sebastian Meyer
Verlag: Franckh-Kosmos Verlags-
GmbH, Stuttgart

Format: gebunden
Alter: ab 8 Jahre

ISBN 978-3-440-11037-9
Preis: 7,95 €


Ausgerechnet der Zoodirektor trachtet nach Hamlet’s – ein Wolf – Leben, weil aus seinem ach so weichem Pelz ein Mantel für seine verwöhnte Tochter werden soll. Hamlet hat zum Glück einen nicht nur guten, sondern auch listigen Freund, den Gorilla Barnabas, und dieser hilft ihm zur Flucht in die Freiheit. Im Zoo ging die Runde, dass es in der Stadt ein Paradies geben und dass das so genannte wilde Pack dort wohnen soll. Der Weg zum Paradies war voller Gefahren und nur dank Spy, einem Kolibri, ist Hamlet dort heil angekommen. Vom Paradies hat er jedoch eine völlig andere Vorstellung. Für ihn ist es ein Platz voller Gerümpel und egoistischer Tiere. Sie halten ihn zuerst für einen Hund, er muss beweisen, dass er nicht bellen kann und auch seine Art zu gehen wird begutachtet. Keiner teilt das Fressen mit dem müden, hungrigen Wolf. Es gibt nur die eine Bedingung: Kein Tier darf ein anderes Tier fressen. Fast sehnt er sich wieder nach dem Zoo, wenn, ja wenn nicht …

Inzwischen ist jedoch auch Barnabas in Gefahr, aus seinem Fell soll nun ein prächtiges Geschenk werden; denn der Zoodirektor hat ihn als den listigen Täter enttarnt. Hamlet ahnt Schreckliches und sucht nun den Weg zum Zoo. Andere Tiere begleiten ihn, schließlich geht es um die Rettung eines Freundes. Einen Plan dazu hat Hamlet nicht, aber durch die Sorge um Barnabas kritische Lage sprudeln dann doch die waghalsigsten Ideen.
Zoodirektor Müller sinnt natürlich immer noch auf Rache, verfolgt nach wie vor Hamlet, getrieben von seiner Gier landet er allerdings in den Fängen des Anakonda. Nachdem Gorilla Barnabas und alle seine Freunde sicher und frei sind, lässt Anakonda den Zoodirektor auch los – auf solch einen bösen Menschen hat er einfach keinen Appetit – aber nicht ohne ihm vorab eine gründliche Lektion erteilt zu haben.

Jedem Zoo der Welt sollte solch ein mieser Zoodirektor ganz dringend erspart bleiben.
Diese Geschichte ist nur der Anfang, es gibt noch viel zu berichten bzw. zu lesen über das letztendlich wirklich wilde Pack.
Katrin Müller



Buchtipps des Monats April 2016



Titel: Fritzi Pferdeglück – Abenteuer auf dem Isländerhof
Autoren: Lucie May
Verlag: Coppenrath Verlag, Münster

Format: gebunden
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-679-61796-9
Preis: 8,95 €


Endlich Ferien, auf zur Insel Spiekeroog, sich mit der Freundin treffen und vor allem wieder auf den Islandponys reiten. Nach dem langweiligen Kofferauspacken darf Fritzi mit ihrer Freundin Julie endlich zum Offenstall, der zum Isländerhof gehört. Betreut werden die beiden vom Stallburschen Lordi, über den sie sich erst einmal lustig machen, seines Aussehens wegen. Das änderte sich aber schnell, weil sie von ihm viel über den Umgang mit Ponys und über das Ponyreiten erfahren haben. Außerdem: Er ist nicht nur der Stallbursche!
Übermütig starten sie am nächsten Morgen zum ersten Ausritt und der führte natürlich zum Meer. Daraus wurde jedoch ein ziemlich gefährliches Abenteuer und machte die doch eher leichtsinnigen Mädchen um eine Erfahrung reicher. Ein sensibles Pony und ein besorgter Vater retten Julie und Fritzi gerade noch rechtzeitig. Und wieder zu Kräften gekommen, fällt ihnen die Reiterweisheit „Wenn man runterfliegt, muss man direkt wieder aufsteigen“ ein. Und was machen die zwei?

Auf ein recht gefährliches Abenteuer haben sich diese beiden Mädchen da eingelassen, zur Nachahmung nicht empfohlen, zum Lesen schon, echt spannend!
Katrin Müller



Titel: „Oh, NO“ sagt der Elefant
Autoren: A.H.Benjamin und Alireza Goldouzian
Verlag: minedition Michael Neugebauer Edition

Format: gebunden
Alter: ab 3 Jahre

ISBN 978-3-86566-275-0
Preis: 14,95 €


Drei quirlige Freunde denken sich immer wieder Spiele aus und wollen den vierten Freund, einen liebenswerten Dickhäuter, natürlich mit einbeziehen. Doch ist er mal dafür zu groß, mal zu dick oder zu schwerfällig und deshalb ertönt erst einmal sein „Oh, NO!“. Aber er ist auch kein Spielverderber und versucht es wenigstens. In einer neuen Runde schlägt er ein Spiel vor und dadurch wird jeder einmal Sieger!

Jeder ist auf seine Art stark, das macht dieses Kinderbuch deutlich in Text und Bild.
Katrin Müller



Buchtipps des Monats März 2016



Titel: Stein für Stein.
Autor: Giuliano Ferri
Verlag: minedition michael neugebauer edition
Alter: ab 2 Jahre

ISBN 978-3-865-66283-5
Preis: 12,95 €


Dieses Büchlein braucht keinen Text. Die Bilder allein erklären die Geschichte wie eine Mauer abgebaut und durch eine Brücke ersetzt wird, die Tiere einst getrennt waren und durch die Brücke wieder zusammenfinden.

Bestens geeignet schon für die Allerkleinsten – und auch für manch Großen.

Katrin Müller



Titel: Eltern falsch richtig erziehen.
Autorin: Katharina Grossmann-Hensel
Verlag: Annette Betz im Ueberreuter Verlag, Berlin

Format: gebunden
Alter: ab 5 Jahre

ISBN 978-3-219-11670-0
Preis: 12,95 €


»Erziehung ist, wenn man an den anderen so lange zieht, bis sie zu einem passen.«
Eltern sind nicht perfekt. Aber sie können es werden! Davon ist die kleine, aber umso taffere Heldin der Geschichte überzeugt. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist dabei natürlich das Sprechen lernen! Denn erst wenn man spricht, kann man den Eltern sagen, was zu tun ist. Egal ob Kleiderwahl oder Handyverbot, es ist wichtig, seine Eltern stets im Griff zu haben. Oder sollte man manchmal vielleicht doch ein Auge zudrücken und dafür ein bisschen öfter Küsschen geben?

Ein herrlich schräges Bilderbuch über Eltern, Kinder und den ganz »normalen« Familienalltag!
(Verlagstext)

Meine 5- bis 7-jährigen Vorlesekinder fanden das kleine Mädchen im roten Kleid einfach klasse!
Katrin Müller



Titel: Der Wolkenkratzer schwingt die Bürste
Autoren: Hubert Schirneck, Ina Hattenhauer
Verlag: Annette Betz im Ueberreuter Verlag, Berlin

Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-219-11646-5
Preis: 12,95 €


Wolkenkratzer, Landstreicher, Regenschauer, Zitronenfalter – all diese Begriffe und viele mehr aus diesem Buch kennt jeder, kennt deren Bedeutung. Hier werden sie zu witzigen Wortspielereien und beflügeln die Fantasie der jungen Leser oder Zuhörer für weitere Wortspielereien und völlig neue Berufsideen.
Witzige Zeichnungen ergänzen den Text auf wunderbare Weise.

Eine tolle Idee, dieses Buch.
Katrin Müller



Buchtipps im Monat Februar 2016



Titel: Wombats erster Schultag
Autor: Bruce Whatley
Illustration: Jackie French

Verlag: Gerstenberg, Hildesheim
Format: gebunden, farbig illustriert, 32 Seiten
Alter: ab 5 Jahre

ISBN 978-3-8369-5829-5
Preis: 12.95 €


Noch einmal Wombat. Dieser Wombat hat jetzt ausgeschlafen, kratzt sich, frisst, geht auf Entdeckungstour durch einen unterirdischen Gang, wittert, haaa … Karotten!! Gras! Gras?? Hier etwas Rundes, Braunes, riecht nach Erde… was war das denn? Der erste Schultag läuft zwar nicht wie gewöhnlich zwischen „schlafen, kratzen, fressen“ ab, aber sie hat schon ganz viel erlebt, viel gelernt und ist schon neugierig darauf, was sie wohl am nächsten Schultag erwartet.

Ein wunderbares Bilderbuch, liebevoll gestaltet.
Katrin Müller



Titel: Wenn Affen fasten
Autoren: Kaushik Viswanath, Shilpa Ranade
Verlag: minedition Michael Neugebauer Edition

Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-865-662736
Preis: 13,95 €


Chakku – er ist der Chef der Affenherde – lebt auf einem herrlichen Hügel mit Tempel und jeden Tag kommen Leute, um diesen Tempel zu besichtigen und nebenbei die Affen zu füttern. Das ist ein herrliches und auch ein sehr bequemes Affenleben. Doch Chakku findet, dass er und alle anderen Affen inzwischen zu dick und zu schwer geworden sind. Also ordnet er eine Fastenkur an, ja, einen langen Tag soll nichts gefuttert, es soll meditiert werden! Doch seine Affenfamilie hat dafür wenig Sinn und findet ständig neue Ausreden, trickst ihn mit immer neuen Ideen aus, um zum Schluss zufrieden und mit vollen Mägen auf dem herrlichen Hügel zu laben.

Sehr lustig! findet
Katrin Müller



Buchtipps des Monats Januar 2016



Titel: Tsozo und die fremden Wörter
Autor: Frank Kauffmann
Illustration: Beate Fahrnländer
Verlag: Orell Füssli Verlag AG, CH Zürich

Format: gebunden, 47 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-280-03496-5
Preis: 8,95 €


Tsozo verlässt mit seinen Eltern die Heimat, sie kommen nach Deutschland. Dort ist Tsozo alles fremd: die Umgebung, die Gesichter, vor allem die Sprache und keine Freunde. Er telefoniert mit seiner Großmutter, die in seiner alten Heimat geblieben ist, dass seine erste Sprache von ganz allein gekommen sei und es – wenn er seine Ohren spitzt und genau zuhört – mit der neuen Sprache genauso sei. Auf dem Spielplatz lernt er drei Kinder kennen und Tsozo spitzt die Ohren! Er freundet sich mit diesen Kindern an¸ sie spielen zusammen Fußball, bauen tolle Sandburgen, machen einen Ausflug zur alten Ruine und getrauen sich dort in den alten Geheimgang … und da passiert es: Seine Freunde geraten in Gefahr, aber zum Glück hat Tsozo beim Spielen mit ihnen inzwischen viele Wörter gelernt und kann deshalb Hilfe holen.

Ein Mut-mach-Buch für junge Leser, aber auch ein Ratgeber gerade heute für Menschen im Umfeld der vielen Flüchtlinge.

Katrin Müller



Titel: Max will immer küssen!
Autor: Martin Baltscheit
Verlag: Beltz & Gelbert

Format: gebunden, 40 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-407-82090-2
Preis: 13.95 €


Max, das ist ein Gorilla: groß, stark, schön – und sehr liebebedürftig! Am liebsten möchte er alle Tiere küssen, streicheln, umarmen, egal wie klein oder wie groß sie sind. Nur sie alle mögen nicht von ihm geküsst oder umarmt werden. Doch eines Tages meldet sich ein Tier, das – fast – so aussieht wie er und dann wir alles gut.

Zum Betrachten und Vorlesen bestens geeignet für Menschen ab 4.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Dezember 2015

Erstaunliches, Witziges, Liebevolles – gelesen und aufgeschrieben von Katrin Müller vom Büroteam LESEWELT BERLIN e.V.



Titel: Als wir allein auf der Welt waren
Autoren: Ulf Nilsson, Eva Eriksson
Verlag: Beltz & Gelberg
Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3-407-76161-3
Preis: 5.95 €


Auf einmal waren „ich“ und sein kleiner Bruder ganz allein auf der Welt. „Ich“ schaute auf die Uhr – er konnte sie schon lesen – Papa kam nicht, um ihn von der Kita abzuholen? Schnurstracks um die Ecke nach Hause, klingeln, Tür verschlossen! Mama auch nicht da. Sind Mama und Papa vielleicht vom Laster überfahren worden, beide tot? Schnell muss sich „ich“ um seinen kleinen Bruder kümmern. Es soll ihm wirklich an nichts fehlen. Und „ich“ baut für beide ein luftiges Bretterhäuschen¸ gemeinsam rühren sie Teig für den Lieblingskuchen, „ich“ macht zwei Bettchen zurecht aus Tannenzweigen und Moos, aus einem Karton bastelt er einen Fernseher und auch das Fernsehprogramm spielt er selbst, indem er die Geschichte von Pingu und seiner kleinen Schwester darstellte – eine Lieblingssendung des kleinen Bruders – deren Eltern von einem Laster ….. ganz schrecklich traurig. Der kleine Bruder will „anderes Programm, anderes Programm“ und tatsächlich guckt plötzlich das vertraute Gesicht von Papa durch die Ritzen des Bretterhäuschens.

Eine Geschichte um große Kinderangst, doch wie gut ist es, schon rechtzeitig die Uhr lesen zu können.



Titel: Das Zebra unterm Bett
Autoren: Markus Orths, Kerstin Meyer
Verlag: Moritz Verlag, Frankfurt
Format: gebunden, 72 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-89595-310-0
Preis: 9.95 €


Zebras kennen wir aus dem Zoo, aus Tierfilmen, ja, gut, es gibt noch den Zebrastreifen. Aber Hanna, die mit ihren beiden Papas – eine Mama hat sie nicht – noch nicht lange in der Stadt wohnt, freut sich über einen neuen Freund: Früh morgens entdeckt sie Bräuninger, so heißt das Zebra, unter ihrem Hochbett. Wie ist es überhaupt in die 1. Etage gekommen? Geklettert! Und das Zebra kann sprechen, isst gern Nutellabrote! Und es lässt sich sogar die Zähne putzen, damit es mit Hanna zur Schule gehen darf. Begeisterung bei den Mitschülern, Verunsicherung bei der Lehrerin und Ablehnung durch den Schuldirektor – bis Bräuninger ihn völlig verblüfft und ihm auf sämtliche Fragen perfekte Antworten gibt. Der Direktor willigt ein, Bräuninger darf bleiben und es wurde der schönste Schultag. Doch es erscheinen dann doch noch zwei Zoowärter und führen Bräuninger nach draußen….
Aber das Zebra ist noch einmal zurückgekehrt, um sich von Hanna zu verabschieden. Durch diese ganze Geschichte hat sie aber einen lieben Freund gefunden.

Hanna, selbstbewusst und unbekümmert, eine frisch-fröhliche Geschichte!



Titel: Wenn du Sorgen hast, rolle einen Schneeball
Autor: Sang-Keun Kim
Verlag: Beltz & Gelberg
Format: gebunden, 40 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-407-82091-4
Preis: 12,95 €


Oma sagte: „Kleiner Maulwurf, wenn du Sorgen hast, dann rolle sie in einen Schneeball ein.“ Das macht der kleine Maulwurf auch ganz gewissenhaft, so gewissenhaft, dass er sein Stolpern gar nicht bemerkt und dabei übersieht (klar, Maulwürfe sehen schlecht), wie er nacheinander einen Frosch, einen Hasen und immer noch größere Waldtiere in den immer größer und größer werdenden Schneeball einrollt. Völlig erschöpft blickt er zum Himmel und bedauert sich selbst, so ganz ohne Freund zu sein. Genau in diesem Moment rumpelt es in dem Schneeball und dann hört er Hilferufe. Nun beginnt er, sich in den Schneeball zu graben, er buddelt sich durch und wundert sich sehr, was bzw. wer da alles herauskommt.
Jetzt, wo alle Tiere befreit sind, wird gemeinsam gefeiert. Und der kleine Maulwurf weiß endlich¸ dass er überhaupt nicht allein ist.



Titel: Springende Pinguine und schwimmende Tiger
Autoren: Jesse Goossens, Marije Tolman
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Format: 25×30 cm, gebunden,
farbig illustriert, 64 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-8369-5866-0
Preis: 16,95 €


Pinguine können bis zu einem Meter achtzig in die Höhe springen, wenn sie vom Wasser aus aufs Land beziehungsweise Eis hochschnellen. Tiger sind nicht wie die meisten Katzen wasserscheu, sondern hervorragende Schwimmer. Giraffen haben ebenso viele Halswirbel wie der Mensch, nämlich sieben. Diese andere überraschende, witzige, kuriose, erstaunliche faszinierende Tatsachen aus dem Tierreich sind in diesem vergnüglichen Buch dargestellt. Aber auch brütende Seepferdchen, weinende Krokodile sowie schlafende Löwen sind augenzwinkernd ins Bild gesetzt. Ein Tierbilderbuch zum Staunen und Schmunzeln.
(Verlagstext)

Ein ganz besonderes Buch für neugierige kleine Leute.



Buchtipps des Monats November 2015



Titel: Rosie und Moussa – Der Brief von Papa
Autor: Michael De Cock
Illustration: Judith Vanistendael
Verlag: Beltz & Gelberg, Weinheim

Format: gebunden, 90 Seiten
Alter: ab 7 Jahre

ISBN: 978-3-407-82045-7
Preis: 9.95 €


Rosie weiß, dass die Liebe bei Erwachsenen verschwinden kann, wie der Schnee im Frühling. Aber jetzt weiß sie auch, wo Papa steckt. Im Gefängnis am anderen Ende der Stadt. Dabei hat Mama immer gesagt, er sei am Ende der Welt. Heimlich besucht Rosie ihn dort zusammen mit Moussa – Rosie könnte schreien vor Glück! Anders als bei Moussa hört sich das Mundharmonikaspielen bei ihm auch gar nicht wie Katzenjammer an. Doch als sie Mama endlich alles, was passiert ist, erzählen kann, fällt ihr ein großer Stein vom Herzen.
(Verlagstext)
Im Leben läuft wahrlich nicht immer alles rund, doch Kinder können eine Wahrheit besser verarbeiten als Unwahrheiten und ständige Geheimniskrämerei. Rosie ist ein starkes Mädchen!

Katrin Müller



Titel: Die Biene, die sprechen konnte
Autor: Al MacCuish
Bilder von Rebecca Gibbon
Verlag: orell füssli Verlag AG, Zürich

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-280-03478-1
Preis: 14.95 €


Zuhause ist das Mädchen Belle in Paris, im Montmartre. Sie schwärmt von ihrer Umgebung und von Paris überhaupt. Doch die langen Sommerferien verbringt sie immer auf dem Land in der Ardèche bei ihren Großeltern. Dort nimmt sie das Fahrrad und stürmt damit hinaus in den Wald und die Wiesen, sie genießt die Natur. Bei einem ihrer Ausflüge stürzt sie wegen einer Wurzel vom Rad und stößt sich das Knie auf. Dann stellt sie fest, dass sie sich verirrt hat. Sie ruft um Hilfe und auf einmal – Belle kann es kaum fassen – spricht sie eine kleine Biene an. Und weil sich die beiden sofort bestens verstehen, setzen sie gemeinsam den Ausflug fort und dabei erklärt die kleine Biene Belle ihre wunderbare kleine Welt.
Und damit Belle auch ja nichts vergisst von dem, was ihr die kleine Biene erzählt und sie in der Natur alles erlebt, sieht und entdeckt hat, schreibt sie es auf in ihrem Tagebuch.

Jetzt weiß Belle, und wissen all die Kinder, die diese Buch gelesen haben oder noch lesen werden, wie wichtig die Bienen für uns Menschen sind. Ohne die Bienen gibt es keinen Honig und keine Früchte, in der Natur hat alles seinen Platz und der Mensch ist nur ein Teil davon.

Katrin Müller



Titel: Ab ins Bett, kleiner Bär
Autorin: Britta Teckentrup
Verlag: Jacoby & Stuart

Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-941087-18-7
Preis: 14.95 €


Das Laub fällt von den Bäumen, draußen ist es schon richtig kalt, der Winter hat sich angekündigt. Deshalb hat die Bärenmama für sich und ihr Bärenkind eine lauschige Bärenhöhle vorbereitet: Zeit für den Winterschlaf! Vor dem wohligen Einkuscheln an Mamas Seite aber noch schnell ein liebevolles Gute-Nacht an und eine zarte Berührung mit allen großen und kleinen Tierfreunden im Wald und ein letzter Sonnenstrahl auf das weiche Bärenfell – dann kann das kleine Bärenkind endlich einschlafen und träumen bis zum nächsten Frühjahr.

…und während Ihr Kind schon schläft, können Sie auf der letzten Seite über Winterruhe, Winterschlaf und Winterstarre unserer Waldtiere noch einiges erfahren und Ihrem Kind später davon erzählen.

Katrin Müller



Buchtipp des Monats Oktober 2015



Titel: Conni und das neue Fohlen.
Autorin: Julia Böhme
Bilder von Herdis Albrecht

Verlag: Carlsen Verlag GmbH, Hamburg
Format: gebunden, 108 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN 978-3-551-55612-7
Preis: 7,99 €


Conni und ihre beste Freundin Anna fahren ein paar Tage auf “ihren” Reiterhof. Kaum dort angekommen, wird mit den anderen Freunden aufgeteilt, wer welches Pony reiten darf. Am Ende der Reiterferien ist die Prüfung zum “Großen Hufeisen” zu bestehen und deshalb möchte natürlich jeder sein Pony reiten. Doch Connis Lieblingspony Karlina ist trächtig, fällt also aus! Aber es gibt ja noch das Pony Stern, das ihre Freundin Anna unbedingt reiten möchte. Sie schafft das auch, weil sie Conni immer wieder austrixt. Was soll’s, reitet sie eben auf der ganz und gar nicht ehrgeizigen Josefina. Und Conni wäre nicht Conni: mit Fürsorge und Ausdauer hat sich Josefina in kurzer Zeit zu einem munteren, folgsamen Pony entwickelt, so dass sie das “Große Hufeisen” nur noch mit ihr erreichen möchte. Schafft sie es?

Doch was ist mit Karlina? Eines Nachts wacht Conni auf, trifft auf Moritz, der sich beim Schlafwandeln gerade den großen Zeh gestoßen hat, und beide lauschen nun dem Telefongespräch von Frau Behrens. Sie macht sich große Sorgen um Karlina und das immer noch nicht geborene Fohlen. Und der Tierarzt geht einfach nicht an Telefon, er ist doch sonst äußerst zuverlässig! Conni und Moritz haben eine Idee. Sie reiten gemeinsam durch die Mondscheinnacht, denn Moritz ahnt, wo der Tierarzt, nämlich sein Vater, stecken könnte.
Den Tierarzt zu holen war die richtige Entscheidung, der Ritt durch die Nacht nicht wirklich, aber das gesund geborene Fohlen und die gesund gebliebene Karlina haben alle wieder versöhnt.

