Auszeichnungen

Die Arbeit von Lesewelt Berlin e.V. überzeugt und wird regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet:



2021

Ursula Frommholz erhält Auszeichnung Gestalterin der Zivilgesellschaft
Am 14. September ist Lesewelt-Vorstand Ursula Frommholz von der Landesfreiwilligenagentur zur Gestalterin der Zivilgesellschaft ernannt worden. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmalig im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vergeben. Arbeitssenatorin Elke Breitenbach übergab die Urkunde auf dem Pariser Platz. Um die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, wurde unter freiem Himmel angestoßen.

Vorstand Ursula Frommholz und Senatorin Elke Breitenbach



2019

Lesewelt Berlin e.V. erhält Stiftungspreis der Town & Country Stiftung
Nach zwei tollen Tagen in Erfurt, an denen die Mitarbeiter von Town & Country und das Stifterehepaar Gabriele und Jürgen Dawo die Gewinner mit Herzblut betreut haben und alle gemeinsam ein spannendes Programm in einer wunderschönen Stadt erleben durften, welches mit einer exklusiven Gala am 22. November 2019 im Erfurter Kaisersaal mit Preisübergabe gipfelte, sind Vorstand Ursula Frommholz und Kassenwart Claudia Rehfeld unglaublich glücklich und hochmotiviert für das anstehende Jubiläumsjahr 2020 nach Berlin zurückgekehrt.
Lesewelt Berlin e.V. gehörte zu den 16 herausragenden Projekten, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen und den Stiftungspreis der Town & Country Stiftung entgegennehmen durften. Das Projekt Lesewelt-Schultütenaktion wurde aus mehr als 600 Projekten ausgewählt und hat das Bundesland Berlin vertreten.

Lesewelt Berlin e.V. erhält Sonderpreis Leseförderung
Am 22. März 2019 ist Lesewelt Berlin e.V. mit dem Sonderpreis Leseförderung auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Vorstand Ursula Frommholz und Vorleserin Katrin Müller nahmen den Preis, den die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) zum ersten Mal vergeben hat, von Vorstand Renate Reichstein entgegen.
Das Urteil der Jury lautete: Großes Engagement, Bescheidenheit und Leidenschaft sind Begriffe, mit denen sich die Arbeit der Lesewelt Berlin e.V. beschreiben lässt. Dabei zeigen sich Katrin Müller und Ursula Frommholz stets interessiert, wenn es um die Auswahl der Bücher geht, die die 130 Vorlesepaten in unterschiedlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Kindergärten oder Schulen den Kindern näherbringen. „Wir wollen Freude am Lesen wecken“, so steht es auf der Homepage, auf der auch immer wieder Buchtipps zu finden sind.



2017

Bundeskanzlerin ehrt Lesewelt Berlin e.V. für vorbildhaftes Engagement
Am 07. Juni 2017 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die 25 überzeugendsten sozialen Initiativen der 13. Wettbewerbsrunde von startsocial mit einer feierlichen Preisverleihung im Kanzleramt auszeichnet. Ursula Frommholz, Vorstand von Lesewelt Berlin e.V., nahm den Preis gemeinsam mit Katrin Müller von der Bundeskanzlerin und dem Initiator der Initiative Dr. Dieter Düsedau für Lesewelt Berlin e.V. entgegen.

Dr. Dieter Düsedau, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ursula Frommholz, Katrin Müller



2011

Lesewelt Berlin e.V. von PHINEO ausgezeichnet und empfohlen
Nun ist es amtlich! Lesewelt Berlin e.V. bietet ausgezeichnete Bildungsangebote, um jungen Migranten zu helfen, ihre Potentiale zu entwickeln, Chancen wahrzunehmen und sich gut in Deutschland zu integrieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine mehrstufige Analyse von der gemeinnützigen Aktiengesellschft PHINEO. Sowohl der Handlungsansatz als auch die Organisationsstrukturen von Lesewelt Berlin e.V. seien bemerkenswert und versprechen hohe Wirksamkeit und Effizienz meinen die Analysten, die Stiftern, Spendern und Unternehmen bei der Suche nach einem wirkungsvollem sozialen Engagement unterstützen wollen.

Insgesamt wurden 50 Organisationen in einem aufwendigen, mehrstufigen Verfahren untersucht und 17 Organisationen, darunter Lesewelt Berlin e.V. als einzige Vorleseinitiative, empfohlen. Alle ausgezeichneten Projekte sind im Themenreport “Brücken bauen – Integration junger Migranten durch Bildung” zusammengefasst, der direkt bei www.phineo.org heruntergeladen werden kann. Dort finden Interessierte auch das Porträt von Lesewelt Berlin, das einen detaillierten Einblick in Stärken und Potenziale des Vereins gibt. Interessierte können das Porträt auch gleich hier als PDF herunterladen.

Prof. Dr. Maria Böhmer übergibt die Auszeichnung an Lesewelt-Vorstand Ursula Frommholz



2009

Berliner Freunde zeichnen Lesewelt Berlin e.V. aus
Die Initiative Berliner Freunde hat am Mittwoch (02.09.09) den gemeinnützigen Verein Lesewelt Berlin ausgezeichnet. Christine Uphoff vom Berliner Freunde Partner Randstad und Christian Fiedler von Hertha BSC überreichten der Vorstandsvorsitzenden Ursula Frommholz in der Else-Ury-Bibliothek die Projektförderung im Wert von fast 10.000 Euro.
Das Video zur Preisverleihung gibt es hier:



2006

Lesewelt gewinnt “Die beste Seite” im Diners Club Magazin
In dem Wettbewerb des renommierten Diners-Club-Magazin in Kooperation mit dem Maecenata Management GmbH wird einmal pro Monat eine Initiative ausgewählt, die einen hohen gesellschaftlichen Nutzen aufweist. Der Gewinner wird im Diners Club Magazin veröffentlich und erhält so Zugang zu einer noch breiteren Öffentlichkeit.

Lesewelt e.V. wurde als Gewinner für die “BESTE SEITE” im Oktober Heft ausgewählt.



2005

Ehrenamtspreis des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf
Im Rahmen des Tag des Ehrenamts wurde das Engagement von Lesewelt e.V. im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.



2004

Familienpreis der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin



2003

Ehrenamtspreis von Berlin-Mitte



2001

start-social – Auszeichnung im bundesweiten Wettbewerb für soziale Ideen
“Hilfe für Helfer” – unter diesem Motto fördert startsocial seit 2001 den Wissenstransfer zwischen Wirtschaftsunternehmen und sozialen Unternehmungen: Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin werden herausragende soziale Initiativen durch individuelle Beratung unterstützt und Netzwerke zwischen ihnen und Unternehmen geschaffen.



2000

Integrationspreis der Ausländerbeauftragten des Senats von Berlin