avj-medienpreis – Lesewelt Berlin e.V. für den Sonderpreis Leseförderung nominiert!
Heute ist die Longlist der Nominierungen für den avj-medienpreis 2019 erschienen und Lesewelt Berlin e.V. ist für den Sonderpreis „Leseförderung“ nominiert! Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (kurz: avj) vergibt diesen Sonderpreis 2019 zum ersten Mal. “In unserer täglichen Arbeit”, so die Arbeitsgemeinschaft Kommunikation in der avj, “haben wir nicht nur zu den Medienvertretern Kontakt, sondern ebenso zu Menschen, die im direkten Austausch Kinder- und Jugendbücher an die Leser bringen. Sei es durch Leseförderungsinitiativen, die Vergabe von Kinderbuchpreisen oder die Organisation von Lesefestivals. Mit diesem Sonderpreis wollen wir für deren Engagement danke sagen.” “Die Resonanz ist großartig”, freut sich Renate Reichstein. “Auf der Liste befinden sich große und kleinere Leseinitiativen sowie Buchpreise und private Personen, die im Bereich der Leseförderung tätig sind. Den Sieger werden wir schon früher bekanntgeben, aber die Preisübergabe erfolgt auf der Leipziger Buchmesse.” Ab dem 28. Januar sind die Pressesprecher der Mitgliederverlage aufgefordert aus der Shortlist, die vom avj-Vorstand, der AG Komm und einem Vertreter der Leipziger Messe erstellt wurde, ihren Gewinner zu küren. Die Preisübergabe erfolgt am Freitag, den 22. März auf dem Leipziger Messegelände.