Natürlich birgt dieses Buch noch weitere aufregende Ereignisse, doch lest sie selbst. Sie sind total kurzweilig.
(Katrin Müller)



Buchtipp des Monats September 2015



Titel: Schweinchen müssen – gar nicht – draußen bleiben
Autorin: Sophie Schmid
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Format: gebunden, 32 Seiten
Ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-8369-5837-0
Preis: 12.95 €


Eine Einladung zum piekfeinen Katerfrühstück bei den piekfeinen Katzen? Die steckte nur deshalb versehentlich im Briefkasten der vier Schweinchen, weil der Postbote wieder einmal seine Brille verbummelt hatte. Doch Lola, Mops, Hops und Klops – so heißen die vier – nutzten natürlich die Gelegenheit, putzten sich ganz fein heraus und platzten dann mitten in die schon Stunden dauernde Festrede von Kater Fred. Die wirklich eingeladenen Tiere waren schon hungrig oder unruhig oder kurz vor dem Einschlafen, das Hereinpoltern der Schweinchen also höchst willkommen. Ganz fröhlich schüttelten sie dem Kater sofort die Pfoten, übergaben ihr originelles Geschenk und stürzten sich sogleich über das sagenhafte Büffet. All die guten Vorsätze in Sachen Benehmen waren vergessen, sie brachten das ganze Fest völlig durcheinander. Als sie sich auch noch über die Festtagstorte hermachen wollten, wurde es Kater Fred endgültig zu viel.

Nun, die Schweinchen durften bleiben, aber sie mussten sich anständig benehmen! Und was alles erlaubt oder eben nicht erlaubt ist, ist im „kleinen Schweineratgeber für saumäßig gutes Benehmen“ im Anhang ganz genau beschrieben.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats August 2015



Titel: Abenteuer am wilden Fluss
Aus der Reihe „Leserabe“
Autor: Rüdiger Bertram
Bilder von Heribert Schulmeyer
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Format: 56 Seiten, gebunden
Alter: ab 6 Jahre
ISBN 978-3-473-36468-8
Preis: 7,99 €


Jenny, ein kleines Siedlermädchen und echte „Macherin“, und Roter Zeh, na, klar, ein kleiner Indianerjunge, sind dicke Freunde. Doch leider können sie sich nur heimlich treffen, denn ihre beiden Väter haben Vorbehalte – weiße Siedler und Amerikas Ureinwohner, geht das überhaupt? – und verbieten ihnen, miteinander zu spielen. Trotzdem halten beide fest zusammen, beide sind abenteuerlustig und kreativ, besonders Jenny. Sie können z.B. solche Staudämme bauen, dass selbst die Biber darüber staunen. Eines ganz frühen Morgens büxen sie aus zu einer Flussfahrt. Jenny hat alles bestens organisiert und Roter Zeh folgt ihr sehr gern, schließlich haben beide die Heimlichtuerei satt, sie wollen endlich frei sein. Ihre Abenteuerlust wird auf dieser Flussfahrt allerdings gründlich getestet – und die Vorurteile ihrer Väter glücklicherweise auch!

Die Geschichte über eine unerschütterliche, tiefe Freundschaft zwischen Kindern.

Katrin Müller



Titel: WIE GROSS, WIE WEIT, WIE SCHNELL?
Text: Dorothee Soehlke-Lennert
Illustriert von Jan Van Der Veken
Veröffentlicht von KLEINE GESTALTEN, Berlin 2015
Format: gebunden
Ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-89955-731-2
Preis: 17,90 €


Hier erfährst Du, wie lange Du bräuchtest, um mit dem Tretroller zum Mond zu gelangen oder ob der Schneeleopard es schafft, der Länge nach über einen Sattelzug mit Schlepper und Anhänger zu springen oder wie viel ein Schwertwal täglich vertilgt. Diese und viele andere Fragen beantwortet dieses Buch und gleichzeitig wird Bekanntes gegenübergestellt, um Größe oder Dimension nachvollziehen zu können.

Eine Vielfalt von Dingen, Gegenständen wird dargestellt und angesprochen in kurzen klaren Sätzen. Meine Vorlesestunde war total ausgefüllt mit diesem Buch, die Kinder waren mit Fragen, Kommentaren und Ideen eifrig dabei.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Juli 2015



Titel: Es spukt nicht unterm Bett
Autor: Guido van Genechten
Verlag: Annette Betz Verlag

Format: gebunden, 32 Seiten
Ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-219-11615-1
Preis: 12.95 €


Es ist Schlafenszeit und Pinguinkind Oskar liegt auch schon wonniglich zugedeckt in seinem Bettchen. Trotzdem: er kann einfach nicht einschlafen. Seltsame Geräusche hört er. Es macht krr… krr… krr… unter seinem Bettchen, es macht sss…, sss…, sss… hinterm Vorhang und pfff…, pfff…, pfff… im Schrank. Immer wieder ruft er nach seinem Papa, überall scheint ein Gespenst zu lauern. Papa muss unterm Bett, hinterm Vorhang und im Schrank nachgucken und kann nirgendwo ein Gespenst entdecken. Das beruhigt den kleinen Oskar und er kann jetzt endlich einschlafen.

Ein sicher ganz alltägliches Problem ist hier sehr liebevoll aufgezeigt, auch wie man es meistert, und ebenso liebevoll illustriert.

Katrin Müller



Titel: Der Besuch
Autorin: Antje Damm
Aus dem Moritz Verlag, Frankfurt

Format: 36 Seiten, gebunden
Alter: ab 3 Jahre

ISBN 978-3-89565-295-0
Preis: 12,95 E


Elise ist eine sehr ängstliche alte Dame, die sich vor fast allem fürchtet. Eines Tages, beim Lüften des Zimmers, kommt plötzlich ein Papierflieger hereingesaust. Das hat sie den ganzen Tag so aufgeregt, dass sie nicht mal einschlafen kann. Am nächsten Morgen klopft ein kleiner Junge an ihre Tür: Er sucht seinen Flieger und außerdem muss er aufs Klo. Und damit verändert sich Elises Leben auf einmal.

Ein wunderschönes Buch über die Freundschaft zwischen Jung und Alt.

Katrin Müller



Titel: Alle da! Unser kunterbuntes Leben
Autorin: Anja Tuckermann
Illustration: Tine Schulz
Verlag: Klett Kinderbuch

Format: 40 Seiten, gebunden
Alter: ab 5 Jahre

ISBN 978-3-95470-104-9
Preis: 13,95 €


Zusammensein macht reich.
Samira ist in einem Boot und einem Lastwagen aus Afrika gekommen. Amad vermisst seine Fußballfreunde im Irak, aber weil dort Krieg war, musste er weg. Jetzt schießt er seine Tore mit neuen Freunden in Düsseldorf. Dilara ist in Berlin geboren, kann aber perfekt türkisch und feiert gerne das Zuckerfest. Ihre Familie kam vor Jahren aus Anatolien, weil es hier Arbeit gab.

Wir kommen fast alle von woanders her, wenn man weit genug zurück denkt. Jetzt leben wir alle zusammen hier. Das kann spannend sein und auch manchmal schwierig. Auf jeden Fall wird das Leben bunter, wenn viele verschiedene Menschen von überallher zusammenkommen.
(Verlagstext)

Dieses Buch trägt ganz besonders dazu bei, Vorurteile auszuräumen, das bunte Miteinander kennen zu lernen und zu genießen, und ist durchaus auch für Erwachsene geeignet.

Katrin Müller



Titel: Die Festung im All
-Aus der Reihe „Sternenritter“
Autor: Michael Peinkofer
Bilder von Daniel Ernle
Verlag: CARLSEN Verlag GmbH

Format: gebunden, 128 Seiten
Alter: ab 8 Jahren

ISBN 978-3-551-65231-7
Preis: 8,99 €


Ben, der Anführer, und der etwas ängstliche Sammy wollen eines Nachts die alte, heruntergekommene Villa am Stadtrand erforschen. Und die coole Mia aus der Klasse, die das natürlich mitbekommen hat, taucht dort auch plötzlich auf.
Nichts als alter, verstaubter technischer Müll entdecken sie dort im Licht ihrer Taschenlampen und einen alten, fast blinden Spiegel. Ben wischt den Staub ab und wie von Geisterhand zieht es ihn durch die Oberfläche hinein ins All. Damit beginnt für die drei ein dramatisches Abenteuer: ein Kampf gut gegen böse, ein Kampf der Hüter der Gerechtigkeit gegen das Böse in der Galaxis, für Wahrheit und für Gerechtigkeit – und für das Licht der Sterne! Dieses Erlebnis schweißt die Freunde zusammen und sie entscheiden, sich den Sternenrittern anzuschließen.
Und dann gehen die Abenteuer weiter!

Eine wirklich spannende, nervenkitzelnde Lektüre für Mädchen und Jungen findet
Katrin Müller



Buchtipps des Monats Juni 2015



Titel: Tafiti und die Reise ans Ende der Welt
Autorin: Julia Böhme
Farbig illustriert von Julia Ginsbach
Verlag: Loewe Verlag GmbH

Alter: ab 5 Jahren
80 Seiten, 16.0×21.5 cm

ISBN 978-3-7855-7486-7
Preis: 7,95 €


Tafiti ist ein Erdmännchenkind und neugierig wie Kinder eben sind. Es möchte die Welt hinter dem geheimnisvollen Hügel erkunden, von der es nur aus Opapas spannenden Erzählungen erfahren hat. In seinen Träumen erlebt es all die spannenden Dinge, aber es möchte das alles selbst erleben. Und eines Tages zieht Tafiti heimlich los – mit nur einem Bündel Proviant als Gepäck – zwar mächtig aufgeregt, aber doch immer vorsichtig. Und es trifft tatsächlich auf den gefährlichen Löwen King Kofi, auf Mister Gogo und all die unheimlichen Dinge, von denen Opapa immerzu erzählte. Aber es kommt noch schlimmer: gegen eine Kobra, auch gegen zwei Stachelschweine muss Tafiti ankämpfen, außerdem gibt es ein schreckliches Unwetter. Aber Tafiti ist tapfer, mutig und überglücklich, als es auf dem Geheimnis umwitterten Hügel ankommt – gemeinsam mit dem neugewonnenen Freund, dem Schwein Pinsel, das es auf seiner Entdeckungsreise aus King Kofis Pranken dank Omamas Kuchen gerettet hat.

Ein Leserätsel zum Inhalt dieser Geschichte macht dieses kleine Buch zum perfekten
Lesespaß.

Katrin Müller



Titel: Es waren einmal
zwei wirklich dumme Gänse
in einem brennenden Haus!
Autor: Martin Baltscheit
Verlag: Tulipan Verlag GmbH
Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-939944-45-4
Preis: 14,95 €


Es waren einmal … Ja, diese Geschichte beginnt wie ein Märchen, endet aber leider nicht so glücklich. Und warum? Da brennt schon das Dach über den Gänsen Emma und Anna und die beiden diskutieren immer noch, welches Tier am geeignetsten sei, ihnen zu helfen, das Feuer zu löschen. Gans Anna schlägt vor und Emma zerschnattert jeden Vorschlag. Und so kommt es wie es kommen musste. Zu dumm! Dabei hätten all‘ die Tiere sehr gern geholfen.

Merke: Besserwisserei kann schädlich sein.

Katrin Müller



Titel: Das Meer hat keinen Rand
Autor: Udo Weigelt
Illustrationen: Maria Bogade
Verlag: Annette Betz
Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978 3 2191 1636 6
Preis: 12,95 €


Es ist schon auch Anna’s Wunsch, am Meer zu wohnen. Sand, Wasser, Sonne, Wind! Sie und ihr Papa ziehen auch eines Tages in ein Häuschen nahe am Meer. Und was tut Anna? Sie baut natürlich Sandburgen, eine schöner als die andere, mit und ohne Türmchen, immer perfekter. Die anderen Kinder bauen auch mal mit, spielen und toben dann aber doch lieber im Wasser. Nur Anna nicht.
Papas Idee ist, um eine der Sandburgen einen Wassergraben zu bauen, worauf Anna ihn fragt: „Das Meer hat doch keinen Rand, oder?“ Und Papa erklärt, worauf Annas Ängste schwinden und endlich tobt sie am Strand und im Wasser wie und mit all den anderen Kindern.

Angst überwinden vor Unbekanntem, darum geht es in dieser Geschichte.

Katrin Müller



Titel: Riesenkrach unterm Blätterdach
Autor: Peter Engel
Verlag: Lappan Verlag GmbH, Oldenburg
Format: gebunden, 32 farbige Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-8303-1230-7
Preis: 12,95 €


Eine Buche wurde gefällt, deshalb sind Eltern Specht mit ihren zwei Jungen und dem gesamten Hausrat auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Sie hatten großes Glück! Auf einer anderen Buche, hoch oben, war gerade ein Ast frei, eine super Wohnung, Platz genug für die ganze Familie. Und was tun Spechte? Sie klopfen. Dieser Krach gefällt den anderen Bewohnern gar nicht. Sie versammeln sich, beschweren sich, zwitschern, kreischen, krächzen alle durch- und miteinander. Ganz geknickt hockt die Spechtfamilie da. Doch dann verkündet das Eichhörnchen – auch ein Baumbewohner – was Herr Specht zu dieser misslichen Situation beitragen möchte. Ja, er klopft weiter, doch wie?
Es wird jedenfalls ein großer Tag, alle machen mit, sind fröhlich und höchst zufrieden.

Ein tolles Beispiel für Toleranz.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats Mai 2015



Titel: Tiefseedoktor Theodor
Autor: Leo Timmers
Verlag: Coppenrath
Seiten: 40
Format: 23,5 cm x 32,5 cm
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-8157-9892-8
Preis: 11,95 €


Tiefseedoktor Theodor kennt keinen Feierabend. Nach Dienstschluss setzt er sich in sein U-Boot und kümmert sich um die großen und kleinen Wehwehchen und Nöte der großen und kleinen Meeresbewohner. Ob Zahn-oder Armschmerzen, ob Probleme mit den Augen oder dem Rücken oder der große Wal aufgemuntert werden muss – Theodor findet immer eine Lösung oder ein gutes Wort. Die Tiere sind ihm dafür sehr dankbar und helfen auch ihm, als sein U-Boot eine Panne hat.

Fazit: Eine amüsant erzählte Geschichte über das wichtige Thema Miteinander/Füreinander da sein, begleitet von großflächigen, lustigen Bildern. Für Kinder, durchaus ab 3.

Katrin Müller



Titel: DER PARADIESVOGEL
Illustrator und Autor:
Pfister, Marcus
Verlag: minedition Michael Neugebauer
Format: 22×29,3 cm, 32 Seiten,
durchgehend farbig illustriert
Alter: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-86566-262-0
Preis: 14,95 €


Eine rabenschwarze Rabenschar sitzt auf dem Ast. Gelb sind nur ihre Schnäbel. Langeweile haben sie und lauern nur darauf, dass endlich irgend etwas passiert. Und tatsächlich: Ein knalllbuntes, gerade noch quitschvergnügtes Etwas schrammt an ihnen vorbei, plumpst direkt vor ihnen auf die Erde und bleibt liegen. Keine Sorge, es bleibt nicht liegen, sondern zischt hoch, flattert wild um sie herum und schreit „Party!“ Was für ein Wort? Nie gehört! Doch der knallbunte Vogel macht den Raben exakt vor, was „Party“ für ihn ist. Und so schnell wie er angesaust kam , so schnell ist er dann auch wieder weg. Den Raben hat’s gefallen und feiern Party bis in die Nacht hinein.

Diese Geschichte, diese Bilder garantieren jedenfalls gute Laune!

Katrin Müller



Titel: Warten auf Gustav
Autor: Georg Bydlinski
Illustratorin:Barbara Nascimbeni

Verlag: NILPFERD IN RESIDENZ
in St. Pölten/Österreich
Alter: ab 5 Jahre
Format 165×240 Hardcover, 64 Seiten

ISBN: 9783701720934
Preis: 14,90 €


Angst und Hunger verbreiten sich unter den Tieren im Wald und auf dem Feld. In der nächsten Nacht ist Vollmond und bis dahin müssen sie wieder Futter sammeln und selbst auf ihr Futter verzichten für den verfressenen Gustav.Und sie selbst werden immer dünner. Keiner von ihnen kennt Gustav außer Glutz, der ihnen soeben die Nachricht verkündet hat – wie immer kurz vor der Vollmondnacht. Über Gustav wissen die Tier nur, dass er sehr gefährlich ist und nur mit viel gutem Essen bei guter Laune zu halten ist. Das geht so lange, bis Glutz einen bösen Traum erlebt. Einen so bösen Traum, dass er zurückkehrt zu den anderen Tieren, das restliche Futter mit ihnen teilt – aber auf die Frage, ob Gustav denn immer mit ihm geteilt habe, doch nicht ehrlich antwortet.

Eigentlich eine haarsträubende und doch amüsant erzählte Geschichte

Katrin Müller



Buchtipp des Monats April 2015



Titel: Super Neo – Die Mutprobe
Autorin: Sibylle Rieckhoff mit
Zeichnungen von Yayo Kawamura
Verlag: Coppenrath, Münster

Format: gebunden Seitenzahl: 36
Altersempfehlung: ab 4 Jahren

ISBN-13: 9783649617570
Preis: 12,95 €


Neo ist stark, klug und kann einfach alles. Er ist mit modernster Technik ausgestattet, darauf achtet Prof. Perkosinus sehr. Das Weltall ist ihr Zuhause. Wenn die Antenne an seiner Rakete blinkt, weiß Neo, dass wieder einmal ein Erdenkind dringend seine Hilfe braucht. Denn auf der Erde gibt es immer irgendwelche Störenfriede, die anderen den Tag verpatzen wollen. So gerade passiert es Flo, der eine Mutprobe bestehen soll: Einen Sprung vom Baum in den Badesee. Doch Flo ist gar nicht mutig, mag kein Wasser, besonders wenn darin Monster rumschwimmen.
Rechtzeitig gelandet, zeigt Neo dem ach so ängstlichen Flo, dass es im Wasser alles mögliche gibt, Monster aber nun wirklich nicht. Und Dank seiner Super-Ausrüstung – aber nicht ohne Hindernisse – gelingt es ihm, den Störenfried Paul mächtig auszutrixen.

Eine Geschichte, ausgedacht mit viel Fantasie und viel Liebe zur Technik.
Unsere Vorlesekinder fanden Super Neo klasse. Auf den großflächigen Bildern gibt es viel zu entdecken.

Katrin Müller



Buchtipps des Monats März 2015



Titel: Tommy Mütze
Eine Erzählung aus Südafrika
Autorin: Jenny Robson
Verlag: GULLIVER von Beltz & Gelberg
Taschenbuch, 82 Seiten

ISBN:978-3-407-74454-8
Preis: 5,95 €


Als Tommy neu in die Klasse kommt, verschlägt es selbst Doogal und Dumisani die Sprache. Denn Tommy trägt eine Wollmütze, die ihm über das ganze Gesicht reicht. Und die nimmt er noch nicht einmal beim Sport ab. Sehr merkwürdig, meinen Doogal, Dumisani und ihre Klassenkameraden und lassen sich alles Mögliche einfallen, um herauszufinden, was es mit der Mütze auf sich hat. Hat Tommy vielleicht Brandnarben im Gesicht, oder ist er im Zeugenschutzprogramm? Als sich das Geheimnis schließlich auflöst sind alle sprachlos: Damit hatte niemand gerechnet …
(Klappentext)

Eine tolle Geschichte über den sonst so öden Schulalltag der Klasse 4SV im heutigen Südafrika. Witzige Dialoge, ein echter Lesespaß für Leute ab 9.



Titel: Der Käptn und die Mimi Kätt
Autorin: Esther Kinsky
Illustrationen von Gerda Raidt
Verlag: Jacoby & Stuart, Berlin
Format: 48 Seiten, gebunden, farbig
Ab 8 Jahren

ISBN 978-3-941787-85-8
Preis: 14,95 €


Es ist tiefer Winter. Mimi Kätt ist eine schon etwas ältere Katzendame, hat schon viel gesehen und erlebt in ihrem Kiez in Berlin-Kreuzberg. Sie haust allein in einem winzigen Keller, hat es sich gemütlich eingerichtet und beobachtet ganz genau, was sich so ringsherum tut. Aber einen riesigen Ozeandampfer, festgefroren im Berliner Landwehrkanal? Das war eine ganz neue Entdeckung. Sie marschiert los und trifft den Käptn und die Mannschaft seines Schiffes. Sie hatten sich bei Nacht verfahren …wollten eigentlich nach Amerika. Alle bibbern vor Kälte und Hunger! Wohlgemerkt, Mimi Kätt kennt sich bestens aus in ihrem Kiez und so ergibt es sich, dass sie alle im naheliegenden Gasthaus bewirtet werden. Endlich sich wieder einmal aufwärmen und satt essen können. Doch womit bezahlen? Sie singen einfach ihre Seemannslieder und bekommen dafür Geldstücke von den übrigen Gästen. So geht das weiter, es bleibt noch lange kalt. Mimi Kätt und die Seeleute werden dicke Freunde. Aus ganz Berlin kommen Leute, denn dieses Ereignis kann sich niemand entgehen lassen!
Endlich wird es wärmer, das Eis taut und nun soll es auf große Fahrt gehen. Mit oder ohne Katze?

Ein besonderes (Winter-)Märchen, “geschehen“ mitten in Berlin. Liebevoll illustriert.

Im Anhang hat die Autorin Hinweise auf Melodien gegeben, die auf ihre neuen lustigen und kindgerechten Liedertexte passen.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Februar 2015



Erstlesegeschichten
für Mädchen in der 1. Klasse
Autorin: Katja Reider
Bilder von Betina Gotzen-Beek
Verlag: Ravensburger Buchverlag

ISBN: 978 3 473 36433-6
Preis: 5,00 €

Empfohlen von
Stiftung Lesen


Ja, was machen eigentlich Prinzessinnen den ganzen Tag? Erstaunlich, wenn man sie das machen lässt, was kleine Mädchen eben gerne tun, sind sie ganz normale kleine Mädchen wie Du – wenigstens wenn man diesen Geschichten glauben darf.
Und was machen die Nixen? Nixen kennen überhaupt keine Langeweile! Was auf und im Meer so alles passieren kann, davon erzählen vier kurze Geschichten.

Große Schrift, leicht zu verstehen –
eine gute Investition für Mädchen in der 1. Klasse.

