Die Stiftung Chancen und Bildung für Kinder – Erika Thomas unterstützt den Lesewelt KidsClub
Viele Studien belegen: In keinem anderen westlichen Land hängt der Bildungserfolg so stark vom sozialen Status der Eltern ab wie in Deutschland. Hemmnisse auf dem Weg zur Bildungsgerechtigkeit sind vor allem fehlende Sprach- und Lesekompetenzen der Kinder. Deshalb hat sich Lesewelt Berlin e.V. zum Ziel gesetzt, Bildungsarmut durch gezielte Sprach- und Leseförderung zu bekämpfen. Ein zentraler Baustein der Sprach- und Leseförderung ist das Vorlesen durch Erwachsene. Wenn Erwachsene mit Kindern Bücher betrachten, wächst in den Kindern die Neugierde auf Geschichten und sie genießen die Zeit der Zuwendung. So erfahren sie, dass Lesen Spaß macht, sie verbessern ihre Sprachkennnisse, ihre Lesemotivation wird gestärkt und die Fantasie angeregt.
Vorschulische Sprachbildung durch Vorlesen sollte Aufgabe der Eltern und fester Bestandteil der Kitaarbeit sein. Doch häufig fehlen in den Familien und Einrichtungen die Ressourcen.
Diese Lücke will der Lesewelt Kidsclub mit Hilfe von ehrenamtlichen Vorlesepaten schließen.
Mitglieder des Lesewelt KidsClubs werden regelmäßig in der Kita von geschulten, ehrenamtlichen Lesewelt-Vorlesepaten auf spannende Vorleseabenteuer mitgenommen. Sie erhalten Buchgeschenke, basteln zur Einschulung Schultüten und lernen Kinderbuchautoren kennen.
Das Projekt beginnt im Juli 2017 und wird von der Stiftung Chancen und Bildung für Kinder – Erika Thomas finanziell 12 Monate gefördert.