Stefanie böhm



Titel: Die schönsten europäischen Sagen
Neu erzählt von Dimiter Inkiow
Illustrationen: Wilfried Gebhard

Verlag: ellermann im Dressler Verlag GmbH
112 Seiten, gebunden
Alter: ab 6 Jahre

ISBN-13: 978-3-7707-2824-4
Preis: 13,95 €


Dimiter Inkiow nimmt seine jungen Leseratten mit auf eine traumhafte Reise durch Europa. Seine spannenden Geschichten aus fernen Zeiten führen von Skandinavien, England, Deutschland bis nach Griechen-land und erzählen u.a. von Robin Hood, Wilhelm Tell, Siegfried und dem Drachen und Golem.
(Verlagstext)

„Jedes Volk hat seine Sagen, seine Geschichten aus dem Volk. Sie gehören zu ihm wie das Land, die Berge und die Täler, in denen das Volk lebt.“
So beginnt dieses Buch und dann wird erklärt, wie der Begriff „Sagen“ sich ergeben hat.

Die Sagen sind allesamt spannend, humorvoll und vor allem kindgerecht nacherzählt, begleitet von witzigen Zeichnungen.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats Januar 2015



Titel: Der kleine Fischer Tong
Autor: Chen Jianghong
Verlag: Moritz Verlag
Format: gebunden
Alter: ab 5 Jahre

ISBN 978 3895 65284 4
Preis: 18,00 €


Tongs Vater – er lebt längst nicht mehr – hatte ihm immer gesagt: Fahr nicht aufs Meer wenn ein Unwetter droht. Wie gewöhnlich beschließt er auch an diesem Tag auf Fischfang zu gehen. Er denkt, einen großen Fang gemacht zu haben und war schon ganz glücklich darüber, bemerkt dabei aber nicht, dass ein Sturm aufbricht. Und der vermeintlich große Fang entpuppt sich als ein Skelett. Er bekommt Angst, wehrt sich mit aller Gewalt gegen diesen unheimlichen Fang. Die Hand des Skeletts hat sich jedoch am Boot festgeklammert, das Skelett folgt Tong an Land, Tong fällt ohnmächtig hin.

Das Skelett trägt ihn behutsam in die Hütte zum Schlafen. Mitten in der Nacht wacht Tong auf und sieht das Skelett gekrümmt, ängstlich, zitternd vor Kälte in der Ecke sitzen. Nun kümmert sich Tong um das Skelett, das sich jetzt mehr und mehr verändert, eine wunderbare Wandlung durchmacht: Das Skelett wird zum Menschen und für Tong ein echter Freund und Begleiter bei allen künftigen Abenteuern.

Eine ganz besondere Geschichte über Freundschaft mit ausdruckstarken Zeichnungen.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Dezember 2014



Titel: Moritz in der Autowerkstatt
Autorin: Sharon Rentta
Verlag: Gerstenberg
Format: 32 Seiten, 25×27,5 cm,
gebunden, farbig illustriert
Alter: ab 4 Jahren

ISBN 978-3-8369-5804-2
Preis: 12,95 €


In der Autowerkstatt „Hund & Sohn“ gibt es immer viel zu tun. Der Sohn – das ist der kleine Hund Moritz. Er findet es cool, wie die Mechaniker die Autos auseinander nehmen, sie reparieren, wieder zusammen setzen. Er möchte auch einmal so ein „Autodoktor“ werden und mit den vielen Werkzeugen arbeiten, die überall herum liegen. Papa hat ihm einen Schnuppertag erlaubt, und sein Name steht sogar im Arbeitsplan, der an der Pinnwand der Werkstatt hängt. Das wird ein erlebnisreicher Tag.

Ein ganz süßes Buch mit Text und Illustrationen. Werkzeuge werden vorgestellt, die Reparaturgänge erläutert, was natürlich kleine Jung’s besonders interessieren dürfte. Kinder ab 4 Jahre können es gemeinsam mit den Eltern schon sehr gut verstehen.

(Waltraud Käß)



Titel: Da vorne gibt es was zu lachen
Autorin: Adelheid Dahimene
Illustration: Heide Stöllinger
Verlag: Residenz
Alter: ab 10 Jahre

ISBN-13: 978-3701720644
Preis: 13,90 €


„Schadenfreude ist die schönste Freude“ sagt ein altes Sprichwort. Von dieser sprichwörtlichen Schadenfreude ist in 13 Gedichten die Rede. Vom Vampir, dem der Zahn abbricht, von der Badewanne, die überläuft, von der Fliegenklatsche, die nicht trifft, wird hier in lockerer Gedichtform das Thema bearbeitet. Das Gedicht, welches dem Buch seinen Titel gibt, zeigt aber auch, wie nachdenkenswert unser eigenes Tun mitunter sein sollte. Da sagt ein Kind: „Da vorne gibt es was zu lachen, nur sehen kann ich’s nicht. Hundert Menschen mit tausend Sachen verstellen mir die Sicht.“…Also: Achten wir auf die Kinder! Sie sind die kleinen und schwachen Menschlein. Schieben wir sie nach vorn, damit sie den besten Platz bekommen.
Das Buch ist reich illustriert, die Gedichte sehr anspruchsvoll im Inhalt. Zu empfehlen für Kinder ab 10 Jahre.

(Waltraud Käß)



Titel: Die ABC-Detektive
Autoren: Manfred Mai, Marion Goedelt
Tulipan-Verlag GmbH, München
Format: 48 Seiten, 14,8×21 cm
Alter: ab 6 Jahre, für Leseanfänger

ISBN: 978-3-939944-89-8
Preis: 7,95 €


Eine Geschichte schreiben? Eine Superidee!. Ein Blatt Papier, einen Stift sind da, doch die Buchstaben fehlen ja! Ohne sie geht es nicht, stellen die Kinder Anna, Ben und Cefir fest. Da sie ABC-Detektive sind, gehen sie also auf die Suche. Sie finden im Abfall das A, schauen aus dem Fenster in die Bäume und finden das B, im Computer das C. Damit kann man natürlich noch keine Geschichte schreiben. Also gehen sie raus auf die Straße, aufs Fußballfeld, aufs Land, in den Wald, sie schauen sich überall um und entdecken Wörter durch das ganze Alphabet. Sie finden von jedem Buchstaben so viele, dass daraus eine amüsante Geschichte wird.

Immer mit den passenden, liebevollen Illustrationen. So macht das Lesen lernen doch Freude!

(Stefanie Böhm)



Titel: Füchse lügen nicht
Autor: Ulrich Hub
Verlag: Carlsen
Format: gebunden, 144 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN 978-3-551-55649-3
Preis: 12,90 €


“Alle Flüge sind ersatzlos gestrichen!”, sagt der Hund vom Sicherheitsdienst. Und so sitzen der Panda, der Affe, die Gans, der Tiger und die beiden Schafe am Flughafen fest. Aber wieso ist eigentlich das ganze Gebäude verlassen? Nicht nur auf diese Frage hat der Hund keine Antwort.
Dann taucht ein feuerrotes Tier auf und stellt sich als Fuchs vor. Mit ihm erleben die Tiere endlich mal was – und dank all der tollen Sachen aus dem Duty Free Shop lässt sich eine knallige Party feiern.
Doch wo sind nur ihre Reisepässe hin?
(Verlagstext)

Ein hinterlistiger Fuchs treibt – was sonst! – ein nicht gerade faires Spiel mit den hilflosen, ratlosen Tieren auf einem verlassenen Flughafen und steht am Ende doch als Freund und Retter da. Eine köstliche Geschichte!

(Stefanie Böhm)



Titel: Der neugierige Garten
Autor: Peter Brown
Verlag: Bohem Press AG, Zürich
Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden

ISBN: 978-3-85581-543-2
Preis: 13,95 €


Ein neugieriger Gärtner, den kann sich jeder vorstellen, aber ein neugieriger Garten, das lässt jeden stutzen.
Die Geschichte beginnt mit einer Stadt in dunklen und blassen Farben: schwarzer, dicker Rauch quillt aus den Schornsteinen in den farblosen Himmel; zwischen Häusern schlängelt sich das Gleisgelände einer stillgelegten Hochbahn mit einem winzigen roten Dach auf einen Zugang; und dann entdeckt man im Vordergrund kleine rote Streifen eines Regenschirms, drei rote Punkte und wir erkennen einen Jungen, es ist Liam.
Liam rückt groß ins nächste Bild, er geht auf den Eingang zu, der auf das Hochbahngelände führt. Auf dem Gleisbett entdeckt er einen kleinen Fleck mit grünen, blühenden und braunen vertrockneten Pflanzen. Er pflegt diese Pflanzen, sie breiten sich aus: es beginnt der neugierige Garten, der auch an anderen Stellen wachsen möchte. Liam hilft ihm dabei und allmählich wird das Bahngelände zu einem grünen Band, das sich durch die Stadt zieht. Der Winter deckt alles mit Schnee zu, aber im Frühjahr weckt Liam wieder die Neugierde des Gartens. Der Garten wächst über das Bahngelände hinaus und macht die Stadt bis zum Himmel farbenfroh, so dass die Menschen ihre Wohnungen verlassen. Viele Kinder unterstützen den Garten.
Die Bilder zeigen die Verwandlung der Stadt in einer Üppigkeit, die der Betrachter nur mit Begeisterung ansehen kann.
Geschichte und Bilder regen an, Möglichkeiten für neugierige Gärten in der Stadt zu erkennen und wahrzunehmen. Die erzählte Geschichte – das begrünte Hochbahngelände – haben die New Yorker in Manhattan erlebt.

Heinrich Krüßmann



Titel: Ein Tiger schnarcht in meinem Bett
Autor: Guido van Genechten
Verlag: Annette Betz
Alter: ab 3 Jahre
Format: gebunden

ISBN: 978-3-2191-1568-0
Preis: 12,95 €


„Ein Tiger, ein großer Sibirischer Tiger in meinem Bett! Ausgebüxt aus dem Zoo liegt er jetzt gemütlich neben mir und schnarcht so laut, dass ich nicht einschlafen kann. Na warte, ich werde Dich mal ganz schnell in Dein „Bett“ bringen. Und wenn ich das geschafft habe, kommt der Schlüssel für Deinen Schlafplatz unter mein Kopfkissen“.

Auf dem Weg in den Zoo gibt es tatsächlich immer wieder Probleme, aber dieser kleine Junge ist stark und entschlossen. Außerdem hat er schon Erfahrung, denn kürzlich musste er auch schon ein Nilkrokodil abschleppen.

Eine tolle Geschichte über einen kleinen großen Helden – für kleine Jungs und Mädchen.

(Stefanie Böhm)



Buchtipps des Monats November 2014



Titel: Guter Drache & Böser Drache
Autoren: Christina Nöstlinger und Jens Rassmus
Verlag: NILPFERD in Residenz
Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden
ISBN: 978-3-7017-2112-2
Preis: 12,95 €


Florian ist recht schüchtern und deshalb hat er sich zwei Drachen zugelegt – nur für ihn sichtbar, versteht sich. Sie wohnen im Park. Morgens auf dem Weg zur Kita bekommt guter Drache ein Stückchen Seife, damit er Seifenblasen aus seinen Nasenlöchern pusten kann und böser Drache braucht ein Stückchen Kohle für die Flammen. Die beiden sind immer für ihn da, grüner Drache begleitet ihn, wenn er seinen Freund Max trifft und nicht so recht weiß, wie er was sagen soll, oder roter Drache beschützt ihn, wenn zum Beispiel Lea mit ihm zu streiten anfängt.
Ans Meer wollen Sie auf keinen Fall mitkommen, Wasser mögen sie gar nicht! Manchmal sind kleine Drachen halt auch ängstlich. Lassen sie sich auch überreden?
Lasst Euch überraschen!

Liebevoll erzählt, witzige Zeichnungen.

(Stefanie Böhm)



Titel: „Das Froschl“
Autoren: Adelheid Dahimène / Heide Stöllinger
Verlag: Residenz
Alter: ab 3 Jahre
Format: gebunden
ISBN 3 7017 2003 7
Preis: 7,90 €


„Quak“, sagt Papa Frosch zu seinem Sohn Froschl, „heute wirst du lernen, wie man von Blatt zu Blatt springt, ohne in den See zu plumpsen“. Froschl ist noch sehr jung und sehr ängstlich und sitzt zitternd auf seinem Blatt. Papa Frosch zeigt ihm immer und immer wieder geduldig, wie er zum Sprung ansetzen soll. Doch seine Hinterbeine sind doch noch nicht so stark wie die von Papa. Wäre da nicht die kleine Spitzmaus gewesen, die ihm ihre spitze Schnauze in den Rücken bohrt und zischt „Los, spring“, er hätte es wohl an diesem Tag noch nicht gelernt. Doch er hat es geschafft. Manchmal braucht man eben auch einen kleinen Schubs, um im Leben zu bestehen.
Für Kinder ab 3 Jahre geeignet.

(Waltraud Käß)



Titel: „Ich bin nicht Rotkäppchen!“
Autoren: Alessandro Lecis / Linda Wolfsgruber
Verlag: Gerstenberg
Alter: 2 – 4 Jahre
Format: gebunden
ISBN 978-3-8369 5362-7
Preis: 12,95 €


Auch wenn ein roter Schal umgebunden und für den Waldspaziergang im Winter ein Korb mitgenommen wird, ist man noch lange kein Rotkäppchen. Das meint auch der weiße Bär, dem das kleine Mädchen begegnet. Außer Schnee gibt es im Wald nichts zu finden. Und den kann man auch nicht nach Hause tragen, meint der Bär. Warum wohl nicht? Der Bär bleibt die Antwort schuldig. Das regt zum Fragen und Nachdenken an. So können Kinder und Eltern an dieser Stelle die Antwort gemeinsam heraus finden.

Das Buch ist reich illustriert, wenig Text wird geboten. Sehr geeignet für kleine Kinder zwischen 2 – 4 Jahren.

(Waltraud Käß)



Titel: „Ich wär so gern…“
Autoren: werner Holzwarth / Stefanie Jeschke
Verlag: Gerstenberg
Alter: 2 – 4 Jahre
Format: gebunden
ISBN 978-3-8369 5443-3
Preis: 12,95 €


Es war einmal ein Erdmännchen, welches mit vielen seiner Gefährten versteckt in gemütlichen Erdhöhlen wohnte. Aber es war mit seinem Leben unzufrieden. Es wäre viel lieber ein Löwe oder ein Schimpanse, oder vielleicht auch ein Bär gewesen. Weil die etwas hatten, was ihm selbst nicht gegeben war: Kraft und Humor. Doch wenn Gefahr drohte, hätten ihm diese Eigenschaften nicht geholfen. Erdmännchen müssen aufmerksam und wachsam sein, um schnell in ihren schützenden Höhlen zu verschwinden. Was das Erdmännchen nicht wusste, war, dass Löwe und Schimpanse und Bär davon träumten, ein Erdmännchen zu sein. Mit diesem Buch kann man Kindern erklären, dass es wichtig ist, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und sie auszubauen.
Ein wunderschönes Bilderbuch, reich illustriert. Geeignet für Kinder von 2 – 4 Jahren.

(Waltraud Käß)



Buchtipp des Monats Oktober 2014



Autor: Peter Engel
Titel: Mit dem Rad zu Opa
Verlag: Lappan Verlag GmbH
Format: Hardcover, 32 Seiten

Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-8303-1220-8
Preis: 12,95 €


Wie passen Käfer, Rotkehlchen, Bär, Elefant und all die anderen Tiere auf ein (!!!) Fahrrad? Es ist doch ein Ausflug zu Opa Schmidt angesagt. Ja, es klappt tatsächlich. Und in diesem Buch ist es – sehr beeindruckend – bunt auf weiß aufgemalt und schwarz auf weiß aufgeschrieben.

Ideenreich, fantasievoll!

(Stefanie Böhm)



Buchtipps des Monats September 2014



Titel: Ole unsichtbar
Autoren: Trudy Ludwig und Patrice Barton
Verlag: Coppenrath
Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden
ISBN: 97833649617013
Preis: 12,95 €


Ole findet in der Kita einfach keinen Freund, er wird immer übersehen. Dabei ist er gar nicht unsichtbar, sondern nur sehr, sehr schüchtern. Während die anderen Kinder miteinander spielen, sitzt er am Tisch und malt sich seine Welt: Die tollsten Bilder von Drachen und Helden. Diese Drachen und Helden finden in seiner Fantasie immer tolle Kumpel, die ihm, Ole, so sehr fehlen. Seine Situation ändert sich erst, als ein weiteres, ein neues Kind in der Kita aufgenommen wird und alles wird gut …

Stefanie Böhm



Titel: Chester
Autorin: Ayano Imai
Verlag: minedition
Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden
ISBN: 9783865660626
Preis: 14,50 €


….. auch für Chester, den kleinen liebenswerten Hund, nur dass sich Chester erst einmal sehr vernachlässigt fühlt. Seine Familie beachtet ihn überhaupt nicht mehr. So sehr es ihn schmerzt: er packt seine Hütte und haut ab, raus aus der Stadt! Endlich draußen in der Natur, im Wald, Vogelgezwitscher, das gefällt ihm. Nur den Vögeln gefällt nicht, dass nun ein Wolf – sie halten ihn für einen Wolf – unter ihnen weilt. Also zieht Chester weiter und wieder in der Stadt findet er ein neues Zuhause bei einer ganz vornehmen Dame. Welch Luxusleben! Aber auch das wurde Chester bald zu blöd und wieder flüchtet er. Draußen in der Kälte denkt er wehmütig an früher und plötzlich hört er bekannte Stimmen …

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats August 2014



Titel: Der kleine Ritter Apfelmus
Autor: Stefan Schwinn
Verlag: edition zweihorn
Alter: ab 6 Jahre
Taschenbuch, 96 Seiten

ISBN 978-3-935265-58-4
Preis: 5,95 €


Auf einer schäbigen Burg soll der kleine Ritter Apfelmus lernen, ein gefährlicher Raubritter zu werden. Eigentlich macht er viel lieber Blödsinn, spielt auf der Laute – oder kocht! Aber dann findet er einen ungewöhnlichen neuen Freund, und gemeinsam machen sie sich auf, den Grimmigen Gunther auf dessen Burg Donnerunddoria das Fürchten zu lehren …
(Verlagstext)

... und haben es die beiden geschafft? Mit viel List und Trickserei sind die beiden jedenfalls ausgestattet. Eine sehr kurzweilige Geschichte!
(Stefanie Böhm)



Buchtipps des Monats Juli 2014



Titel: Kaninchen im Wunderland –Die wahre Geschichte-
Autor: Gilles Bachelet
Verlag: Gerstenberg
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3-8369-5789-2
Preis: 12,95 €


Verlagstext über das Buch:
Kleine Jungs, die ihrem Alter weit voraus sind? Eine Tochter, die Topmodel-Allüren hat und sich auch nicht mit 100 verschiedenen Karottengerichten bezirzen lässt? Ein Gemahl, der in kühnsten Träumen seiner Frau engelgleich im Haushalt hilft, ansonsten aber weder den neuen Hut noch den Geburtstag seiner Frau im Blick hat? Diese merkwürdig vertrauten Dinge hätten wir im Wunderland nicht erwartet. Wie gut, dass Gilles Bachelet uns die enthüllenden Tagebucheinträge der Gattin des weißen Kaninchens nicht nur zugänglich macht, sondern auch auf umwerfend komische Weise illustriert hat. Ob man Alice im Wunderland gelesen hat oder nicht – grinsekatzenmäßiges Grinsen ist garantiert.

Der Alltag aus dem Leben einer Kaninchenmutter – er könnte aus dem Leben einer “Menschen”-mutter nicht zutreffender geschildet sein meint …
Stefanie Böhm



Titel:Kröti und der Zauberwald
Autor: Andreas Dietz
Verlag: zweihorn Edition
Alter: ab 4 Jahre
Format:

ISBN: 3-935265-19-0
Preis: 12,90 €


Strand, danach sehnt sich doch alle Welt, gerade in diesen Sommermonaten. Kröti aber, der normalerweise am Strand lebt, findet es dort schrecklich eintönig. Spaghettibäume, Tomatenläufer, Marienkäfermäuse sind seine Welt. Also wandert er aus ins Land mit den runden Bergen, zum Zauberwald. Ein weiter Weg und am Ende die große Enttäuschung: Lauter langweilige Bäume! Den Zauberwald gab’s vor langer, langer Zeit, allein der Name ist geblieben. Von der Idee, aus dem langweiligen Wald wieder einen Zauberwald – wie früher – werden zu lassen, begeistert alle und der beste Zauberer aller Zeiten hilft auch dabei. … Doch dass es dazu auch Geduld braucht, diese Erkenntnis folgt spät.

Leider gibt es keine Zauberwald-Zauberer mehr, an Zauberwäldern müssen die Menschen schon selbst arbeiten.

Stefanie Böhm



Titel: Lies mir vor von Mäuseken Wackelohr

Klassische Kindergeschichten der DDR
Verlag: Beltz – Der Kinderbuchverlag in der Verlagsgruppe Beltz – Weinheim Basel

Alter: ab 6 Jahre

ISBN: 978-3-407-77167-4
Preis: 14.95 €


Was haben Mäuseken Wackelohr, Adebar, der Klapperstorch, das Känguru Konrad und Schnurzel, das Neinchen miteinander zu tun? Sie tummeln sich mit vielen anderen Menschen und Tieren in einer reich illustrierten Anthologie mit 21 lustigen Geschichten.
Wackelohr z.B. konnte ein Ohr nicht mehr spitzen, weil die Katze sie gebissen hatte. Trotzdem bekommt sie mit Hilfe der Ameisen und Tauben doch noch ihren Mäuserich. Adebar, der übermütige Klapperstorch, glaubt wirklich, dass es ihm gelingt, dem kleinen Tüdelmann eine Schwester zu bringen. Känguru Konrad füllt sich im Supermarkt seinen Beutel mit allerlei bunten Dingen und wird als Dieb gejagt, und dem Schnurzel ist eigentlich sowieso alles „schnurzwurzpiepe“. Sie alle aber treffen sich vielleicht eines Tages auf dem ABC-Stern im Bleistiftwald, welcher nahe am Dorf der Buchstaben liegt.
Die Geschichten sind spannend geschrieben und enthalten viele Episoden des Kinderalltags. Ein bezauberndes Buch. Die Kinder werden es lieben. Für Kinder ab 6 Jahre geeignet.

Waltraud Käß



Buchtipps des Monats Juni 2014



Aus der Reihe SAMBA KICKER –
Titel: Die magischen Schuhe von Pelé
Autor: Fabian Lenk
Zeichnungen: Alexander von Knorre
Verlag: Coppenrath
Hardcover, 112 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978 3 649 61360 2
Preis: 8,95 €


Die WM 2014 in Brasilien hat begonnen. Fußballbegeisterte Jungs und Mädchen, die Samba-Kicker Tom, Julia, Adriano und Larissa, befinden sich ebenfalls im Fußballfieber und kämpfen leidenschaftlich für ihren Turniersieg. Und dafür gibt es eine ganz besondere Anerkennung: Sie besuchen – schon vor der offiziellen Eröffnung – die Galerie, in der die Glücksbringer der brasilianischen Nationalelf ausgestellt sind: die Fußballschuhe Pelé‘s, mit denen er das erste Mal Weltmeister wurde. Klar, ein heiß begehrtes Sammlerobjekt. Und dort stehen sie plötzlich einem maskierten Typen mit einer Plastiktüte in der Hand gegenüber! Sofort klickt es in allen Köpfen und es beginnt eine heiße Jagd durch die ganze Stadt und inmitten des ganzen Touristentrubels entwickelt sich eine ganz brenzlige Situation. Wie das alles endet?
Es bleibt spannend bis zum Schluss und die vier jungen Samba-Kicker erfahren einen gewiss unvergesslichen Dank.
Ein Krimi, in dem von beiden Seiten mächtig getrickst wird. Spannend, lesenswert in jeder Hinsicht, für junge Fußball- wie für Krimifans. Die Schokoladenseiten der Millionenstadt Rio werden dabei außerdem kurz beschrieben.
Sstefanie Böhm



Aus der Reihe SAMBA KICKER –
Titel: Falscher Elfmeter in letzter Minute
Autor: Fabian Lenk
Zeichnungen: Alexander von Knorre
Verlag: Coppenrath
Hardcover, 100 Seiten
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978 3 649 6136040
Preis: 8,95 €


Die Fußball-WM ist wirklich eine aufregende Zeit für Larissa, Julia, Adriano und Tom. In dieser Geschichte geht es um viel Unmut unter den Zuschauern, weil für die Fans die Schiedsrichterentscheidungen einfach nicht immer o.k. sind! Die vier Samba-Kicker gehen der ganzen Sache nach und entdecken, welch unglaublich kriminelle Energie dahinter steckt: Mafiosi und deren Helfer versuchen, Schiedsrichter zu bestechen, damit sie Spielergebnisse beeinflussen. Machen sie diese üblen Spielchen nicht mit, werden sie mächtig bedroht, gnadenlos. Zum Glück gibt es jedoch die vier Samba-Kicker. Sie sind pfiffig, mutig und gehen jedes Risiko ein, um diesen windigen Burschen das Handwerk zu verpfuschen.

Bleibt zu hoffen, dass so etwas nicht wirklich passiert.

Stefanie Böhm



Titel: Schon gehört?
Autoren: Martin Baltscheit & Christine Schwarz
Verlag: Beltz & Gelberg
40 Seiten
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978 3 407 79565 6
Preis: 13,95 €


Schon gehört? Der Flamingo ist kein Flamingo, sondern etwas Ungeheuerliches. Ist nur ein Gerücht. Muss also nicht wahr sein. Kann aber …
(Verlagstext)

Der Flamingo steht schweigend, vielleicht schlafend, am See. Er lässt sich überhaupt nicht stören, von keinem der geschwätzigen Zweibeiner, die sich um ihn herum scharen und immer noch schrecklichere Dinge über ihn ausplappern. Der Storch treibt es auf die Spitze: Flamingos sind an allem schuld und gehören ausgestopft, Flamingos konnte ich noch nie … Aber schläft der Flamingo wirklich?
Eine köstlich-bissige Geschichte, die begleitet wird von eindrucksvollen Zeichnungen und endet mit einem weisen Kommentar der kleinen Meise.

Stefanie Böhm



Titel: Kleine Hausgeister
Verlag: Die Gestalten Verlag, Berlin
Autoren: Sonia Goldie & Marc Boutavant
Format: 21 × 27,5 cm, 40 Seiten
Alter ab 3 Jahre
ISBN: 978-3-89955-719-0
Preis: 14,90 €


Die Welt ist voller Geister! Kleine Geister, die überall ihr Unwesen treiben: in Häusern, in Wohnungen, im Schornstein, ja sogar in Gärten und auf der Straße. Und was sie dort so alles anstellen, kann man in diesem Buch ganz genau erfahren. Aber keine Angst, es sind allesamt lustige und vor allem liebenswerte Gesellen.

Ein Riesenspaß für die Kleinen.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Mai 2014



Autorin: Lisa Moroni
Illustration: Eva Eriksson
Aus dem Moritz Verlag, Frankfurt

Ab 4 Jahre
Format: 26,5 cm x 20,2 cm, Pappband, 32 Seiten

ISBN: 978-3-89565-277-6
Preis: 12,95 €


Tora und ihr Papa machen endlich gemeinsam Urlaub, zelten im Wald! Tora, voller Ungeduld, freut sich schon aufs Höhlenmenschendasein unter all den wilden Tieren. Endlich in den Wäldern angekommen, entdeckt Tora erst einmal nur eine kleine Ameise … aber dann: unzählige gefährliche Tiere wie Schlangen, Löwen, Giraffen. Ihr Langweilpapa sieht nur Langweiltiere wie Eichhörnchen, einen Specht. Überhaupt sieht ihr Papa nichts als langweilige Dinge bis ein ganz besonders angrifflustiges Krokodil Appetit auf zähe Papabeine verspürt.

Eine witzige Papa-Tochter-Geschichte, voller Fantasie, begleitet von lustigen Zeichnungen und am Ende ist der Langweilpapa der beste Papa der Welt.

Stefanie Böhm



Autor: Alan MacDonald
Illustrator : David Roberts
Verlag: Klett Kinderbuch

Ab 6 Jahre
Format: 14,4×21,2 cm, Pappband, 92 Seiten

ISBN : 978-3-95470-051-6
Preis: 8,95 €


Rocco mag Fußball ganz gern, kann sich darüber prima unterhalten, aber selbst spielen ist nicht sein Ding. Und da hat es ihn eiskalt erwischt: Er wird zum Torwart der Schulmannschaft auserwählt.
Dann gibt es noch den üblichen fiesen Streber in seiner Klasse, der ihm nicht wohlgesonnen ist.

Papa trainiert ihn, jedoch ohne Erfolg, ohne Geduld. Am Tag des großen Fußballereignisses goss es in Strömen, der Fußballplatz nur Matschpampe! Es läuft nicht gut für Rocco, ein Torwart muss doch dreckig sein, denkt Rocco, und glitscht und schlittert durch die Pfützen, vergisst dabei jedoch seine Rolle als Torhüter. Zum Glück gibt es eine 2. Halbzeit, noch ist das Spiel nicht verloren. Und dass das so bleibt, daran hat Rocco – eher versehentlich – großen Anteil.

Eine amüsante Geschichte, die jungen Fußballfans sicher gefallen wird – und auch gewiss die beiden folgenden Geschichten mit Rocco in diesem Büchlein.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats April 2014



Titkel: Der rote Faden
Autorin : Balpe, Anna-Gaelle
Illustratorin : Tharlet, Eve
Verlag: minedition (Michael Neugebauer Edition)
Ab 4 Jahre
Format: 22×29,3 cm, 32 Seiten
durchgehend farbig illustriert

ISBN : 978-3-86566-185-2
Preis: 13,95 €


Erst ein kleiner roter Faden, dann zwei Federn und danach drei Samenkörner: Oli findet das eine, gibt weiter und bekommt anderes. Wichtige Dinge, die er dem Vogel zum Nestbau, der Ameise für ein rettendes Segelboot und dem Igel für dessen hungrige Kinder weitergibt.

Diese Geschichte von Oli’s Spaziergang handelt vom Abgeben können.

Zartheit und Leichtigkeit durchziehen dieses Kinderbuch. Wunderbar, liebevoll!

Stefanie Böhm



Titel: Die Tränen des Kamels
Autor: Griffin Ondaatje
Illustration: Linda Wolfsgruber
Verlag: arsEdition
Ab 5 Jahre
Format: 27,5 cm x 18,6 cm

ISBN: 978-3-7607-6299-9
Preis: 12,95 €


Dieses Kamel hat sein Leben lang dem Händler Halim gedient. Schwer beladen mit allen Köstlichkeiten des Landes, die sein Herr auf den Märkten feilbot, trabte es bis zum Ende seiner Kräfte durch die Wüste. Halim zollte ihm für die guten Dienste keinen Dank, keine Anerkennung. Es fühlte sich sehr einsam und es hätte doch gern jemandem von seinem Leben, seinem Kummer erzählt. Bis eines Tages der Prophet erscheint. Dieser kümmert sich um das leidende Tier und auf einmal ändert sich alles.

Eine Geschichte voller Mitgefühl.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats März 2014



Titel: Der quergestreifte Tiger
Autorin: Maja Bach
Verlag: Bohem Press AG, Zürich
Format: 32 Seiten
Ab 4 Jahre

ISBN: 978-3855815203
Preis: 11,95 €


Ferdinand macht heute einen Ausflug mit dem Kindergarten in den Tierpark. Sein Stoffhund Paula muss mit, nicht sein Frühstück! Seine Freunde Bruno und Lola würden ihm bestimmt von ihrem Frühstück etwas abgeben. Doch es kommt anders. Er muss mit Biray gehen, dem neuen Mädchen mit quirligen Locken und dunkler Haut. Das gefällt ihm gar nicht, ihr Sprechen nervt ihn und – wie dumm – ihr Essen mag er auch nicht. Doch lesen wir weiter: Diese Geschichte zeigt, dass keiner ist wie der andere, jeder ist einzigartig. Und Biray zeigt, dass sie ganz locker ist. Ferdinand und die anderen Kinder sind von ihr echt beeindruckt.

Ein richtig gutes (Kinder-)Buch.

Stefanie Böhm



Titel: Happs, gaaanz vorsichtig öffnen!
Autoren: Nick Bromley
und Nicola O’Byrne
Verlag: Lappan Verlag GmbH
Format: 32 farbige Seiten
Ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-8303-1204-8
Preis: 12,95 €


Die Geschichte fängt ganz harmlos an und plötzlich wird die Sache ganz gefährlich: ein ganz grässliches Krokodil taucht auf, das Buchstaben, ja, ganze Wörter und Sätze verspeist! Doch auch ein solch verfressenes Krokodil wird mal satt und müde. Und was passiert dann, wenn es aufwacht? Lasst euch überraschen und – aufgepasst – öffnet immer gaaanz vorsichtig eure Bücher.

Auch wenn das Krokodil eine besondere Art hat, Bücher zu verschlingen: Es ist trotzdem gaaanz sympathisch.

Stefanie Böhm



Toll & Patsch
Titel: Mäusespeck und Fliegendreck
Autor: Sorrel Anderson
Verlag: Coppenrath
Alter: ab 7 Jahre
Format: 96 Seiten, Hardcover, 14,8×21 cm

ISBN: 9 783649 609094
Preis: 8,95 €


Die beiden frechen Mäuse Toll und Patsch, sind wieder einmal voller verrückter Ideen. Elefantenmädchen Ortrud, ein Karton und eine Zahnbürste sind die Zutaten für einen schwanzwedelnden Hund, einen Boxer. Er soll Hund Hermann vertreten, weil dieser immer schreckliches Lampenfieber vor solch einem Auftritt bekommt und deshalb dafür völlig ungeeignet ist. Mit dem zusammengebastelten „Hund“ kommen sie tatsächlich durch alle strengen Kontrollen, er wird zum Wettbewerb zugelassen. Dort geht es echt trubelig zu und am Ende gewinnt … wer?
Chaotisch geht es bereits in dieser Geschichte zu, doch in der letzten Geschichte schaffen es Toll & Patsch zusammen mit dem trotteligen, ja tollpatschigen Eugen, dem noch die Krone aufzusetzen.

Ein schräger Lesespaß für 7-/8-jährige Leseratten.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Februar 2014



Autorin: Louise Fatio
Illustriert von Roger Duvoisin
Titel: Der glückliche Löwe

Verlag: KeRLE bei Herder
Ab 4 Jahre
Format: kartoniert, 32 Seiten

ISBN: 978-3-451-70714-8
Preis: 5,95 €


Ein Löwe im Zoo ist nun wirklich nicht ungewöhnlich, doch er genießt bei den Besuchern einen gewissen Respekt und das mit Recht: Raubkatze! König der Wüste!
Aber ein Löwe, der durch Straßen spaziert?
Unser Löwe ist sehr zufrieden mit seinem Dasein im Zoo, ein geachteter Zoobewohner mit Haus und Felsengarten. Eines Morgens, als er die offene Haustür seines Hauses bemerkt, entschließt er sich zu einem Ausflug ins Städtchen – einfach mal seine Freunde besuchen, die ihn im Zoo immer so freundlich grüßen. Die Aufregung in den Straßen, die er dabei erlebt, überrascht ihn dann doch sehr, versteht sie aber überhaupt nicht.
Nach dieser Erfahrung bevorzugt er doch seinen Felsengarten.

(1954, erstes Kinderbuch, das den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten hat.)

Stefanie Böhm



Autorin: Ingeborg Meyer-Rey
Titel: Die gestohlene Nase
Verlag: Beltz Kinderbuchverlag

Ab 4 Jahre
Format: gebunden, 32 Seiten

ISBN: 978-3-407-77118-6
Preis: 9,95 €


Es hat geschneit! Karl, Katrinchen und Spatz bauen einen großen Schneemann. Eine rote Mohrrübe ist seine Nase, doch am nächsten Tag ist sie verschwunden …

Da entdecken die Geschwister geheimnisvolle Spuren im Schnee und finden des Rätsels Lösung: Die hungrigen Tiere des Waldes haben sich über den Schneemann hergemacht!
Karl, Katrinchen und Spatz beschließen, den Tieren zu helfen, und bauen dem Schneemann einen Bauchladen mit Kohlköpfen, Kastanien, Eicheln und Nüssen. Nun kann der Schneemann seine Nase behalten, denn alle Tiere haben genügend Futter.
Doch schon steht der Frühling vor der Tür.
(Verlagstext)

Erstmals erschienen 1954. Ein Klassiker, der auch heute Kinder immer wieder neugierig macht.



Buchtipp des Monats Januar 2014



Titel: Schlafplatz gesucht!
Autorin: Maria Bogade
Verlag: BOHEM PRESS AG, Zürich

Format: 32 Seiten, 25×25,3 cm
Ab 3 Jahre

ISBN: 978 3855 581 523 4
Preis: 12,95 €


Alles teilen sich Paul, der kleine Junge, und Bruno, sein Kuscheltier – nur nicht das Bett. Ein gemeinsamer Schlafplatz auf der Schaukel oder auf der Hängematte? Geht auch nicht! Nichts, was sie in der Wohnung oder im Garten auftreiben, ist groß genug, denn Bruno ist ein riesengroßer Bär.
Klar, auf dem ist doch genügend Platz. Also wird geplant und gebastelt und dann brausen die beiden los in Richtung Mond. Ob das alles so klappt wie sie sich das ausgedacht haben?

Ein liebevoll gestaltetes Buch für Kinder ab 3.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Dezember 2013



Titel: Ein Wunschhund für Oskar
Autorin: Anne Maar
Bilder von Verena Ballhaus
Verlag: Tulipan Berlin
Alter: ab 6 Jahre, für Leseanfänger
Format: 48 Seiten, 14,8×21 cm

ISBN: 978-3-939944-28-7
Preis: 7,95 €


Oskar wünscht sich einen Hund, aber leider ist sein Vater allergisch gegen Hundehaare. Zum Glück gibt’s Elvis, den Hofhund von Bauer Beckmann. Doch eines Tages macht Oskar die Leine los, und auf einmal ist Elvis verschwunden…
(Verlagstext)

Oskars schlimmste Befürchtungen sind alle nicht eingetreten, aber er hat daraus jedenfalls etwas gelernt!

Stefanie Böhm



Titel: Der Schluckauf
Autorin: Ingrid Sissung
Verlag: Gerstenberg
Alter: ab 4 Jahre
Format: 32 Seiten, gebunden, farbig illustriert
ISBN 978-3-8369-5490-7

Preis: 12,95 €


Beim Picknick bekommt Bär Balduin plötzlich einen lästigen Schluckauf, der einfach nicht mehr aufhören will. Bär Lutz, der ihn begleitet, findet das umwerfend lustig. Nicht so die anderen Waldtiere. Mit gut gemeinten Ratschlägen wollen sie ihm helfen, doch nichts hilft: nicht das Trinken, nicht der Kopfstand. Nur Lutz‘ Sturz stoppt den Schluckauf, weil Balduin darüber so sehr erschrocken ist.

Ein Buch über gar nicht schöne Schadenfreude und volles Mitgefühl.

Stefanie Böhm



Titel: Kann passieren –
Wahre Geschichten von erfundenen Tieren
Autor: Herbert Günther
Illustrator: Andreas Röckener
Verlag: Klett Kinderbuch
Ab 5 Jahre

ISBN 978-3-941411-50-0
Preis: 11,90 €


Das sind vom Autor gesammelte kurze Zeitungsgeschichten über Menschen, die er als Tiergeschichten nacherzählt. Diese Tiere machen oder erleben die unglaublichsten Geschichten und sie enden nicht immer besonders glücklich. Doch sie könnten dir und dir und dir eben auch passieren.

Das ist jedenfalls tröstend! 18 Geschichten für sogenannte Kurzstreckenleser“.

Stefanie Böhm



und . . .



Titel: Der Tag, an dem Louis gefressen wurde
Autor: John Fardell
Verlag: Moritz Verlag, Frankfurt a.M.

Ab 4 Jahre
Format: 32 S., Pappband, Fadenheftung
ISBN 978-3-89565-246-2

Preis: 12,95 €


Louis wird von einem Schluckser gefressen, Schluckser wird von einem Grabscherix gefressen, Grabscherix von einem Wasserschnapper. Das geht so weiter bis zum Säbelzahnschlinger, frei nach größer frisst kleiner. Sarah, Louis große Schwester, verfolgt tapfer das böse Treiben all dieser Tiere. Sie hat dabei nicht vergessen, ihr Taschenmesser und eine Taschenlampe einzustecken – und vor allem von unterwegs noch einen Schluckauf-Frosch für die abenteuerliche Befreiung ihres kleinen Bruders aufzusammeln.
Der Appetit der gefräßigen Tiere war natürlich nicht gestillt und Louis spürt erneut Gefahr. Doch die meistert er großartig!
Ein Mut-Macher-Buch, fantasievoll, lustig, mit herrlichen Zeichnungen.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats November 2013



Titel: „Chaos im Kinderzimmer“
Autoren: Matthias Sodtke, Steffen Butz
Verlag: Lappan Verlag GmbH

Format: gebunden, 32 Seiten
Ab 4 Jahre

ISBN 978-3-8303-1205-5
Preis: 12,95 €


Papa Brumm trifft der Schlag: Im Zimmer seines Sohnes herrscht wieder mal heilloses Durcheinander. Aber weil Ole keine Lust zum Aufräumen hat, sondern lieber mit seinen geliebten Dinosauriern spielen will, vergleicht er das Chaos im Kinderzimmer einfach mit einem Dinosaurier-Urwald, der ja – wie jedes Kind weiß – auch nie ordentlich aufgeräumt wurde.
Auf ebenso kreative wie humorvolle Weise beginnen Vater und Sohn eine fantasievolle Diskussion über den Sinn (und Unsinn) von Ordnung. (Verlagstext)

Eine sympathische Ansicht hat das Bärenkind zu „Ordnung ist das halbe Leben“: Unordnung ist die andere Hälfte!
(Stefanie Böhm)



Buchtipps des Monats Oktober 2013



Titel: Unterwegs mit Piggeldy und Frederick
Autoren: Dieter Loewe,
Ursula Winzentsen und Elke Loewe
Verlag: Ravenburger Buchverlag

Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-473-44614-8
Preis: 12,99 €


Piggeldy, der kleine Bruder vom Schweinchen Frederick, hat viele, viele Fragen. Und Frederick müht sich, immer wieder eine Antwort zu finden, z.B. auf die Frage: Was ist Regen? Da gibt es viele Antworten. Es gibt ja nicht nur Regen, sondern es gibt Dauerregen, Platzregen, Schneeregen usw. Als die beiden unterwegs sind und die Antwort suchen, fängt es an zu regnen. Es ist doch so einfach. Piggeldy findet selbst die Antwort: „Er pinkelt“ sagt Piggeldy zu Frederick, „der Himmel pinkelt“.

Auf sehr amüsante Art und Weise werden in diesem Buch Antworten zu Fragen gegeben, die Kinder eben so bewegen. Pädagogisch ist das Buch sehr zu empfehlen.

Waltraud Käß



Titel: Franziska versteckt sich
Autorin: Pija Lindenbaum, aus dem Schwedischen von Birgitta Kircherer
Verlag: Moritz Verlag Frankfurt a.M.

Format: gebunden
Alter: ab 5 Jahre

ISBN 8 3 89565 263 9
Preis: 13,95 €


Franziska und Almut wohnen im gleichen Haus. Almut hat sogar ein Kindermädchen, welches auf ihre beiden kleinen Geschwister aufpasst. Sie heißt Puma. Wenn Franziska bei Almut zu Besuch ist, ist sie am liebsten bei Puma in der Küche oder sie sieht ihr beim Lesen zu, wenn die Kleinen schlafen. Almut aber holt die Kleinen mit ins Spiel. So nimmt das Unglück seinen Lauf. Puma kommt angerannt. „Was hast du getan, Franziska?“ ruft sie. Franziskas Körper wird zu Eis. Sie flieht nach Hause und versteckt sich auf dem Dachboden. Aber als Puma an der Wohnungstür klingelt, wird alles gut.

Also: Kluge Erwachsene fragen nach und schauen zweimal hin. Manches ist eben nicht immer so wie es aussieht.

Waltraud Käß



Buchtipps des Monats September 2013



Titel: Na warte, sagte Schwarte
Autoren: Helme Heine / Andreas N. Tarkmann
Verlag: Verlagsgruppe Beltz

Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden

ISBN 978-3-407-79500-7
Preis: 13,95 €


Schweinebräutigam Schwarte und Schweinebraut Ringelschwänzchen laden zur Hochzeit. Doch ihre Freunde kommen nicht nur dreckig und stinkend zu dem festlichen Anlass, sie haben auch ganz vergessen, sich etwas Schönes anzuziehen.
Aber Schwarte ist ein Lebenskünstler und hat einen Schweinskopf voller Ideen. Nachdem er seine Freunde mit einem Wasserschlauch abgespritzt hat, bekommt jeder Gast sein Traumgewand mit etwas Farbe auf den Körper maßgemalt. Die Kleider sitzen perfekt, die Armbanduhr braucht nicht aufgezogen zu werden und kein Knopf kann verloren gehen. So wird aus einem Sauhaufen eine stattliche Hochzeitsgesellschaft. Das Fest kann beginnen. Auch als die Hochzeit von einem Unwetter gestört wird, hat Schwarte, na warte, wieder eine hervorragende Idee.

Das Kinderbuch des Bilderbuchkünstlers Helme Heine zeigt, wie man mit ein bisschen Fantasie und Kreativität das Beste aus jeder noch so brenzlichen Situation machen kann. Diese farbenfrohe Geschichte der Schweinehochzeit hat es bis auf die Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises geschafft.

Viktoria Deßauer



Titel: Prinz Hasenherz
Autoren: Gudrun Likar / Manuela Olten
Verlag: Tulipan Verlag

Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden

ISBN 978-3-86429-112-8
Preis: 14,95 €


Auch kleine Angsthasen können zu mutigen Löwsen werden, wenn sie anderen in Not helfen wollen. Das geht den Menschen wie den Tieren.
Prinz Hasenherz war ein einsamer Hasenjunge. Wegen seiner Angst vor Wasser, vor Gewitter, ja sogar vor seinem eigenen Schatten, wollte er auch nicht mehr mit seinen Freunden spielen. Hinter seinem Rücken nannten sie ihn Schlappohr. Aber er mochte Mimi doch so sehr, und doch traute er sich nicht, ihr das zu sagen.
Als der Fuchs einem nach dem anderen seiner Freunde das Leben nahm, beschloss Prinz Hasenherz, diesem Treiben ein Ende zu machen. “Gemeinsam sind wir stark”, sagte er zu den versammelten Hasen, “wir stellen dem Fuchs eine Falle”. Und so kam es dann auch. Vor lauter Gefräßigkeit ganz blind, tappte der Fuchs in die Falle. Prinz Hasenhearz wurde zum Helden des Hasenvolkes, denn nun war er endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen.

Waltraud Käß



Buchtipp des Monats August 2013



Titel: Borka
Autor: John Burningham

Verlag: Ravensburger
Alter:4 Jahre
Format: gebunden

ISBN 978-3473446278
Preis: 10,00 €


Sechs Gänsekinder haben Frau und Herr Platschmann bekommen, alle gesund und munter, nur Borka bereitete ein wenig Kummer: Sie hatte keine Federn! Sie musste aber nicht frieren, denn die Mama strickte ihr ein warmes Wollkleidchen – zur Belustigung ihrer Geschwister. Sehr traurig darüber, zog sie sich zurück und lernte deshalb auch nicht wie ihre Geschwister zu schwimmen und zu fliegen …. und musste auch an der kalten Nordsee zurück bleiben, als ihre Familie im Herbst in den warmen Süden flog. Aber das fiel sowieso keinem auf. Doch glücklicherweise fand Borka Unterschlupf und Freunde auf einem Schiff, während der langen Überfahrt nach Hamburg arbeitete sie dort und bekam dafür gutes Essen. Da sie auf einem Schiff natürlich nicht bleiben konnte, wurde sie von den freundlichen Leuten des Hamburger Zoos gern aufgenommen. Und eine Gans im Wollkleid war für das aufgeschlossene Hamburger Federvieh überhaupt kein Thema.

... leider aber ein Thema schon immer für Menschen.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Juli 2013



Texte: Fredrik Vahle
Bilder von Verena Ballhaus

Verlag: GULLIVER von Beltz & Gelberg
122 Seiten

ISBN 978-3-407-74078-6
Preis: 9,95 €


Eines Tages purzelt Fischbrötchen, die kleine Schildkröte, aus dem Aquarium und mitten hinein in ein Leben voller großer und kleiner Abenteuer. Sie begleitet ein Kamel auf seinem Weg nach Tumbuktu. Sie gewinnt die Weltmeisterschaft im Langsamlaufen und kommt schließlich ans Meer. Und einmal trifft Fischbrötchen sogar eine fliegende Kuh!
Zwei Dutzend Geschichten über die Entdeckungsreisen von Fischbrötchen.

Verlagstext.

Lauter lustige (Vorlese-)Geschichten – nicht nur für Kinder ab 5 Jahre
findet Katrin Müller vom Lesewelt-Berlin-Team.



Text: Hula Saskia
Zeichnungen: Ina Hattenhauer

Verlag: Nilpferd im Residenz Verlag
in St. Pölten (A)
40 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-7017-2107-8
Preis: 14,90 €


Oskar passt anscheinend zu keiner der Banden, die sich in seiner kleinen Umgebung gebildet haben: Mal ist er zu groß, mal ist der zu klein dafür, mal zu jung oder zu alt. Wie er es trotzdem geschafft hat, aus den verschiedenen kleinen Banden eine große “Bande” zu organisieren, ist ganz schön clever.

Lehrreich und wunderbar illustriert.
Alter: ab 4 Jahre

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Juni 2013



Autoren: Jochen Till, Zapf
Mit Bildern von Zapf
Verlag: Tulipan Verlag

Fadenheftung, durchg. 4-farbig
48 Seiten, 14,8×21 cm

ISBN: 978-3-86429-108-1
Preis: EUR 7,95 [D]


Winter sind für Raubritter besonders langweilig. Sie können niemanden ausrauben, keine Dörfer in Brand stecken und auch keine Prinzessinnen entführen. Raubritter Rocko und sein Knappe Rotznase langweilen sich während dieses langen Winters zu Tode. Zum Glück sorgt Rockos Vater Ralle für Abwechslung. Er hat zu viel Wildschwein gegessen und steckt nun in seiner Ritterrüstung fest. Rocko und Rotznase probieren alles, um ihn aus der Rüstung rauszubekommen. Ob ihnen das gelingt?

„Raubritter Rocko und die rostige Rüstung“ ist ein schönes Buch für alle, die Ritter lieben. Der Illustrator Zapf bringt mit seinen witzigen Bildern Groß und Klein zum Lachen.

Altersstufe: ab 7 Jahre

Viktoria Deßauer
__



Autorin Pernilla Gesén
Illustratorin Christina Alvner
Verlag: Klett Kinderbuch

Deutsche Erstausgabe
96 Seiten, gebunden
Format 14,5 × 21 cm
Altersangabe: ab 8 Jahre

ISBN 978-3-941411-52-4
Preis EUR 9,90 [D] •


Frühstückszeit. Elsa Eltern streiten sich und überhören total, dass sie endlich und unbedingt einen Hund haben möchte. Der Grund der elterlichen Auseinandersetzung ist, dass die Mutter eine neue Arbeit in Stockholm angenommen hat und Elsa – ohne ihren Papa – mitkommen muss. Sie muss dann ja auch von ihrer geliebten Umgebung und auch von ihrer Freundin Tora verabschieden. In Stockholm erwartet sie eine Wohnung in einem großen Neubau mit Fahrstuhl und ihre Mutter hat sich auch schon einen Spielkameraden für Elsa ausgeguckt. Von ihm, Fabian, will sie überhaupt nichts wissen, der ist zwar gleich alt, aber ja noch so ein Baby. Und da ihr das alles nicht passt, entschließt sie sich auszureißen, zurück nach Västeras. Sie hat sich ganz gut vorbereitet, sie macht auch alles ganz geschickt mit dem Bus und der Bahn. Auf dem Bahnhof in V. ist natürlich keiner, der sie begrüßt … aber ein kleiner Hund gesellt sich zu ihr! Gemeinsam marschieren sie los, zufällig auch in die richtige Richtung. So erreichen sie die Schule, begegnen Freundin und Lehrerin. Ein großes Hallo und Fragen über Fragen. Ein halbwegs glückliches Ende nimmt seinen Lauf.

Merke: Beharrlichkeit zahlt sich aus.

Stefanie Böhm
__



Buchtipps des Monats Mai 2013



Titel:Der beste Sänger der Welt
Autoren:Ulf Nilsson, Eva Eriksson

Verlag:Moritz Verlag
Format: gebunden, 29 Seiten,

illustriert

ISBN:978 3 89565 249 3
Preis: 12,95 €


Es war einmal ein Sänger. Er war sechs Jahre alt, ging in die 1. Klasse, und er hatte einen Bruder, der noch jünger war als er. Immer und immer wieder musste er diesem seine selbst erfundenen Liedchen vorsingen und ihn damit zum Lachen bringen. Sein Bruder nannte ihn „den besten Sänger der Welt“.
Die Schule plante ein Frühlingsfest, und ausgerechnet er sollte alleine auf der Bühne stehen und singen. Singen vor Papa, Mama, Oma und all den anderen Eltern. Sein Bauch krampfte sich zusammen, wenn er nur daran dachte, die Angst kroch in ihm hoch, und er meinte, dass er das nie, niemals schaffen würde. Was wäre, wenn er den Text nicht mehr wüsste? Vielleicht würde er nur dastehen und stottern und die Eltern würden mit den mitgebrachten Torten nach ihm werfen.
Als am Tage der Aufführung sein Auftritt näher rückte, musste er plötzlich aufs Klo. Niemals würde er diese Bühne betreten, dachte er. Bis sein kleiner Bruder bei ihm auftauchte. Da wurde alles anders. Er tröstete ihn, brachte ihn zum Lachen und ging mit ihm gemeinsam auf die Bühne. Sein Lampenfieber war weg. Alles war gut.

Merke: Wer freundlich und liebevoll mit seinen Geschwistern und anderen Menschen umgeht, zu dem kommt die Liebe zurück.

Für Kinder zwischen 6 – 9 Jahren

Waltraud Käß



Titel:Antonio und Großvater Autobus
Autoren: Ingeborg Feustel, Bernhard Nast

Verlag: Beltz KinderbuchVerlag
Format:gebunden, 30 Seiten,

illustriert

ISBN:978-3-407 – 77108 – 7
Preis:9,95 €


Antonio lebte in einem kleinen Dorf in Italien. Er hatte viele Freunde, die genauso arm waren wie er. Und er hatte noch einen ganz besonderen Freund. Es war ein zerbeulter und zerkratzter Autobus, der mitten auf einem Müllabladeplatz stand. Antonio nannte ihn einfach Großvater Autobus, weil er doch schon so alt war.
An einem heißen Sommertag stöhnte Großvater Autobus unter der sengenden Sonne, und er beschloss, mit Antonio ans Meer zu den kühlen Wellen zu tuckern.
Unterwegs nahm er Paola und Anna, auch den kleinen Raul, Pietro, Viola und Francisco mit. Denn noch nie hatten die Kinder das Meer gesehen.
Sie rollten durch die Straßen, durch die ganze Stadt bis zum Meer und erlebten dabei allerlei Abenteuer. Ein alter, zerkratzter Autobus hatte an diesem Tag viele Kinder glücklich gemacht.

Und die Moral von der Geschicht‘? Lasset der Phantasie der Kinder freien Lauf. Sie entdecken die Welt auf ihre eigene Weise.

Für Kinder zwischen 6 – 9 Jahren

Waltraud Käß



Buchtipps des Monats April 2013



Autorin: Antje Szillat
Bilder von Miriam Cordes

Verlag: Coppenrath
ab 5 Jahre
Format: gebunden

ISBN: 978-3-8157-9259-9
Preis: 11,95 €


Eigentlich geht Tommi gern in den Kindergarten, doch seit Johannes in seine Gruppe gekommen ist, ist alles anders. Trottel hat er Tommi schon genannt, ihm ein Bein gestellt und ihn ausgelacht. Und die anderen Kinder? Die haben mitgelacht. Mama weiß nichts davon. Auch Nina, die Erzieherin, nicht. Denn wenn Tommi petzt, wird alles noch viel schlimmer…
Dass Kinder sich streiten, ist vollkommen normal. Wird ein Kind dagegen systematisch ausgegrenzt, spricht man von Mobbing. Tommis Geschichte möchte Kinder, Eltern und Erzieher gleichermaßen für dieses Thema sensibilisieren. Sie macht Mut, das Schweigen zu durchbrechen, und gibt Tipps, wie Kinder mit ihrer Wut umgehend können oder gegenseitigen Respekt und einen positiven Umgang miteinander üben.
(Klappentext) ”....dem nichts hinzu zu fügen ist.” Stefanie Böhm



Titel: Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag
Autorin: Meike Haas
Illustration: Günther Jacobs

Verlag: dtv Junior
Hardcover, 120 Seiten

ISBN 978-3-423-76028-7
Preis: 12,95 €


Der gewiss aufregendste Tag in Lieselottes Schulzeit beginnt damit, dass sie während einer mal wieder schrecklich langweiligen Unterrichtsstunde einen Hund am Fenster vorbei fliegen sieht. In einen fliegenden Hund, in ein Mäuschen und einen Hausmeister wie ein Riese muss Coxi, das kleine Hexenmädchen, sich verwandeln, um nach jahrhunderte langer Ruhelosigkeit endlich mal wieder ausschlafen zu können. Denn seit dem letzten Umzug vor langer, langer Zeit ist die Kiste Nr. 186 verschollen. Und genau darin wurde ihre Kuscheldecke eingepackt, ohne die sie niemals einschlafen kann. Ein Schultag, höchst rätselhaft bis ärgerlich für die Klassenlehrerin und den Schuldirektor, doch Lieselotte schafft es dank Coxis Zaubertalent, diesen Tag glücklich und zufrieden zu bestehen.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats März 2013



Autor: Nicholas Oldland
Verlag: Jakoby & Stuart

Titel: Trau dich, du ELCH
32 Seiten | 21×21 cm
Ab 3 Jahren

ISBN 978-3-941787-31-5
Preis: 11,95 €


Es war einmal ein Elch in der Wildnis. Aber vom wilden Leben war nicht zu reden. Ganz im Gegenteil, der Elch traute sich einfach gar nichts! In Pfützen hüpfen, Drachen steigen oder Ski fahren, dass war nichts für ihn. Eines Tages entschloss er sich, sein Leben selbst bei den Hörnern zu packen. In einem Segelboot machte er sich auf die Reise. Doch schon bald geriet der Elch in einen tosenden Sturm und erlitt Schiffbruch. Gestrandet auf einer einsamen Insel, änderte sich sein Leben schlagartig. Nun musste er viele Abenteuer bestehen. Zum Glück gab´s da noch seinen Freund Dienstag…
„Trau dich, du ELCH!“ ist ein Mutmachbuch für Allzuvorsichtige.
Von dem selben Autor ist auch „Der große Bär“ und „Mach mal Pause, Biber!“.

Viktoria Deßauer



Autor : Udo Weigelt
Illustratorin : Melanie Freund
Verlag: michael neugebauer edition

Titel: WENN DER WILDE WOMBAT KOMMT
48 Seiten, 25×25 cm
Alter: ab 4 Jahre

ISBN : 978-3-86566-092-3
Preis: 12.95 €


In der Gerüchteküche des Zoos dampft es mächtig: Ein neues Tier soll kommen! Das hat der Papagei von den Zoowärtern gehört…, hat es dem Seehund erzählt, dieser hat es dem Chamäleon zugetragen. Diese Nachricht machte im Zoo rasant die Runde und stimmte die Tiere ängstlich oder bedenklich, der Löwe fand das unbekannte Wesen sogar gefährlich! Unter den Zoobewohnern herrscht totale Stille als ein Auto mit einer Kiste beladen vorfährt.
Wombat ist eingetroffen, voller Erwartung! Und er wundert sich sehr, dass kein Tier zu sehen ist.
Klatsch und Tratsch sollte man wirklich nicht trauen, sondern sich selbst von einer Sache überzeugen.

Stefanie Böhm



Autorin und Illustratorin: Martina Badstuber
Verlag: Tulipan Berlin

Titel: Der Hummer wird 100
36 Seiten, 25×23 cm
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-86429-105-0
Preis: 14,95 €


Leben Schildkröten länger als Menschen? Wird der Hummer wirklich 100 Jahre alt? Warum werden Gänse oft nicht älter als ein Jahr? Wollt ihr wissen, wie alt Tiere werden könnten, wenn – ja, wenn sie nicht all den Listen und Tücken ausgesetzt wären? Und die lauern nun einmal überall. In diesem Buch erfahrt ihr auf lehrreiche und witzige Art aus dem Leben von heimischen und exotischen Tieren. Die Texte werden von wunderschönen, bunten und humorvollen Zeichnungen der Autorin begleitet.
Ein ausgesprochen gelungenes Kinderbuch!

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats Februar 2013



Autoren: Kai Haferkamp ☺Reiner Stolte
Titel: Der Feuerteufel aus der Reihe Detektivbüro Kniffel & Knobel
Verlag: Coppenrath
Alter: ab 8 Jahre

ISBN: 978-3-8157-5288-3
Preis: 6,95 €


Das Detektivbüro Kniffel & Knobel ist drei fast unglaublichen Geschichten auf der Spur. Ausgestattet mit einer sehr guten Beobachtungsgabe sowie Papier und Bleistift zum Notieren oder Abmalen von wichtigen Beweisstücken, auch mit dem Wissen über Geheimschriften warten diese Rätselkrimis darauf geknackt zu werden.
Und Knax Kniffel und sein Hund Knobel haben heiße Tipps bereit – sie lauern nur darauf, beim Lösen der Fälle zu helfen.

Viel Spaß!

Stefanie Böhm



Autorin: Francesca Cosanti
Titel:
Sechs Gründe für schwarze Katzen
Verlag: aracariverlag / Schweiz
Format: gebunden, 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-905945-33-1
Preis: 13,90 €


Lili kann es nicht fassen, als sie durch das rote Gittertor im Garten späht: Auf der anderen Seite sind sechs schwarze Katzen! Sie öffnet das Tor und geht hinüber. Den ganzen Tag spielt sie mit den süßen Kätzchen und merkt gar nicht wie dabei die Zeit vergeht. Schnell geht sie nach Hause. Doch nicht alleine. Die sechs schwarzen neuen Freunde rennen hinterher. Nun muss sie nur noch der Mutti erklären, wie nützlich Katzen doch sind, um sie behalten zu können.

„Sechs Gründe für schwarze Katzen“ ist ein schönes Buch, fantasievoll in jeder Hinsicht.

Viktoria Deßauer



Buchtipps des Monats Dezember 2012



Autorinnen:
Nancy Walker-Guy und Maren Briswalter
Titel:
Schneehäschens Weihnachtsüberraschung
Verlag: aracariverlag
Format: gebunden
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-905945-34-8
Preis: 13,90 €


Bär, Dachs und Waschbär wollen, wie jedes Jahr, Weihnachten gemeinsam verbringen. Schneehäschen, der vierte dieser Clique, bringt diesmal einen neuen Freund mit, einen Fuchs. Dem Fuchs gefällt es, den Freunden jedoch überhaupt nicht. Sie begrüßen ihn zwar höflich, wenden sich dann aber von ihm ab. Keiner will Weihnachten mit einem Fuchs feiern! Das spürt dieser natürlich und zieht traurig von dannen. Die vier Freunde besinnen sich doch noch, suchen ihn kreuz und quer durch den ganzen kalten Winterwald und finden ihn zum Glück auch. So wird es für alles doch noch ein fröhliches, ausgelassenes Fest und der kleine Fuchs bleibt nicht der einzige neue Freund.

Stefanie Böhm



Autor: Paul Maar
Bilder: Eva Muggenthaler
Titel: Paulas Reisen
Verlag: Tulipan Verlag

ISBN 978-3-939944-04-1
Preis: 14,50 €


Das Buch „Paulas Reisen“ nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch die verschiedenen Traumwelten der kleinen Paula. Im strengen Land der bunten Kreise wird sie von der Kugelpolizei verfolgt und im Land der tausend Ecken wird ihr ebenfalls die örtliche Eckenpolizei auf den Hals gehetzt. Immer wieder wird Paula an die unterschiedlichen Welten angepasst und schafft es nur haarscharf zu fliehen. Bis Paula schließlich ihre Ruhe im Bettenland findet, wo sie sein darf wie sie möchte bis sie am nächsten Morgen von ihrer Mutter wieder weckt wird.

Die fantasievolle Geschichte mit dynamischen Versen von Paul Maar wird unterstrichen durch die ideenreichen Bilder von Eva Muggenthaler.

Maike Ludley



Titel: Der Star im Apfelbaum
Autorinnen:
Edith Bergner und Ingeborg Meyer-Rey
Verlag: KinderbuchVerlag
Alter: ab 4 Jahre

ISBN 978-3-358-03060-8
Preis: 9,95 €


Der Frühling nimmt sich in diesem Jahr besonders viel Zeit, jedenfalls findet dies Babette. Der kleine Star im Apfelbaum vor ihrem Fenster verkündet jedenfalls schon tagelang von morgens bis abends , dass der Frühling dort noch schläft. Vom Frühling ist immer noch nichts zu sehen, deshalb ruft sie ihm zu: Sing was anderes“. Erschrocken darüber, fliegt der kleine Vogel über Wiese und Wald zu Wildente, Uhu und Lachtaube und lernt deren Lieder. Zurück vor Babettes Fenster zwitschert er die neu erlernten Lieder und erfreut sie damit sehr. Als sie dann sein Lied wieder hören will, muss er feststellen, dass er es inzwischen verlernt hat. Zum Glück weiß Babettes Großvater Rat!
Die Geschichte von einem ungeduldigen, neugierigen kleinen Mädchen, farbig liebevoll illustriert.

Stefanie Böhm



Buchtipps des Monats November 2012



Autorinnen:
Katharina Hagena, Stefanie Clemen
Titel:
Grausi schaut unter den Stein
Verlag: Bloomsbury Berlin

ab 4 Jahre
ISBN 978-3-82705-280-3


In der Geschichte von Grausi dreht sich alles um einen großen Stein und um die Frage, was sich wohl darunter verbergen mag. So nimmt das kleine Mädchen mit ihrem feuerroten Pferdeschwanz all seine Kraft zusammen und schiebt den großen Brocken in ihrem Garten beiseite. Was sich wohl unter dem Stein verbergen mag? Ein Ungeheuer vielleicht? Oder ist der Stein der Stöpsel der Welt?

“Grausi schaut unter den Stein” ist eine in Reimen erzählte, phantasievolle Geschichte für Entdeckerkinder. Wunderbare Illustrationen laden geradezu dazu ein, selbst hinaus in die Natur zu gehen, um sie zu entdecken.

Sylvia Kestner



Autorin:
Joelle Tourlonias
Titel: Einhörnchen
Verlag:
Jacoby & Stuart
ab 4 Jahre

ISBN 978-3-94178-768-1
Preis: 12,95


Die Illustratorin Joelle Tourlonias hat für den kleinen, feinen Berliner Verlag Jacoby & Stuart bereits das schöne “Mikropolis”-Buch zur gleichnamigen Kinderoper der Komischen Oper gestaltet und das ebenso liebenswerte “Besuch bei Oma”. Im Mittelpunkt ihres neuesten Werkes steht ein kleines Eichhörnchen. Es wächst langsamer als eine Geschwister und bleibt länger schutzbedürftig bei der Mutter. “Mamakind, Mamakind” hänseln es die Geschwister, Vettern und Cousinen, die schon längst behände in den Ästen herumturnen. Auf der Suche nach neuen Freunden versucht Eichhörnchen sein Glück bei den Kaninchen, doch deren Leben erscheint ihm nach einer Hundeattacke doch zu gefährlich. Auch der Versuch, sich der Entenfamilie anzuschließen, scheitert kläglich am Nichtschwimmenkönnen. Das Fliegen mit den Amseln klappt noch weniger und auch das Dasein des jungen Rehbocks erscheint ihm wenig erstrebenswert. Aber dessen Geschenk, sein abgeworfenes Horn, nimmt es gerne an und klebt es sich mit Harz an die Stirn. So gewappnet kann dem Einhörnchen niemand mehr was …

Quelle: HIMBEER BERLIN, Stadtmagazin für Leute mit Kindern



Autor: Mario Ramos
Titel:
Ich bin der Schönste im ganzen Land!
aus dem Moritz Verlag

ISBN 978-3-89565-180-9
Preis: 11,95 €


Dieser Wolf ist ein richtiger Angeber und mächtig eitel dazu. Er putzt sich raus und stolziert dann durch den Wald und allen, denen er begegnet, stellt er auf eine ganz fiese Art die gleiche Frage: „Wer ist der Schönste im ganzen Land?“ Die Tiere sind längst von ihm so eingeschüchtert, dass sie ihm natürlich das antworten, was er gern hören möchte. Nur der kleine Drache, der keine Lust hat, das Versteckspiel mit Piepmatz zu unterbrechen, gibt ihm Feuerwerk …

Spannend, witzig – ein gelungenes Buch für Menschen ab 4 Jahre.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats Oktober 2012



Autoren:
Axel Scheffler und Julia Donaldson
Titel: Räuber Ratte
Verlag:Beltz & Gelberg
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-407-79447-5
Preis: 12,95 €


Ein übler Bursche, dieser Räuber Ratte! Bei seinen Beutezügen übers Land schreckt er auch nicht davor zurück, die kleinsten seiner „Mit-Tiere“ zu bedrohen und ihnen ihre Habseligkeiten abzunehmen. Und dann labt er sich genussvoll an seinen geklauten Vorräten und findet sich unangreiflich, unwiderstehlich. Bis ihm eines Tages eine Ente entgegen watschelte und daraufhin änderte sich sein Leben gewaltig.

Eine pfiffige Ente!

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats September 2012



Autoren:
Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec
Titel: Großer Wolf & kleiner Wolf – Vom Glück, zu zweit zu sein.
Verlag: Gerstenberg
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-8369-5378-8
Preis: 12,95 €


Großer Wolf hatte sich in seinem Leben eingerichtet und war rundherum zufrieden: Allein, unterm Baum, auf einem Hügel. Eines Tages kam kleiner Wolf daher gelaufen und nahm an seinem Tagesablauf teil und das gefiel großem Wolf nicht so recht. Er gab ihm wohl ein Zipfelchen von seiner Bettdecke ab, damit er nachts nicht fror, teilte mit ihm das Frühstück und sie machten gemeinsam Gymnastik – doch der kleine Kerl spürte sehr wohl, dass er nicht willkommen war und so zog er weiter.

Als großer Wolf von seinem täglichen Streifzug nach Hause kam, hatte er gehofft, den kleinen Wolf anzutreffen. Doch es kam anders. Der kleine Wolf war nicht da und blieb auch weg. Großer Wolf hatte immer weniger Appetit, wollte keine Gymnastik mehr machen und fand sein Leben einfach langweilig … bis eines Tages der kleine Wolf wieder auftauchte. Von da an war die Welt für beide in Ordnung!

Wie schön – und vor allem wichtig – ist es, einen Freund zu haben.
Stefanie Böhm






Buchtipp des Monats August 2012



Autor: James Krüss
Titel: Spatzenlügen und andere seltsame Begebenheiten
Bilder: Elizabeth Shaw
Verlag: Verlagsgruppe Beltz, Kinderbuchverlag

ISBN: 978-3-407-77119-3
Preis: 9,95 €


Kennt Ihr schon den Zoowärter Fritz oder Hendrijke mit den Schärpen? Wisst Ihr, was sich Spatzen bei Regen und Sturm in ihren Nestern erzählen? Falls nicht, ist “Spatzenlügen und andere seltsame Begebenheiiten” das ideale Buch für all die Großen und Kleinen, die Spaß an Lyrik rund um die bunte Tierwelt haben.
Elf humorvolle Tiergedichte von einem der bekanntesten deutschen Jugendbuchautoren werden durch die unverkennbaren Illustrationen von Elizabeth Shaw begleitet, die u.a. auch Gedichte von Bertolt Brecht illustrierte und eigene Kinderbücher schrieb. Das Buch ist so nicht nur ein Ohrenschmaus beim Vorlesen, sondern auch zum gemeinsamen Angucken und Rumreichen gut geeignet.

für Kinder ab 4 Jahren

Sylvia Kestner



Buchtipp des Monats Juli 2012



Autoren:
Angela Sinne und Andrea Hebrock
Titel: Jules Kuscheltierheim
Verlag: Coppenrath
Alter: ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-649-60083-1
Preis: 12,95 €


Jona, der kleine Plüschesel, hat das Glück, von Jule auf dem Weg zur Oma gefunden zu werden. Vom Regenwetter völlig verschmutzt, durchnässt und hungrig, darf Jona erst einmal ein warmes Schaumbad genießen und anschließend – zusammen mit Jule – eine Tasse dampfenden Kakao. Jules Mama teilt nicht die Begeisterung über den neuen Schützling, denn das Kinderzimmer ist schon voller Kuschelkinder, zumal Jule auch noch Stoffhund Gino nach Hause bringt.
Eine Zeitungsanzeige des Tierheimes bringt die beiden auf eine prima Idee: Ein Kuscheltierheim, für einige Plüschtiere ein neues Zuhause suchen! Jule findet rasch kleine Freunde im Kindergarten, auf dem Spielplatz, die sie mit Plüschhund, Stoffmaus oder dem starken Löwen überrascht.

Mit Teilen eine doppelte Freude bereiten ist das positive Fazit dieses Buches für Kinder ab 4 Jahren.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats Juni 2012



Autorin: Nadia Malverti
Titel: Ein Schaf im Glück
Mit Bildern von Manuela Olten
Tulipan Verlag GmbH, Berlin
Fadenheftung durchg. 4-farbig
ca. 40 Seiten, 25×23 cm
ab 4 Jahre

ISBN: 978-3-939944-60-7
Preis: 14,95 €


Olinka ist das schwarze Schaf in ihrer weißen Herde und keiner möchte mit ihr spielen. Also zieht sie los und trifft viele andere Tiere. Sie lernt neue Freunde und mit ihnen viele neue Spiele kennen. Mit den Hühnern spielt sie „Alle-Vögel-fliegen-hoch“ und von den Schweinen lernt sie „Schweinchen-in-der-Mitte“. Bis sie ganz nebenbei feststellt, dass sie glücklich ist. „So glücklich, wie ein kleines Schaf nur sein kann!“

Die Geschichte des kleinen schwarzen Schafs Olinka, das sich auf die Suche nach Spielkameraden begibt und das Glück findet, ist liebevoll von Manuela Olten illustriert. Am Ende des Buchs finden sich Anleitungen aller Spiele, die in der lebendigen Geschichte auftauchen, und animieren zum Nachspielen.
Ein gelungenes Buch über Freundschaft, Individualität und Toleranz und wie alles zusammen glücklich macht.

Maike Ludley



Buchtipp des Monats Mai 2012



Titel: Rita
Autor: Heinz Janisch,
illustriert von Ingrid Godon
Alter: ab 4 Jahre

Format: Pappbilderbuch, 24 Seiten
Verlag: Bloomsbury
ISBN 978-3-8270-5501-9

Preis: 13,95 €


Welches Kind setzt denn noch eine Badekappe auf, dazu noch eine rote!
Damit fällt Rita besonders auf und die Kinder in der Badeanstalt um sie herum beobachten ihr Tun natürlich ganz genau. Aber …. Rita ist ein starkes Mädchen und tut genau das was sie für richtig hält.

Dieses Buch macht kleine Schwimmanfänger mutig.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats April 2012



Autorin: Kerstin Schoene
Titel: Monster gibt es nicht…,
Verlag: Bajazzo Verlag/Beltz Verlag
Für Kinder ab 4 Jahren

48 Seiten, durchgehend farbig illustriert,
gebunden
ISBN 978-3-905871-22-7
Preis: 12.90 €


Es war einmal ein unerschrockenes Monster, das die Menschheit von seiner Existenz überzeugen wollte. Es startete viele verschiedene Aktionen – vom Plakatieren über das Erschrecken von Kindern – doch niemand schien das Monster ernst zu nehmen. Irgendwann gab das tapfere Monster auf, bis, ja bis es einen gemeinsamen Mitstreiter traf. Und so machten sich schließlich zwei unerschrockene Monster auf den Weg, die Welt davon zu überzeugen, dass es Monster gibt…
Das Buch von Kerstin Schoene ist eine spannende Bildergeschichte zum Thema ‚Monster‘, die auch große Leserinnen und Leser noch zum Schmunzeln bringt. In liebevollen und witzigen Illustrationen werden die Aktivitäten eines eher niedlich anmutenden Monsters dargestellt, das verzweifelt versucht, die Menschen von seiner Existenz zu überzeugen.

Sylvia Kestner



Buchtipp des Monats März 2012



Autor: Robert Ingpen
Titel: Teddybären unter sich
Verlag: Bohem Press AG, Zürich
Alter: ab 5 Jahre

ISBN: 978-3-85581-515-9
Preis: 12,95 €


Wann ist ein Teddy ein echter Teddy und woran lässt sich erkennen, ob zwei Plüschbären miteinander verwandt sind? Dies sind nur zwei der Fragen, denen in dieser amüsanten Geschichte nachgegangen wird. “Teddybären unter sich” ist eine liebevolle Geschichte für kleine und große Leser, die sich schon immer gefragt haben, worüber Teddybären eigentlich miteinander reden und wie es ihnen geht, wenn ihre Besitzer erwachsen sind. Eine amüsante Geschichte … nicht nur für Bärenliebhaber!

Sylvia Kerstner



Buchtipp des Monats Februar 2012



Autorin: Katja Reider
Titel: Joschi, der Mäuseheld
Bilder von Henrike Wilson

Verlag: Coppenrath
Alter: ab 4 Jahre
Format: gebunden

ISBN: 978 815 755 3 96
Preis: 12,95 €


Joschi ist der mutigste Mäusejunge auf der ganzen Welt, besondersi zuhause bei Mama und Papa. Er ist auch sehr mutig und bleibt allein zuhause, wenn seine Mäuseeltern neue Vorräte beschaffen müssen – Vorräte beschaffen ist ja viel zu langweilig! Doch sein Freund Anton klopft an, weil er draußen mit Joschi spielen möchte. Also machen sie sich zu zweit auf, sie erleben tolle Abenteuer und von mal zu mal wird Joschi auch draußen mutiger. Doch als sie sich im dunklen Wald verlaufen, sind beide auf einmal nicht mehr besonders mutig …

Auch Mäusekinder müssen ganz allein ihre Erfahrungen sammeln, auch Mäusekinder wachsen an ihren Anforderungen. Das schafft Selbstbewusstein.

Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats Januar 2012



Autor: Max Bolliger
Titel: Die Kinderbrücke
Verlag: Bohem Press AG, Zürich
Alter: ab 5 Jahren
Format: gebunden

ISBN 978-3-85581-332-2
Preis: 12,90 €


Es waren einmal zwei Bauernfamilien, die eine lebte rechts vom Fluss und die andere links davon. Keiner der erwachsenen Bauern war mit dem zufrieden, was er hatte und beneidete die jeweils andere Familie. Während sich die Männer mit Steinen bewarfen und die Frauen sich gegenseitig beschimpften, näherten sich die Nachbarskinder einander an und trafen sich heimlich auf den großen Steinen in der Mitte des Flusses. Eines Tages steigt der Wasserpegel jedoch wieder an. Die Kinder können sich nicht mehr treffen um Geschichten zu erzählen und werden immer trauriger, bis die Eltern von den geheimen Treffen erfahren und nachdenklich werden. Zorn und Neid werden vergessen und die Erwachsenen raufen sich zusammen, um gemeinsam für ihre Kinder eine Brücke über den Fluss zu bauen.

“Die Kinderbrücke” ist eine wunderbare Geschichte, die sich mit den Themen “Neid und Streitereien” auseinandersetzt – und nicht nur die Kleinen zum Nachdenken anregt.

Sylvia Kestner



Buchtipp Dezember 2011



Autoren: Marc Limoni/Markus Zöller
Titel: Cristella, die Eisprinzessin
Verlag: Ravensburger Buchverlag

für Kinder ab 4 Jahren

ISBN: 978-3-473-44566-0
Preis: 13,99 €


Cristella, die kleine Eisprinzessin, ist die Hüterin des Eislandes und im Besitz eines Amuletts, das sie nie verlieren darf. Ihre beiden besten Freunde sind Blu der Schneehund und Tikan der Eisvogel. Mit beiden erlebt Cristella allerlei Abenteuer. Der größte Traum der kleinen Prinzessin ist es, eines Tages Schneeponys zu sehen, die sehr scheu sind und tief in den Bergen mit gefährlichen Eisspalten leben. Eines Tages wird Cristellas sehnlichster Wunsch wahr – bei einem Ausflug entdeckt sie die scheuen Tiere und folgt ihnen ohne zu zögern tief ins Gebirge hinein. Sie kann gerade so einer Eisspalte entfliehen, verliert jedoch das kostbare Amulett, welches das Eisland zum Schmelzen bringen kann. Wird Cristella einen Weg finden, das Eisland zu retten?

Das Buch erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das durch das Vertrauen in ihre Freunde eine wertvolle Lektion lernt. Die Kinder können dabei Cristella und ihre Freunde in eine glitzernde Winterwelt begleiten, die detailreich illustriert ist.

Sylvia Kestner



Buchtipp November 2011



Autoren: Maja Bach und Michael Engler
Titel: Emil 32 – keine Angst im Dunkeln
Verlag: Bohem press AG

ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-85581-509-8

Preis: 11,95 €


Ferdinand und sein Kuschelhund Paula haben ein Problem: Sie gruseln sich im Dunkeln. Anstatt abends ins Bett zu gehen, wird lieber aufgeräumt und noch etwas gegessen. Doch Ferdinands Mama bleibt streng. Auch Ferdinand muss ins Bett gehen. Sie macht das Licht aus und es wird dunkel. Stockdunkel. Eine gute Gelegenheit für all die unheimlichen Gestalten hervorzukriechen, denkt sich Ferdinand. Doch heute Abend wird alles anders. Ferdinand lernt den Schlafwichtel Emil32 kennen, der ihm und Paula zeigt, wie die Nachtgestalten – und damit die Angst vor der Dunkelheit – vertrieben werden können.

Das ist eine sehr liebevoll teils mit Collagen illustrierte Geschichte, bei der Kindern die Angst vor der Dunkelheit genommen werden soll – und auch Eltern anhand verschiedener Schlafwichtel daran erinnert werden, wie sie ihr Kind das Einschlafen erleichtern können.

Sylvia Kestner



Buchtipp-EXTRA

Wir präsentieren – gemeinsam mit dem Abentheuerverlag, Berlin
Das Große Labyrinthbuch von Martin Nygaard und Jesús Gabán

am Donnerstag, 24. November 2011
von 16:00 bis 17:00 Uhr
in der Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus
Bat-Yam-Platz, 12353 Berlin

Eine Lesung mit dem
Autoren Martin Nygaard

und anschließendem Rätselwettstreit für Kinder ab 6 Jahren
und jedem, der gern Spaß hat.



Buchtipp des Monats September 2011



Autoren: Michael Engler, Sophie Schmid
Titel: Die Wikinger kommen
Verlag: Coppenrath
56 Seiten, Format: 21,5 cm x 26,5 cm
•wattiertes Hardcover mit Spotlack / innen 4-fbg.

•ISBN: 978-3-8157-5560-0
Preis: 12,95 Euro


Die Wikinger von Fr?stbr?d sind eine wilde Bande von zehn Männern und einer Frau, die auf einer kleinen Insel nahe Schweden leben und sich nichts sehnlicher wünschen, als endlich mit einem Schiff auf Beutefang zu gehen. Eines Tages nähert sich ein fremdes Wikingerschiff der Insel. Die Bewohner entschließen sich, mit den Fremden zu verhandeln und ihre schöne ruhige Insel gegen das Schiff zu tauschen, da sie selbst keines besitzen. Nachdem der Schmied Leif als Anführer bestimmt wurde, segelt die Truppe Richtung Schweden, um ihr erstes Land zu erobern und reichlich Beute abzustauben.
Doch der Beutezug entwickelt sich nicht wie erwartet: Zuerst müssen sich die Wikinger vor einer Überzahl an Schweden tarnen, dann retten sie ungewollt ein englisches Dorf und verzweifeln an den Franzosen. Nach dem Sieg über vermeintliche Götter und dem Kampf gegen ein fürchterliches Seeungeheuer sehnen sich die Wikinger von Fr?stbr?d letztlich doch nur noch nach einem – ihrer kleinen beschaulichen Insel. Ob sie diese wieder zurück bekommen werden?

In sieben kurzen Vorlesegeschichten erzählen die Autoren eine spannende Handlung mit unerwarteten Wendungen, welche die Wikinger von Fr?stbr?d eher als eigensinniges Völkchen und weniger als gefährliche Eroberer darstellen – ein Vorlesebuch, das gerade deshalb Spaß macht.

Alter: ab 5 Jahre.

Sylvia Kestner



Buchtipp des Monats August 2011



Titel: Cowboy Klaus und die harten Hühner
Autorin: Eva Muszynski
mit Bildern von Karsten Teich
Verlag: Tulipan, Berlin

Lesestufe A ab 6 Jahre für Leseanfänger
Fadenheftung, durchg. 4-farbig
48 Seiten, 14,8×21 cm

ISBN: 978-3-939944-57-7
Preis: 7,95 €


Cowboy Klaus wohnt mit seinem Schwein Lisa und seiner Kuh Rosi auf einer beschaulichen Farm hinterm Kaktuswald. Eines Tages wird die örtliche Ruhe jedoch durch eine Horde wilder Hühner gestört, die auf der Flucht vor dem gemeinen Kojoten sind. Dieser will das Ei Gertrud verspeisen. Cowboy Klaus gewährt den wilden Hühnern notgedrungen Unterschlupf. Die Hühner möchten auf ihren Chef Mari-Hatschi warten und verbringen die Wartezeit mit schlafen, schwatzen und Musik machen – oder vielmehr mit Krach machen, wie Cowboy Klaus findet. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Der Kojote kann die Hühner durch ein Missgeschick aufspüren und das Ei Gertrud entpuppt sich als Geier-Ei. Durch einen Trick kann der Kojote verjagt werden und schließlich findet auch Mari-Hatschi wieder zu seiner Hühner-Band.

‚Cowboy Klaus und die harten Hühner‘ ist ein richtiges Vergnügen für alle Leseanfänger. Die Geschichte ist nicht nur liebevoll im Comic Stil illustriert, sondern bereitet durch seine vielen ‚Doing‘, ‚Paows‘ und ‚Kabongs‘ zusätzlichen Spaß beim Vorlesen. Man kann daher gespannt sein, welche Abenteuer Cowboy Klaus noch in Zukunft erleben wird.

Sylvia Kestner



Buchtipps des Monats Juli 2011



Autorin: Ute Krause
Bloomsbury Verlag, Berlin 2010
(Ab 4 Jahre)
Format: gebunden, 32 Seiten
ISBN-13 9783827054104
Preis: 13,90 €


Titel: Wann gehen die wieder?
Wie verändert sich der Alltag, wenn Papa auszieht? Was ist, wenn Mama oder Papa sich neu verlieben? Oder gar nervige Stiefgeschwister auftauchen? So hatten die Räuberkinder sich das nicht vorgestellt. Als sie ihren Papa, der aus der Räuberhöhle ausgezogen ist, besuchen, sind da nicht nur er, sondern auch noch eine Prinzessin und lauter Prinzessinnenkinder. Rasend langweilig sind diese Prinzen und Prinzessinnen, also fassen die Geschwister einen Plan, wie sie die Prinzenbande schnell wieder loswerden …

Quelle: Verlagstext



Autor: Bruno Gibert (Text & Bild)
Verlag: aracari Verlag
ab 3 Jahren
28 Seiten, durchgehend vierfarbig
Format 26,0×15,0 cm
ISBN 978-3-905945-07-2
Preis: 12.90 €


Titel: Gute Reise, kleiner Fisch
Ein Schau- und Erzählbuch der besonderen Art: Nachdem die Katze den kleinen roten Fisch in den Abfluss entlässt, beginnt für diesen ein turbulentes Abenteuer! Nie hätte er sich träumen lassen, die Welt von oben aus dem Schnabel einer Möwe zu betrachten oder tief unter der Erde durch geheimnisvolle Höhlen zu schwimmen. Nur um am Ende wieder ganz an den Anfang seiner Reise zurückzukehren! Eine Bildgeschichte ohne Worte, die zu immer wieder neuem Entdecken und Nacherzählen einlädt. Der kleine rote Fisch führt uns nicht nur auf ein Abenteuer, sondern zeigt uns auch den Kreislauf des Wassers. Die Bildepisoden bereiten vergnüglich auf das Lesenlernen vor.

Quelle: Verlagstext



Autor: Muzo (Text & Bild)
Verlag: aracari Verlag
ab 3 JaHREN
28 Seiten, durchgehend vierfarbig, Format 26,0×15,0 cm
ISBN 978-3-905945-10-2
Preis: 12.90 €


Titel: Gute Reise, kleine Wolke
Aus dem Kessel einer Hexe entwischt eine kleine Wolke und gelangt durch den Kamin in die weite Welt hinaus. Auf ihrer Reise hilft sie nach Wasser dürstenden Blumen, ermöglicht einem Frosch ein erfrischendes Bad im Teich und freundet sich mit einem Mäusemädchen an. Doch nicht alle Erlebnisse sind schön: In der Stadt erfährt die Wolke unmittelbar die Folgen der vielen Autos und Fabriken und aus der hellen kleinen Wolke wird eine dunkle und betrübte. Eine Reise voller Begegnungen und Verwandlungen, ganz ohne Worte, auf einfache und doch poetische Weise erzählt. Die Bildepisoden laden zu immer wieder neuem Entdecken und Nacherzählen ein

Quelle: Verlagstext



Buchtipps des Monats Juni 2011



Autorinnen:
Brigitte Weninger, Anna Anastasova
Titel: Lauf, kleiner Spatz
Verlag: atlantis
ab 4 Jahren

32 Seiten, gebunden, 4-farbig
ISBN 878-3-7152-0610-3

Preis: 14,90 €


Spatz und Maus sind dicke Freunde und verbringen viel Zeit zum Spielen miteinander. Doch eines Tages kommt ein Gewitter auf, der kleine Vogel stürzt ab und wird von einem alten Raben gerettet. Der Schrecken sitzt tief. Der alte Rabe pflegt den kleinen Spatz, der sich seine Flügelchen gebrochen hat, und spricht ihm Mut zu. Doch einige Dinge können nicht heil gemacht werden und so muss Spatz lernen, ein neues Leben zu beginnen.
Nie mehr Abenteuer in der Luft zu erleben ist hart. Aber mit Maus an seiner Seite hat Spatz einen treuen Freund, mit dem er neue Abenteuer erleben kann – und anstatt durch die Lüfte zu brausen, lernt der kleine Vogel seine Beinchen einzusetzen und rennt nun fortan durch Felder und Wiesen.

Eine etwas andere Geschichte mit ‚happy-end‘ über die Folgen von Unfall und Krankheit, die Schwieriges nicht umgeht und trotzdem ermutigt.

Sylvia Kestner



Autoren:
Martin Nygaard und Jesús Gabán
Titel: Das Große Labyrinthbuch
Abentheuer-Verlag
Alter: ab 6 Jahren

32 Seiten mit 12 2-seitigen Labyrinthen
ISBN 978-3-940650-14-6
Preis: 19,80 €


… und wir haben noch einen weiteren, einen besonderen Buchtipp: „Das grosse Labyrinthbuch“ ist kein Lese- oder Vorlesebuch. Die Kinder gehen auf ihrer Weltreise durch zwölf verschiedene Labyrinthe, erleben gefährliche Situationen, begegnen wilden Tieren bis sie endlich am Ziel ankommen.
Ein Buch, das durchaus zum Lesewelt-Konzept passt, es dient ganz gewiss der Sprachförderung, Wir haben es ausprobiert, unsere Kinder waren mit großem Eifer dabei.
Eine prima Idee für die Kinderparty meint
Stefanie Böhm



Buchtipp des Monats Mai 2011



Autoren:
Christian Duda und Julia Friese
Titel: Schnipselgestrüpp
Verlag: Bajazzo-Verlag, Zürich
ab 5 Jahren

44 Seiten, durchgehend farbig illustriert
ISBN 978-3-905871-16-6
Preis: 14.90 €


Das Buch beginnt trostlos, farblos. Ein vernachlässigtes Kind, Eltern, die tagaus, tagein sprachlos vor der Glotze sitzen. Kein Teppich im Kinderzimmer, als Bodenbelag dienen alte Zeitungen aus dem Altpapiercontainer im Hof. Ein Glück für den Jungen! Denn so erfindet er sich mit Schere, Kleber, Wort- und Bildschnipseln und viel Fantasie eine eigene Welt in seinem Zimmer – dort erlebt er Abenteuer mit Flugzeugen und wilden Tieren. Seine Welt wird zunehmend bunter und dehnt sich immer weiter aus, bis auch der Vater ihrem Sog nicht widerstehen kann und mit in die Fantasie seines Kindes eintaucht.
Ein wild wuchernder Dschungel ist entstanden, in dem Sohn und Vater als Insekt und Frosch gemeinsame Sache machen. Offen bleibt, was mit der Mutter passieren wird, die derweil Wurzeln vor dem Fernseher geschlagen hat.
Reichlich kafkaesk. Aber ein Hoffnungsschimmer, dass sich manchmal mit einfachen Mitteln Trostlosigkeit bekämpfen lässt.

Anja Ihlenfeld, HIMBEER Stadtmagazin, Berlin



Extra-Buchtipp Ostern 2011



Autor: Helme Heine
Titel: Toto der Schatzsucher
Verlag: Beltz & Gelberg
Alter: ab 4 Jahre
gebunden, 4-farbig

ISBN-Nr. 978-3-407-79432-1
Preis: 12,95 €


Der Obhut der Hasenmama entwachsen und die Schule endlich hinter sich lassend, stürzt sich der neugierige Toto mutig ins volle Leben. Auf seiner Wanderung – mit Eimer und Spaten im Gepäck – möchte er einen Schatz heben. Er begegnet unterwegs anderen Tieren, auch dem Osterhasen, und trifft auf Menschen, auch den Weihnachtsmann. Doch die Welt ist nicht sehr freundlich dem kleinen Hasen gegenüber, er wird hart gefordert! Aber Toto ist unerschütterlich und zum Schluss wird er für seinen Mut belohnt.

Von Helme Heine gut verständlich geschrieben und gezeichnet für kleine Menschen ab 4 Jahren.

(Stefanie Böhm)



Buchtipp des Monats April 2011



Autoren: Elle van Lieshout & Erik van Os
Titel: “oh, oh, Oktopus”
Illustrator: Mies van Hout
Verlag: aracari
ab 4 Jahren

28 Seiten, gebunden, vierfarbig
Format 28,8×24,0 cm

ISBN-Nr. 978-3-905945-06-5
Preis: € 13.90
ISBN 978-3-905945-06-5


Das kleine Oktopus lebt gern und gut mit seinen Freunden in einer bunten Meereswelt. Aber eines Tages hat es ein Problem: Aus seiner Höhle, dem geliebten Zuhause, ragt ein riesiger Fischschwanz. Hilfslos wendet sich das kleine Oktopus an seine Freunde, die ihm Ratschläge erteilen, mit denen er gar nichts anfangen kann. Einige seiner Freunde können das Problem gar nicht verstehen, andere denken nur daran, was sie tun könnten. Das Oktopus kehrt verzweifelt zu seiner Höhle zurück, klopft vorsichtig an den Fischschwanz und fragt: “Könntest du …?” Da hört es eine kleine Stimme aus der Höhle, die ihm sagt, dass es feststecke. Jetzt sind die Freunde interessiert und gemeinsam gelingt es ihnen, die Nixe aus der Höhle zu ziehen.
Also, so erzählt es die Geschichte, nähere dich vorsichtig und mutig einem Problem, dann kannst Du es genau erkennen und andere helfen dann auch noch bei der Lösung mit.

Das ist ganz ohne erhobenem Zeigefinger in phantasievollen Bildern erzählt, farbig, anregend. Die Meeresbewohner haben Charakter; die Kinder können Koffer-, Nadel-, Laternen-, Igel- und Pyjamafische entdecken.

Heinrich Krüsmann



Buchtipp des Monats März 2011



Autorinnen: Kristina Calvert und Sabine Dittmer
Titel: Wolkenbilder + Möwendreck
Verlag: aracari-Verlag
Alter: ab 5 Jahre

Format: gebunden, 44 Seiten
ISBN 978-3-905945-18-8
Preis: 16,90 €


Wer kennt nicht die Geschichte der Möwe Jonathan, die verliebt ist ins Fliegen und hungrig auf die Weite des Meeres und des Himmels? Auch im Kinderbuch ‚Wolkenbilder und Möwendreck‘ erlebt eine Möwe spannende Abenteuer rund ums ‚Möwe sein‘. Im Zentrum der 16 liebevoll illustrierten Kurzgeschichten stehen dabei Beobachtungen und Erlebnisse, die Kinder zum Zuhören, Nachdenken und Weiterdenken anregen möchten. ‚Wie lächeln Zitronenfalter‘ oder ‚Wer hat mehr Recht auf den Fisch: Fischer, Möwe oder Fisch?‘ sind nur einige Beispiele für spannende Fragen, die jede Kurzgeschichte begleiten und Kinder zum Philosophieren ermuntern.
In der Tradition Immanuel Kants lassen sich die Geschichten vier philosophischen Themenbereichen zuordnen, welche im Glossar für Kinder leicht verständlich beschrieben werden. Im Internet verfügbares Begleitmaterial zum Buch unterstützt die Großen dabei, mit den Kleinen die Welt der Philosophie zu entdecken. Die 16 Kurzgeschichten und Bilder sind daher ideal, um sich in der Gruppe auszutauschen.

Sylvia Kestner



Buchtipp des Monats Dezember 2010



Autorin: Martina Streibel
Titel: Nobbi, der kleine Nasenbär
Verlag Jürgen Wagner SüdWestBuch
Alter: 3 – 6 Jahre
Format: gebunden, 119 Seiten

ISBN: 978-3-938719-45-9
Preis: 17,90 €


Die Nase von Nobbi fängt immer an zu jucken, wenn jemand in seiner Nähe in Gefahr ist. Wie bei der Geschichte einer Froschfrau, die in ein tiefes Loch gefallen ist. In weiteren Erzählungen geht es um unangenehme Zeitgenossen, die Freuden einer Hochzeit und den Schmerz, den der Tod mit sich bringt. Dabei erhalten die Hauptfiguren immer neue Gesichter, da mit jeder neuen Geschichte ein anderer Illustrator für deren Bebilderung zuständig ist.
Mit diesem Bilderbuch feiert die Autorin Martina Streibel ihr Debut als Kinderbuchautorin.

Harald von Treuenfels

Lesewelt Berlin e.V. erhält von der Autorin für jedes verkauftes Exemplar 1,00 € als Spende. Wir bedanken uns dafür ganz herzlich!



Buchtipp des Monats November 2010



Autorin: Annette Langen
Bilder von Constanza Droop
Titel: Mit Felix auf
großer Deutschland-Reise
Coppenrath-Verlag

ISBN: 978-3-8157-9255-1
Preis: 14,95 €


Kuschelhase Felix ist mit seiner Besitzerin Sophie zu Besuch auf der Insel Sylt. Bei seinem Versuch eine Zeltplane festzuhalten, weht ihn eine Windböe davon. Vom hohen Norden quer durch die Republik macht sich der Hase auf den Weg zurück zu Sophie. Dabei lernt er jede Menge interessante Fakten über Deutschland und die Bewohner seiner einzelnen Bundesländer kennen.

Diese einfache Rahmenhandlung genügt, um den jungen Lesern jede Menge Fakten über unser Land spielerisch zu vermitteln. Dabei ist das Buch mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Neben Zeichnungen und Fotos gibt es mehrere Briefe, die gefaltet in Couverts stecken und vom Kuschelhasen persönlich stammen. Ebenso dazu gehört ein Deutschland-Puzzle, auf dem noch einmal alle zentralen Orte der Reise enthalten sind. Selten war Wissensvermittlung so attraktiv gestaltet wie in diesem Buch.
(Lesealter : 5-7 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipps des Monats Oktober 2010



Autor: Christian Morgenstern
und Ninon Sey
Titel: Der Marabu
Verlag: BAJAZZOVERLAG, Zürich
für jedes Alter

ISBN 978-3-905871-20-3
Preis: 12,90 €


Buch Nr. 1
Titel: Der Marabu
Wer erinnert sich nicht den wunderlichen Marabu, der in Vollmondnächten mit der Nickelbrille auf dem Schnabel unter einer Palme sitzt und liest. Dem folgt eines Nachts heimlich der nicht minder wunderliche Professor Burrmann, um herauszufinden, was der merkwürdige Vogel da so treibt. Mit Geduld und einem tollen Trick gelingt es Burrmann, den Marabu zu fotografieren. Der jedoch lässt sich vom lauten Knall durch die Blitzlichtaufnahme nicht weiter stören, rückt seine Brille zurecht und schlägt die nächste Seite des Buches auf.

(Klappentext)



Autor: Faustin Charles
aus dem Englischen von Monica Plange
illustriert von Michael Terry
Verlag: Berlin-Verlag
Alter: ab 4 Jahre

ISBN-13: 9783827050007
Preis: 12.90 Euro


Buch Nr. 2
Titel: Das sehr unfreundliche Krokodil
Jeden Morgen brüllt ein sehr großes und sehr unfreundliches Krokodil die anderen Tiere im Dschungel an: »Kommt bloß nicht zu nah an meinen Fluss, das ist mein Fluss, wenn ihr meinem Fluss zu nah kommt, fresse ich euch alle auf!« Die Tiere wissen nicht, was sie tun sollen. Sie haben schreckliche Angst und machen einen großen Bogen um das Krokodil. Wenn sie durstig sind oder sich abkühlen wollen, müssen sie viele Kilometer weit zu anderen Flüssen laufen. Bis eines Tages das sehr unfreundliche Krokodil sehr schlimme Zahnschmerzen bekommt und eine beherzte Maus beschließt, ihm zu helfen …
(Klappentext)



Autorin: Nele Moost
Illustrator: Pieter Kunstreich
Verlag: Beltz Gelberg
ab 4 Jahre

ISBN 978-3-407-77300-5
Preis: 9,95 Euro


Buch Nr. 3
Titel: Wenn die Ziege schwimmen lernt
Es gab einmal eine Zeit, da gingen alle Tiere in die Schule. Die Lehrer unterrichteten alle Schüler in den Fächern: Schwimmen, Fliegen, Rennen und Klettern. Denn das war das Mindeste, was ein anständiges Tier können musste. Doch kein Schüler kam mit allen Aufgaben gleich gut zurecht. Darum übten die einen verbissen bis zum Umfallen, die anderen verzweifelten, und wieder andere wurden aufsässig. Als die Lehrer ihre vermeintlich unfähigen Schüler verließen, merkten die Tiere, wie schön es doch war, eben das zu tun, was ein jedes von ihnen mochte und am besten konnte. Die Tierfabel ist ein witzig-verspieltes Plädoyer für das Recht, nicht immer und überall gleichermaßen perfekt zu sein.
(Klappentext)



Geschichten und Gedichte
von Bellinda Seiller, Andreas Seiller, mit Illustrationen von Andrea Hebrock
Verlag: Coppenrath
ab 3 Jahre

ISBN: 978-3-8157-4338-6
128 Seiten
Format: 21,5 cm x 26,5 cm

Preis: 16,95 Euro


Buch Nr. 4
Titel: Ich möcht’ so gern Prinzessin sein!
Einmal nur Prinzessin sein … davon träumt auch Hexe Gundula und zaubert sich – zapp, zerapp – die Warze weg und ein schönes Kleid samt Krone und lockigen Haaren herbei. Rubella dagegen ist eine waschechte Prinzessin und muss sich in einem Wettstreit als würdige Thronfolgerin erweisen. Leon wiederum würde alles dafür geben, die schöne Sophia zu retten, doch leider hat er in der Ritterschule nicht gelernt, wie man einen Drachen besiegt …
(Klappentext)

Bekannte Autorinnen und Autoren wie Cornelia Funke, Fredrik Vahle, Josef Guggenmos und viele andere erzählen in 20 Geschichten und Gedichten von echten Prinzessinnen, solchen, die es werden wollen, von mutigen Rittern und wilden Drachen.



Buchtipp des Monats September 2010



Autor: Salah Naoura
Titel: “Herr von Blech ist verliebt”
Verlag: Duden – Kinderbücher
48 Seiten mit vielen bunten Abbildungen

ISBN: 978-3-411-70824-6
Preus; 7,95 €


Tom ist zwar ein kleiner Junge, aber schon ein großer Erfinder. Hat er doch den Roboter Herr von Blech gebaut, der durch einen Blitzschlag lebendig geworden ist. Beide sind verliebt. Tom in seine Klassenkameradin und Herr von Blech in eine Roboterdame aus dem Kaufhaus. Da diese jedoch viel Geld kostet, baut Tom für seinen Freund selber eine. Klappt es bei beiden nun mit der Liebe?

Eine amüsante Alltagsgeschichte, die von dem Autor Salah Naoura mit viel Witz und Charme erzählt wird. Für die älteren Leser werden zwischendurch immer wieder Fragen gestellt, die durch aufmerksames Lesen gelöst werden können.
(Lesealter: 5-11 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats August 2010



Autorin: Julianne Moore
illustriert von LeUyen Pham
Verlag: Bloombsbury
Fortmat: gebunden

ISBN-Nr. 978-3-8270-5313-8
Preis: 12,90 €


Das Bilderbuchdebut der Schauspielerin Julianne Moore erzählt eine weitere Variante des ewig aktuellen Themas „Lerne deine Andersartigkeit zu akzeptieren“. Es geht um ein siebenjähriges Mädchen, das unter seinen Sommersprossen leidet. Für seine Umwelt werfen diese vielen Fragen auf und es unternimmt verschiedene Versuche, die Sommersprossen loszuwerden. Als es sich eine Skimaske überzieht, ist es das Problem zwar los, doch nun erkennt es auch niemand mehr.

Der freche Erzählstil und die im Comic-Stil angefertigten Illustrationen machen das Buch trotz seines allzu vorhersehbaren Endes zu einem Vorlesevergnügen, das selbst beim mehrmaligen Lesen immer noch Spaß macht.
(Lesealter: 4-5 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Juli 2010



Autor: Martin Klein
Titel: Rita das Raubschaf
mit Bildern von Ute Krause
Tulipan-Verlag
Fadenheftung, durchg. 4-farbig
88 Seiten, 16×24 cm
ISBN: 978-3-939944-24-9
Preis: 12,90 €


Das Schaf Rita schwärmt für Piraten. Sein Traum ist es, in warmen Ländern mit anderen Tieren eine Piratenmannschaft zu gründen. Die anderen Schafe haben jedoch einen begrenzten Horizont und zeigen für Ritas Schwärmerei nur Unverständnis. Als eines Tages das Meerschweinchen Ruth bei Ritas Wiese vorbeikommt, beschließen beide, die Welt jenseits des Zaunes kennen zu lernen.

In dieser modernen Tierfabel geht es um reale Grenzen wie Zäune und Käfige. Aber auch um die unsichtbaren, die wir uns selber setzen. Beide gilt es zu überwinden, wenn man seine Träume – mögen sie auch noch so verrückt und unerreichbar sein – verwirklichen will.

Die im Comicstil angelegten Zeichnungen von Ute Krause sind so angelegt, dass man die Geschichte auch nur anhand der Bilder nacherzählen kann.

(Lesealter: 6-9 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Juni 2010



Autorin: Nina Petrick
s/w-Illustrationen von Ute Krause
Verlag: Tulipan Verlag

256 Seiten, 14,8×21 cm
ab 9 Jahre
ISBN: 978-3-939944-34-8

Preis: 14,90 €


Im September 1989 begegnen sich Anne aus Hamburg und Marie aus Ostberlin in einer Jugendherberge am ungarischen Plattensee. Für beide ist schnell klar, dass sie Zwillingsschwestern sein müssen. Um dem Geheimnis ihrer Herkunft auf die Spur zu kommen, beschließen sie, die Rollen zu tauschen.
Ganz klar: Hier stand der Kinderbuch-Klassiker „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner Pate. Von der Geschichte des Zwillingstausches bis zur Präsentation der Kapitel, die jeweils eine Vorschau beinhalten, bis hin zu den altmodisch-humorvollen Zeichnungen verbeugt sich diese Geschichte immer wieder vor dem Klassiker. Doch würde man dem Buch Unrecht tun, wenn man es als bloße Kopie der Originalgeschichte abstempeln würde. Liebevolle Charaktere und zahlreiche Nebenhandlungen halten das Interesse des Lesers bis zum Schluss wach. Und dadurch, dass die Geschichte um die Ost-West-Problematik erweitert wurde, erhält der junge Leser ganz nebenbei Einblicke in die zwei grundverschiedenen politischen Systeme, die es in Deutschland einmal gegeben hat.

(Lesealter: 8-9 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Mai 2010



Autor: Marko Simsa
Titel: Das Zoo-Konzert
Illustratorin: Silke Brix

Verlag:
JUMBO Neue Medien Verlag GmbH
Format: gebunden
ISBN 9 783833 724 183

Preis: 12,95 €


Rosalie muss ins Bett gehen, ist aber noch kein bisschen müde. Lieber spielt sie noch mit ihrem Stofftier-Zoo. Bühne frei heißt es dann für ein fröhliches Tier-Konzert. Zu den Vortragenden gehören unter anderem ein Krokodil, das den Blues singt, ein Papagei, der ein Seemannslied trällert oder Frösche, welche die Polka tanzen.
Zu dem Buch gehört auch eine CD, auf welcher der Autor der Geschichte zu hören ist, sei es einfach sprechend oder singend. Die Musik stammt dabei von Erke Duit, dessen Komposition verschiedene Musikstile von Sinfoniemusik über Tanzmusik bis hin zum Jazz vereinigt. Zum Ende der Geschichte werden die Instrumente des Orchesters noch einmal einzeln vorgestellt.

Diese multimediale und mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Kunstwerk ist ein Lesevergnügen und Ohrenschmaus zugleich.

(Lesealter: 4-6 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats April 2010



Autor: Paul van Loo
Titel: Viktor, der kleine Werwolf
Illustrationen: Thorsten Saleina
Verlag: Coppenrath-Verlag
Alter: ab 8 Jahre
Format: 15,5×21,0 cm, 176 Seiten
Best.-Nr. 9866
Preis: 9,95 € (D)


In dem Buch geht es um einen Jungen, der sich in einen Werwolf verwandelt hat. Auch als Junge hat er die Werwolffähigkeiten. So ist er bald der Held in Sport und traut sich auch größeren Jungs die Meinung zu sagen. Er verwandelt sich immer bei Vollmond.

Die Figur, Viktor hat mir am besten gefallen, weil er der Werwolf ist und spannende Sachen erlebt. Frau Kreideweiß finde ich total blöd, sie sieht blöd aus und geht voll schlecht mit Hühnern um. Sie macht einen riesen Aufstand.

An der Geschichte fand ich spannend, dass Viktor an seinem achten Geburtstag immer an 3 Tagen im Monat zum Werwolf wird. Spannen war auch, wenn er immer merkte, dass es wieder los geht und er nicht wollte, dass die anderen es merken. Der Schluss war ganz anders, als ich dachte. Aber ich finde es gut, das der geheimnisvolle Fremde aufgelöst wird und Viktor etwas über seine Familie erfährt.

Ich hatte keine Verständnisprobleme, habe alles verstanden und das Buch schnell durchgelesen.

Das Cover ist gut. Es gefällt mir gut und ich habe mir gedacht, dass der Junge vielleicht der Werwolf ist, wegen des Schattens.

Der Titel ist gut, obwohl ich erst gar nicht wusste, was ein Werwolf ist.

Die Gestaltung des Buches ist gut, toll wäre ein Lesezeichen.

Die Spannung die aufkommt, wenn Viktor das kribbeln fühlt, gefällt mir am Besten.

Jorge Worpenberg,
Bottrop, 9 Jahre



Buchtipp des Monats März 2010



Autorin: Christine Goppel
“Anna und der Meerschweinchen-Vampir”
Dudenverlag

Alter: 7 – 10 Jahre
32 Seiten mit vielen farbigen Illustrationen

ISBN: 978-3-411-70821-5
Preis: 6,95 € (D)


Anna ist ein großer Vampir-Fan und stellt sich sogar vor, ihr Bett im Kinderzimmer wäre ein Sarg im Keller eines Schlosses. Sie geht mit einem schwarzen Umhang zur Schule, was ihr allerdings nur den Spott ihrer Mitschüler einbringt, worunter sie sehr leidet. Anna wünscht sich von ihrem Vater, dass er ihr einen Vampir zum Spielgefährten schenkt. Er kauft ihr ein schwarzes Meerschweinchen, das in Annas Fantasie sofort zu einem Meerschweinchen-Vampir wird. Als sie ihr besonderes Meerschweinchen zu einem Haustier-Tag in die Schule mitnimmt, kann sie die Mitschüler für ihre Fantasie-Spiele begeistern. Aber gelingt das auch bei ihrer Erzfeindin Anna?
Diese Vampir-Geschichte ist fern von jedem Schrecken und sorgt besonders durch die humorvollen Zeichnungen vornehmlich für Heiterkeit. Sie zeigt, wie schön selbst erfundene Fantasie-Geschichten sein können, wenn man bereit ist, sich auf sie einzulassen. Ergänzt wird diese Geschichte immer wieder durch eingestreute Fragen, die zum aufmerksamen Zuhören auffordern.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Februar 2010



Autoren: H. Vandermeeren und M. Pottie
Titel: Der zwöfte Mann

Verlag: Kinderbuchverlag Wolff
Alter: 6-7 Jahre
Format 16,5cm x 24,5cm, 40 Seiten

ISBN 978-3-938766-06-4
Preis 12,90 €


Marco spielt Fußball im Verein und sein Vater begleitet ihn immer. Er hat aber große Probleme, links und rechts auseinander zu halten. Mit seinem Vater traut er sich nicht darüber zu reden, aus Angst ihn wütend zu machen. Sein Freund Lukas hilft ihm da mit einem Trick aus. Doch warum hat Marco dann dieses mulmige Gefühl im Bauch, immer wenn er zum Training muss?

Übertriebene Erwartungen von Eltern an ihre Kinder sind gerade im Bereich des Sports keine Seltenheit. So lässt sich die im Fußballmilieu spielende Geschichte auch auf jede andere Sportart übertragen und hat deshalb auch für beide Geschlechter ihre Gültigkeit. Aus der Erwartungsfalle kommt man nur heraus – und das zeigt diese Geschichte auf eindrucksvolle Weise – wenn man ehrlich zueinander ist und sich bereit zeigt, seine Fehler zuzugeben. Die etwas holzschnittartig daherkommenden, liebevollen Illustrationen bilden für diese eigentlich ernste Thematik die passende Verpackung.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Januar 2010



Autoren: Stefan Gemmel und
Sonja Piechote-Schobs
Titel: Was ist los mit Marie?

Verlag: edition zweihorn
Alter: ab 3 Jahre
24 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-935265-17-1
Preis: € 9,90


Es ist Spielzeugtag im Kindergarten. Die Kinder aus der Bärengruppe habe ihre liebsten und schönsten Spielsachen mitgebracht. Viel neues gibt es zu sehen und auszuprobieren.

Doch etwas ist anders als sonst: Marie zieht sich zurück und spielt ganz für sich alleine. Als Tom herausbekommen möchte, was mit ihr los ist, gibt es sogar Streit und eine große Diskussion. Aber am Ende des Tages haben alle etwas dazu gelernt und erfahren wieder einmal, wie wichtig Freundschaften sind.

(Klappentext)



Buchtipps des Monats Dezember 2009



Autorinnen:
Jutta Langreuter / Dorothea Ackroyd
Titel: Drei Engel und die erste Weihnacht
Verlag: Coppenrath-Verlag
Alter: 3 – 5 Jahre
Format: 23 cm x 30 cm, 32 Seiten
ISBN: 978-3-8157-9673-3

Preis: 12,95 €


Die Geschichte der drei heiligen Könige aus dem Morgenland, welche dem Stern von Bethlehem folgten, der sie schließlich zu Jesus Krippe brachte, ist allgemein bekannt. Bisher verschwiegen wurde, dass für den glücklichen Ausgang der Reise drei Kinder-Engel verantwortlich waren. Diese mussten die Reisegesellschaft vor allerlei Gefahren beschützen, wie etwa vor einem Sandsturm oder vor einer Löwin, die sich eines Nachts dem Lager der Könige näherte. Ergänzt wird diese weihnachtliche Lektüre durch detailfreudige Illustrationen, bei der es jede Menge zu sehen und auch zu fühlen gibt.
(Lesealter: 3-5 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats November 2009



Glitz, Angelika
Am liebsten bin ich Gustav
Ravensburger Buchverlag
Alter: 3-5 Jahre
2009 1. Aufl., 32 Seiten
ISBN-13: 9783473323920
Preis: 12.95 €


Der Hund Gustav gerät in eine Identitätskrise, als eine Kuh ihn für ein Kälbchen hält. Für seinen Freund, den Großmaulfrosch Quaker, ist ebenfalls klar, dass er eine Kuh sein muss. So lebt Gustav fortan ein Leben als Kuh, bis ein Wolf daherkommt und ebenfalls behauptet, dass Gustav einer seinesgleichen wäre.
Die Antwort auf die Frage nach der eigenen Identität ist zu komplex, als dass sie sich rein durch äußerliche Merkmale festmachen ließe. Durch diese Schule muss Gustav gehen, um zum Ende der Geschichte zu einer simplen, aber genialen Antwort zu gelangen.
Eine erste philosophische Lebens-Lektion für unsere Jüngsten, die – unterstützt durch liebevoll-charmante Zeichnungen – sehr leicht zu konsumieren ist.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Oktober 2009



Autorin: Kerstin M. Schuld
Titel: Pommes & Majo
Verlag: Coppenrath-Verlag
Lesealter: 3 – 5 Jahre

34 Seiten, Format: 21 cm x 28 cm
ISBN: 978-3-8157-8163-0

Preis: 12,95 €


Die Rattenfreunde Pommes, Majo und Mozzarella gründen eine Rockband. Die kleine Maus Gouda will deren Sängerin werden. Doch eine Maus in einer Rattenband – das darf nicht sein. Deshalb veranstalten die Drei ein großes Ratten-Casting. Ob Gouda da noch eine Chance hat?

Castingshows wie “Deutschland sucht den Superstar” stehen auch bei Kindern seit einigen Jahren hoch im Kurs. Mit ihren liebenswerten, tierischen Charakteren und den etwas altmodischen, liebevoll detailierten Zeichnungen zeigt die Autorin ihrer jungen Leserschaft, dass es zum Künstlerdasein neben Talent auch einen festen Willen und den Glauben an sich selbst braucht.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats September 2009



Aus der Reihe:
“Hase und Holunderbär”
“Auf den Spuren des dicken Bumbu”
Illustrator: Walko
Verlag: arsEdition
Altersempfehlung: 6 – 7
gebunden, 44 Seiten

ISBN-Nr. 9783760741390
Preis: 7,95 €


Was ist das? Plötzlich fällt der kleine Hase bei einem Spaziergang über die Hasenheide in ein Loch! Und da ist nicht nur eines, da sind viele Löcher quer durch die große Wiese! “Das sind ja Fußspuren!”, bemerkt der Holunderbär. Zieht etwa das gefürchtete Hasenheidenmonster durch die Gegend? Die Mäuse haben etwas Gefährliches gesehen und die Marder auch. Der kleine Hase und der Holunderbär wissen genau:
Sie müssen das Monster suchen! Denn so gefährlich kann kein Wesen sein, dass es den beiden Freunden Angst machen würde! Oder etwa doch …?

(Klappentext)



Buchtipp des Monats August 2009



Autorin: Gunnel Linde
Titel: Joppe
Illustr.: Ole Könnecke
Gerstenberg Verlag GmbH & Co. KG
Alter: 5 – 7 Jahre, zum Vor- und Selbstlesen
128 S., gebunden, mit zahlreichen farbigen Abb.
ISBN 978-3-8067-5092-8
Preis: 11.90 €


Joppe ist der Name von dem Stoffmaulwurf, welcher das Lieblingsspielzeug von Ole ist, der mit seiner alleinerziehenden Mutter zusammen lebt. Doch Joppe und Ole werden dauernd getrennt: Mal bleibt er alleine im Aufzug stecken oder er gerät auf die Mülldeponie oder wird im Supermarkt eingeschlossen. Wie gut, dass es da noch den Nachbarn Olsson gibt, der Joppe und Ole stets wieder zusammenbringt.
Die Geschichten von einem Jungen und seinem Spielzeug, das ihm stets durch von ihm verursachte Missgeschicke abhanden kommt, zeigt, dass auch der Alltag Geschichten bereit hat, wenn man es denn versteht, sie zu erzählen. Das tut die Autorin Gunnel Linde, deren Bücher in ihrer Heimat Schweden längst zu den Klassikern der Kinderbuchliteratur gehören. Abgerundet wird diese Geschichtensammlung durch die wunderbar altmodischen Zeichnungen von Ole Könnecke, die in ihrem Stil an die Werke der „Vater und Sohn“-Buchreihe von E.O.Plauen erinnern.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Juli 2009



Isabel Abedi
» Lola macht Schlagzeilen «
Lola, Band 2
Illustrationen von Dagmar Henze
Loewe Verlag GmbH
ab 9 Jahren
176 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-7855-5337-4
Preis: 10,90 €


Lola geht in die 4. Klasse, hat einen brasilianischen Vater und eine zweieinhalbjährige Tante. Nachts schlüpft sie in die Rolle der berühmten Zeitungsreporterin Lo.Ve. Ihr Traum vom Reporterdasein wird wahr, als sich für sie die Möglichkeit bietet, für eine Schülerzeitung zu schreiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Flo begibt sie sich auf die Suche nach einem Thema für die Titelgeschichte. Vielleicht gelingt den beiden Freundinnen ja die Ergreifung des Wasserpistolenbanditen, der seit Wochen Hamburg in Atem hält?

Lola, die Titelheldin einer Kinderbuchreihe der Autorin Isabel Abedi, ist ein selbstbewusstes, neugieriges und verantwortungsvolles Mädchen unserer Zeit. Thema dieses Buches ist das Nachrichtenwesen über das erste Grundkenntnisse vermittelt werden. Eingebettet wird dieses in die mal ernsten, mal spannenden und lustigen Geschichten des Alltags erzählt aus Lolas Perspektive. Dabei werden mögliche Tabuthemen wie Körperhygiene und Sexualität nicht ausgeklammert, sondern ganz natürlich und unaufgeregt in den Fluss der Geschichte integriert.
(Lesealter: Mädchen und Jungen von 9-11 Jahren)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Juni 2009



Text:
Robert Houlden/
Becky Bloom
Der kultivierte Wolf
Illustrator: Pascal Biet
Lappan-Verlag GmbH
ab 4 Jahren
32 Seiten

ISBN 978-3-8303-1139-3
Preis: 9,95 €


Ein hungriger Wolf trifft auf der Suche nach Nahrung auf eine Kuh, ein Schwein und eine Ente, die alle begeisterte Leser sind. Um deren Aufmerksamkeit zu gewinnen, lernt er erst das Lesen, dann das Vorlesen, was diese kultivierten Tiere vorerst gar nicht zu beindrucken scheint. Eine mit lustig-liebevollen Zeichnungen versehende Geschichte, die jungen Lesern Lust auf das Lesen lernen macht und Erwachsene dazu animiert, noch bessere Vorleser zu werden.

Harald von Treuenfels

Auch der Bildungspolitiker Özcan Mutlu ist von diesem Buch begeistert. So konnten ihm viele neugierige Kinder am Welttag des Buches 2008 lauschen, als er mit vollem Körpereinsatz daraus vorlas.



Buchtipp des Monats Mai 2009



Barbara Steinitz
Schnurzpiepegal
BAJAZZOVERLAG
ab 4-5 Jahren
Bilderbuchformat

ISBN 978-3-905871-03-6
Preis: 14,90 €


Leonora ist kugelrund, liebt Opern und besitzt einen kleinen, dünnen Hund namens Fidelio, der stets heulen muss, wenn Leonora ihr Grammofon anschaltet. Joschka dagegen ist spindeldürr, stellt Pralinen zuhause her und besitzt eine große, dicke Hündin mit dem Namen Pistazia, die am liebsten Joschkas Pralinen nascht. Beide Gemeinschaften sind eigentlich glücklich miteinander, wenn da nicht die Leute wären, die meinten, sie würden gar nicht zueinander passen. Eines Tages begegnen sich Leonora und Joschka beim Gassi führen und beschließen spontan ihre Hunde zu tauschen. Aber glücklicher werden sie dadurch auch nicht. Bis ihnen eine Idee kommt …
Steh’ zu dir und deinen Vorlieben, egal was die Leute sagen, ist die Moral dieser mit sehr schönen und vor allen Dingen humorvollen Bildern versehenen Geschichte.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats April 2009



Ein Seepferdchen für

Elisabeth Zöller
Ein Seepferdchen für Oskar

Ab 3 Jahren
32 Seiten, Geb. mit Fadenheftung

ISBN 978-3-596-85255-0
Fischer Schatzinsel
Preis € (D) 12,90


Freitag ist für Oscar Bauchschmerztag, denn da geht er immer ins Schwimmbad. Da er sich nicht traut vom Beckenrand zu springen und zu tauchen, wird er von den anderen Kindern immer ausgelacht. Als sein Vater davon erfährt, beschließt er seinem Sohn zu helfen. Äußerst charmant illustriert, erzählt diese kleine Alltagsgeschichte für Mädchen und Jungen von der Wichtigkeit familiären Zusammenhalts. Denn wo Vertrauen herrscht, kann gemeinsam über Ängste geredet werden, um sie anschließend überwinden zu lernen.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats März 2009



Chris Mould
Der Geist von Sleepy Hollow
Zehn Schauergeschichten

Pappband, gebunden
93 Seiten

Ravensburger Buchverlag
ISBN: 978-3-473-3476-0
Preis: 12,95 €


Für junge Leser ab 10 Jahren erzählt Chris Mould 5 Geistergeschichten der Weltliteratur (Edgar Allan Poe, Washington Irving, Charles Dickens) nach und ergänzt die Sammlung durch 5 eigene Geschichten. Da gibt es einen kopflosen Reiter, die personifizierte Angst; Marmorfiguren von Bösewichten, die am Abend vor Allerheiligen von ihren Sockeln steigen oder einen Toten der des Nachts über die Landstraße fährt und Anhalter mitnimmt. Die Geschichten von Chris Mould können durchaus mit ihren klassischen Vorbildern mithalten. Die sehr farbenfrohen Zeichnungen bringen dabei gut die durch die Geschichten transportierte Atmosphäre rüber. Die Erzählungen wurden so entschärft, dass sie für die Altersgruppe passend gemacht worden sind. Aufgrund des Inhalts und der dazugehörigen schön-schauerlichen Zeichnungen ist dieses Buch nur jungen, mutigen Lesern zu empfehlen.

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Februar 2009



Ulrike Mühlhoff:
Die kleine Prinzessin und der Drache, der nicht fliegen konnte

Mit Fotos/Illustrationen von Ulrike Mühlhoff
Gebundenes Buch, Pappband, 32 Seiten, 24,0×32,0 cm

ISBN: 978-3-570-13278-4
Verlag: cbj
Preis: 12,95 €


Die kleine Prinzessin Firlifanzia hat eines Tages genug vom langweiligen Prinzessinnendasein und begibt sich auf eine Reise. Sie befreundet sich mit einem alten Drachen und gemeinsam gelangen sie in das Land des Lächelns. Hier hat ein böser Zauberer den Menschen das Lachen geklaut. Ein unmöglicher Zustand, den die Prinzessin zu ändern beschließt .

Nur gemeinsam ist man stark ist die einfache, aber klare Botschaft dieser Erzählung, welche dieses Buch unverkrampft rüberbringt. Kind gerechte Zeichnungen, vorwiegend in den Farben blau, grün und gelb gehalten, runden das Lesevergnügen ab. (Lesealter: 4-5 Jahre)

Harald von Treuenfels



Buchtipp des Monats Januar 2009



Martin Baltscheit

*Die Geschichte vom Löwen,
der nicht schreiben konnte*
ab 4 Jahre

ISBN 3 907588 36 3
BAJAZZO VERLAG
Preis: 13,00 €


93% aller täglich ausgetragenen Briefe sind laut Postsprecherin Geschäftsbriefe, Werbung, Behördenschreiben u.ä., jedenfalls nicht von privat an privat, schon gar nicht von Hand geschrieben. Und da bricht dieses Buch tatsächlich eine Lanze für eigenhändige und mit der Post verschickte Pirvatbriefe?!

Immerhin, es geht um einen Liebesbrief: Ein Löwe, der “brüllen und Zähne zeigen” kann – offenbar hinreichende Fähigkeiten, um als ‘König der Tiere’ durchzugehen – hat sich in eine Löwin verliebt, die eine Dame ist und der er sich daher schriftlich nähern möchte. Zwar kann er nicht schreiben, aber es gibt ja genug andere Tiere in seinem Herrschaftsbereich, die das für ihn erledigen können. Bloß: Ein Affe oder ein Mistkäfer haben nun einmal ganz andere Vorstellungen von einem Liebesbrief als ein Löwe, was auch die altersgemäßen Illustrationen in amüsanter Weise verdeutlichen. Wenn das kein Grund zum Brüllen ist! Und wer hilft ihm nun?

Die schöne kleine Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte, sieht von außen wie ein Brief von Kinderhand aus – mit Briefmarken, krakeliger Schrift und Abdrücken von schmutzigen Pfoten – und ist innen eine Fundgrube von Lebenserfahrungen wie: daß brüllen können allein nicht genügt, daß jeder verschiedene Vorstellungen von Leben und Liebe hat und daß es (daher) gut ist, wenn man selbst schreiben und lesen kann.

P.S. Gibt es vielleicht noch weitere Anlässe für eigenhändige Briefe? Die vielen Briefmarkenentwürfe auf den Vorsatzblättern sehen jedenfalls verlockend aus.

Michael Roeder



Buchtipp des Monats Dezember 2008



Patricia Schröder
Reihe:
Erst ich ein Stück, dann du
Titel:
Eine Burg für Ritter Rudi
Illustrationen von Karsten Teich

ab 6 Jahren

ISBN: 978-3-570-13547-1

Verlag: cbj
Preis: 7,95 Euro


Ein etwas dösiger Ritter, ein praktisch denkender Esel und eine hasenfüßige Rüstung – was braucht es mehr, um “neue Länder zu erobern, Königsheere zu besiegen, gegen Drachen zu kämpfen und die Gunst eines Burgfräuleins zu gewinnen”, damit endlich Schluß ist mit langweiligen Sonntagen auf der abgelegenen Burg. Da trifft es sich gut, daß der kindische Drachen am liebsten Blumen frißt, die er sich zu Rudis Glück von einem edlen Burgfräulein pflücken läßt, das seinerseits nicht wieder in seine langweilige Elternburg zurück möchte.

Die Geschichte ist flott erzählt in einem angemessen unernsten Ton – und hat eine Besonderheit: Textstücke in unterschiedlicher Schriftgröße und Länge wechseln sich ab, so daß einmal der Erwachsene, dann das Kind vorliest: ein gemeinsames Erlebnis für beide.

Fazit: So richtig langweilige Sonntage können sehr aufregend werden, wenn man auf einen Esel hört.

Michael Roeder



Buchtipp des Monats November 2008



Jutta Langreuter, Silvio Neuendorf
Käpt’n Sharky
und das Geheimnis der Schatzinsel
und das Seeungeheuer
und die Gefängnisinsel
ab 3 Jahre

ISBN 978-3-8157-7283-6
ISBN 978-3-8157-4348-5
ISBN 978-3-8157-8378-8

Coppenrath Verlag

12,95 Euro


Käpt’n Sharky ist ein kleiner Junge, der von sich sagt, er sei “der Schrecken der Meere”, der aber eigentlich nur spielen will; sein Gesichtsausdruck erinnert an die Piratenfiguren von Playmobil. Er ist das, was jeder kleine Junge auch sein möchte: todesmutig, unternehmungslustig und umweltfreundlich; und wenn er mal müde oder traurig ist, schmiegt er sich an seine Kuscheldecke.- Dann gibt es an Bord noch einen Papagei und „die Ratte“, das genaue Gegenstück zu Käpt’n Sharky, also ängstlich, selbstsüchtig, etwas beschränkt, ein Befehlsempfänger. Die Ratte ist für alles zuständig, was mit Arbeit zu tun hat, sei es in der Kombüse, an Deck oder in der Takelage. Ohne die namenlose Ratte liefe absolut nichts.

Neu an Bord kommen im ersten Band – Käpt’n Sharky und das Geheimnis der Schatzinsel – Michi und eine Schildkröte. Michi – ein Junge wie du und ich – langweilt sich sehr und ist deshalb froh, von Käpt’n Sharky „mit auf die Reise genommen“ zu werden (bis er abends wieder nach Hause muß). Die Reise geht zu einer Schatzinsel. Zwar bergen Käpt’n Sharky und Michi aus Gründen des Umweltschutzes keinen Schatz, nehmen dafür aber ein Schildkrötenbaby mit – wodurch eine weitere Verbindung zu einem schon erfolgreich eingeführten Produkt hergestellt ist, nämlich zum ersten Teil der drei Flüche der Karibik.

Im zweiten Band – Käpt’n Sharky und das Seeungeheuer – erfährt der kleine Leser, daß Seeungeheuer eigentlich auch nur spielen wollen – und zu ihren Freunden stehen, wenn die Großen (hier verkörpert durch den alten Bill und seine Seeräubermannschaft) Ärger machen. Und im bisher letzten Band – Käpt’n Sharky und die Gefängnisinsel – rettet großmütig der kleine die großen Seeräuber, denn wenn es hart auf hart geht gegen den natürlichen Feind aller Seeräuber, die Kriegsmarine, halten echte Piraten natürlich zusammen.

Alle drei Bände haben großformatige, meist doppelseitige ansprechende Bilder, die flächig angelegt und in kräftigen Farben gehalten sind. In den Bildern lassen sich viele Seltsamkeiten entdecken, was Anlaß zu Erstaunen und Lachen gibt. Der Text nimmt meist weniger als ein Viertel einer Doppelseite ein. Die Sätze sind in der Regel kurz, manchmal bestückt mit milden Kraftausdrücken, wie sie nun einmal zu einem Piraten gehören, was den Jungen Freude machen wird. Wo es um nautische Bezüge geht, benutzt Käpt’n Sharky die seemännische Fachsprache.

Es bleibt noch zu erwähnen, daß dies nicht einfach Bücher für Jungen ab vier sind, sondern (ebenso wie Felix und – für Mädchen – Pferdefreunde und Prinzessin Lillifee) der Einstieg in eine “Marke”: Im neuesten Katalog von Coppenrath/Die Spiegelburg braucht es immerhin 30 Seiten, um die gesamte Produktpalette “Käpt’n Sharky” vorzustellen, mit der das Leben eines kleinen Piraten recht umfassend abgedeckt ist.

Michael Roeder